Wikiquote:Relevanzkriterien

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WQ:RK

"In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister,
Und das Gesetz nur kann uns Freiheit geben."
Goethe, Das Sonett

Diese Relevanzkriterien beschreiben die Ausrichtung von Wikiquote. Sie sollen objektive Auswahl-, Ausschluss- und Bewertungskriterien für Zitate sein.

Vision

Wikiquote ist eine Zitatesammlung, die

  • von vielen engagierten Mitarbeitern getragen wird;
  • die wichtigsten Aphorismen und Zitate der großen Autoren bereithält, von Klassikern in weiter Breite, von neueren Autoren in einer kleinen, aber gut gewählten Zusammenstellung;
  • zuverlässig nicht nur den Inhalt darstellt, sondern ihn auch gut mit Quellennachweisen belegt;
  • im Bereich des Online-Zitats den gleichen guten Ruf gewinnt, wie ihn Wikipedia und andere Wikimedia-Projekte bereits genießen.

Wir halten uns an geltendes Recht.

Siehe auch: Was Wikiquote nicht ist, Urheberrechtsverletzung, Persönlichkeitsrechtsverletzung


Das Zitat

Was ist ein Zitat im Sinne von Wikiquote?

  • Ein Zitat im Sinne von Wikiquote ist ein Satz bzw. eine Satzfolge mit einer eigenen Aussage, die ohne das Wissen um einen speziellen Kontext verstanden werden kann.
Anmerkung 1: Dialoge sprengen diesen Rahmen. Sie sollten nicht aufgenommen werden. Ausnahme: Filmzitate
Anmerkung 2: Zitate, die aus einem grammatisch unvollständigem Satz bestehen, sollten nur aufgenommen werden, wenn sie allgemein bekannt sind oder eine nachgewiesene Verbreitung gefunden haben.

Zitate in Wikiquote sollen einen Gedanken oder eine Erkenntnis prägnant auf einen Punkt bringen. Sie stammen von bekannten Personen und sind selbst weit bekannt. Außerdem muss mit einer Quellenangabe die Authentizität des Zitats nachgewiesen sein.

Triviale und banale Zitate scheiden selbstverständlich aus, auch wenn sie mit einer zuverlässigen Quelle belegt sind. Nur wenn ihnen eine sehr große Verbreitung zukommt, können sie ausnahmsweise aufgenommen werden.

Es werden stets nur natürliche Personen zitiert, keine juristischen Personen wie Organisationen oder Institutionen.

Der Autor des Zitates sollte bekannt sein. Für den Autor sollte ein eigener Wikipedia-Artikel existieren.[1]

Siehe auch: Wikiquote:Richtlinien#Personen, Wikiquote:Reform#Qualität, Trivia

Zuschreibung

Der Name des Autors ist das üblichste, aber auch fehleranfälligste Relevanzkriterium.

Warum verwendet man überhaupt ein Zitat? Weil ein Argument überzeugender klingt, wenn es aus dem Mund einer bekannten Autorität kommt. In der Rhetorik nennt sich die Technik Autoritätsargument (argumentum ad verecundiam).[2] Weil die Technik so wirksam ist, werden Zitate oft bewusst gefälscht oder falsch zugeschrieben. Je berühmter der Name, umso häufiger der Namensmissbrauch.

Solange der Autor eines Zitates nicht nach wissenschaftlichen Qualitätskriterien nachgewiesen ist, gilt ein Zitat nur als zugeschrieben. Ohne zuverlässige Quellenangabe sollen überhaupt keine neuen Zitate eingestellt werden.

Verbreitung

Wikiquote ist eine hochwertige Zitatesammlung, keine Kuriositätenschau. Der Unterschied? Hier geht es nicht um deine persönlichen Meinungen und Vorlieben. Wir sammeln Zitate, die auch Andere zitierwürdig finden. Du musst also nachweisen, dass dein Zitat außerhalb von Wikiquote zitiert wird. Wichtig ist dabei nicht, wer etwas gesagt hat (siehe Zuschreibung), sondern wer diesen Ausspruch zitiert hat. Wie verbreitet ist das Zitat?

  1. Keine Verbreitung: Das Zitat erscheint nur in Wikiquote, sonst nirgends. Egal ob frei erfunden oder aus einem Buch abgeschrieben, das Zitat ist für Wikiquote nicht geeignet.
  2. Geringe Verbreitung: Das Zitat kursiert in einigen anonymen Zitatesammlungen, aber niemand zitiert es bewusst. Solche Zitate interessieren nur Zitatehorter, aber keine Zitatenutzer.
  3. Gewisse Verbreitung: Das Zitat wird nachweislich in Artikeln oder Büchern zitiert. Für Wikiquote könnte es interessant sein. Begründe beim Erfassen des Zitats in der Zusammenfassungszeile kurz, warum du das Zitat in Wikiquote sehen willst.
  4. Große Verbreitung: Das Zitat wird in hochwertigen Zitatesammlungen geführt, wird häufiger in renommierten Medien zitiert oder ist an herausragender Stelle an öffentlichen Gebäuden angebracht.
  5. Alltagsgebrauch: Das Zitat ist als "geflügeltes Wort"[3] in den alltäglichen Sprachgebrauch eingegangen. Die Relevanz ist offensichtlich. Wikiquote wird wertvoll, wenn die Herkunft solcher Zitate nachprüfbar belegt wird.

