Ehemann

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Zitate[Bearbeiten]

  • "Die Eheherrn sollten künftig die Trauringe statt auf dem Finger in der Nase tragen, zum Zeichen, dass sie doch an der Nase geführt werden." - Christian Dietrich Grabbe, Don Juan und Faust / Don Juan
  • "Einen Ehemann kann man sich zulegen wie einen guten gebrauchten Schrank, den allerdings fortan kein anderer mehr benutzen soll, das Schlüsselchen liegt in der Schatulle." - Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg, Julio Jurenito
  • "Langjährige Ehemänner haben im Allgemeinen ein angeborenes Koordinationstalent." - Ephraim Kishon, Kishon für alle Fälle
  • "Man muss einen prosaischen Ehemann haben und sich einen romantischen Liebhaber zulegen." - Stendhal, Über die Liebe, Fragmente
  • "Narren verhalten sich zu Ehemännern wie Sardellen zu Heringen: Der Ehemann ist der größte von beiden." - William Shakespeare, Was ihr wollt
  • "So gut auch ein Ehemann sei, bis zu Vollkommenheit bringt er es schwerlich." - Honoré de Balzac, "Étude de femme", 1830
  • "Warum sollte man einem Liebhaber treuer sein als einem Ehemann?" - Jean-Jacques Rousseau, Julie oder Die neue Héloïse / Saint-Preux

Bibel[Bearbeiten]

  • "Also sollen auch die Männer ihre Weiber lieben wie ihre eigenen Leiber. Wer sein Weib liebt, der liebt sich selbst. // Denn niemand hat jemals sein eigen Fleisch gehaßt; sondern er nährt es und pflegt sein, gleichwie auch der HERR die Gemeinde." - Paulus, Epheser 5,28-29 Luther 1912
  • "Den Verheirateten gebiete nicht ich, sondern der Herr: Die Frau soll sich vom Mann nicht trennen – wenn sie sich aber trennt, so bleibe sie unverheiratet oder versöhne sich wieder mit dem Mann –, und der Mann darf die Frau nicht verstoßen." - 1. Korinther 7,10-11 EU
  • "Du aber rede, was der gesunden Lehre ziemt: // dass […] // die alten Frauen in ihrer Haltung dem Heiligen angemessen, nicht verleumderisch, nicht Sklavinnen von vielem Wein, Lehrerinnen des Guten; // damit sie die jungen Frauen unterweisen, ihre Männer zu lieben, ihre Kinder zu lieben, // besonnen, keusch, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt, gütig zu sein, den eigenen Männern sich unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht verlästert werde!" - Titus 2,1-5 ELB
  • "Ihr Männer, liebet eure Weiber, gleichwie Christus auch geliebt hat die Gemeinde und hat sich selbst für sie gegeben, // auf daß er sie heiligte." - Paulus, Epheser 5,25-26 Luther 1912
  • "Wenn ein Mann eine Frau geheiratet hat und ihr Ehemann geworden ist, sie ihm dann aber nicht gefällt, weil er an ihr etwas Anstößiges entdeckt, wenn er ihr dann eine Scheidungsurkunde ausstellt, sie ihr übergibt und sie aus seinem Haus fortschickt …" - Deuteronomium 24,1 EU

Koran[Bearbeiten]

nach Suren geordnet

  • "Und wenn eine Frau von ihrem Ehemann rohe Behandlung oder Gleichgültigkeit befürchtet, so soll es keine Sünde für sie beide sein, wenn sie sich auf geziemende Art miteinander versöhnen; denn Versöhnung ist das Beste." - Sure 4, 128 (Ahmadiyya) Onlinetext
  • "Dort sind Jungfrauen, die weder von Menschen noch von Dschinn berührt wurden und deren Blicke nur ihren Gatten gelten." - Sure 55, 56 (al-Azhar) Onlinetext

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Ehe, Männer
Wikiquote
Vergleiche auch: Ehefrau
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Ehemann.