Schrift

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Die Schrift ist ein toter Buchstabe, den nur die Einbildungskraft und der Verstand des Lesens beleben kann." - Christian Garve, Über Gesellschaft und Einsamkeit
  • "Interesse hat für mich nur eine Schrift, in der ich etwas Leben ihres Verfassers miterhalte, in der ich seinen Pulsschlag fühle, selbst wenn er nicht in meiner Weise schlägt. Ich bedarf Leben zur Erfrischung meines Lebens, nicht nur gedruckte Buchstaben." - Karl Friedrich Wilhelm Wander, Deutsche Sprichwörter-Lexikon, Vorrede, XXIV, verhältniss zum Mittelhochdeutschen
  • "Wenn die Schrift der Spiegel der Seele ist, so besitze ich eine schwer leserliche Seele." – Otto Julius Bierbaum auf einer Autogrammkarte von 1909
  • "Luthers Glaube an das Geschriebene war unendlich. Den Papst verwarf er, weil er in der Bibel nicht vorkam. Die Mönche und Nonnen ebendeshalb. Den Kaiser aber, und die Obrigkeit und den Krieg nicht, denn sie standen drin. Kann man sich einen abergläubischeren Text-Fetischismus oder wenn man will, eine liebevollere Hingabe denken?" - Hugo Ball, über Martin Luther, Zur Kritik der deutschen Intelligenz (1919), Erstes Kapitel
  • "Umsonst fragst du die Schrift um Auskunft; frage lieber die Erfahrung." - Bernhard von Clairvaux, Über die Bekehrung
  • "Was für eine vorzügliche Einrichtung, daß die Gedanken nicht als sichtbare Schrift über unsere Stirne laufen. Leicht würde jedes Beisammensein, selbst ein harmloses ..., zum Mördertreffen." - Christa Wolf, Kein Ort. Nirgends, Darmstadt/Neuwied, 1979, ISBN 3472864761

Bibel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Schreiben, Typographie, Buchstabe
Wikiquote
Vergleiche auch: Sprache
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Schrift.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Schrift.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Schrift.
Commons
Commons führt Medien zu Schreibsysteme.