Auszug

Wikiquote ist kein Textauszug. Gerade bei populären Büchern, Filmen, Fernsehserien, Liedtexten stellen Fans oft wahllos Auszüge aus ihren Lieblingswerken in Wikiquote ein. Das Verbreitungskriterium bezieht sich nicht auf die Verbreitung des Lieblingswerks, sondern auf die Verbreitung des einzelnen Zitats!

Um in die Wikiquote aufgenommen zu werden, muss ein Zitat mehr sein als nur ein Exzerpt aus einem bekannten Werk.

Namenlose Zitate

In Wikiquote ist umstritten, welche Auswahlkriterien für Sprichwörter, Grafitti usw. gelten sollen.

Inhaltliche Kriterien

Thema

In Wikiquote ist umstritten, welche Themen ein Zitat für die Aufnahme in Wikiquote qualifizieren. Muss ein Thema alle Leser betreffen? Oder hat Wikiquote auch Raum für speziellere Themen? Welche Themen sind auf keinen Fall geeignet?

Siehe auch: Was Wikiquote nicht ist, Thema, Wikiquote Diskussion:Thema#Relevanz

Gültig ist allerdings folgende Regel (siehe grüner Kasten auf Wikiquote:Thema):

"Bitte nur Zitate eintragen, die auch über das Thema handeln. Nur bedeutungstragende, zentrale Worte dürfen verlinkt werden. Themenartikel ersetzen keine Volltextsuche. Als Faustregel kann man im Geiste prüfen, ob das Zitat in einer Rede zur Einleitung eines Themas werden kann."

Stil

In Wikiquote ist umstritten, inwiefern das subjektive Sprachempfinden eines Wikiquoters die Aufnahme eines Zitats in Wikiquote rechtfertigt. Reicht es, wenn etwas "schön oder klug gesagt" ist?

Neutralität

In Wikiquote ist umstritten, wie ein Gegenstück zu Wikipedias Grundsatz des "Neutralen Standpunkts (NPOV)" aussehen könnte. Müssen/können einzelne Zitate "neutral" sein? Oder reicht eine "ausgewogene Mischung" von Zitaten in einem Artikel?

Siehe auch: Neutraler Standpunkt

Länge

Zitate sollen einen Gedanken oder eine Erkenntnis prägnant auf einen Punkt bringen. Nach Möglichkeit sollten die Zitate daher nicht länger als vier Sätze sein.

Bei Autoren und Übersetzern, die noch dem Urheberrecht unterliegen, sind kurze Zitate zwingend geboten.

Siehe auch: Meinungsbilder/Länge Bibelzitate

Kontext

In Wikiquote ist umstritten, wieviel Vorwissen ein Zitat beim Leser voraussetzen darf.

Siehe auch: Was Wikiquote nicht ist, Was sind Filmzitate

Kriterien nach Art der Zitate

Zitate von Politikern

Insbesondere bei Politikern ist auf eine besonders sorfgältige Auswahl der Zitate zu achten. Wikiquote soll kein Instrument des Wahlkampfes und der politischen Auseinandersetzung sein, sondern bekannte Zitate bekannter Politiker dokumentieren.

Es werden daher nur nachweisbar verbreitete Zitate von Politikern aufgenommen.

  • Die Zitate müssen eine Quellenangabe aufweisen, die die Echtheit des Zitats nachweist.
  • Die Zitate müssen auch in reputablen Medien verbreitet sein. Dies ist beispielsweise gegeben, wenn ein Zitat in zwei überregionalen Zeitungen aufgenommen wurde.
  • Einträge in Foren, auf politischen Seiten (Parteien, Interessengruppen, etc.) sind in diesem Sinne keine geeigneten Quellen.
  • Taucht ein Zitat sehr häufig in Blogs auf, etwa hundert- oder tausendfach, so kann das für die Verbreitung des Zitats sprechen
  • Aussagen aus Interviews, auch in reputablen Quellen, sollten noch in einer weiteren reputablen Quelle genannt sein, um als verbreitet zu gelten
  • Reine Versprecher, unfreiwillige Komik oder ungeschickte Formulierungen sind als Zitate ungeeignet - falls sie nicht eine legendäre Verbreitung in reputablen Medien gefunden haben.

Ausschlusskriterien

Relevante Zitate nützen Wikiquote. Alle anderen Zitate werden daher umgehend entfernt. Hierzu zählen

  • erfundene oder verfälschte Zitate
  • Verleumdungen lebender oder verstorbener Personen durch zugeschriebene Zitate (Persönlichkeitsrechtsverletzungen)
  • kopiertes urheberrechtlich geschütztes Material ohne Erlaubnis des Urhebers (Urheberrechtsverletzungen)
  • Zitatspam, bei dem etliche ungeprüfte Zitate auf einmal eingestellt werden

Siehe auch: Was Wikiquote nicht ist

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Diese Wikiquote-Regel besteht seit 2. Juli 2005 [1].
  2. siehe etwa Wikipedia: Argument, Schopenhauers Kunstgriffe
  3. Georg Büchmann: Geflügelte Worte. Der Citatenschatz des deutschen Volkes. 19. Auflage, Haude & Spener, Berlin, 1898. Online