Größe

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alles Große besteht aus Kleinem. Wer vom Kleinen nicht Besitz nimmt, kann das Große nie erwerben." - Wilhelm Heinse, Aphorismen
  • "Bei der Tugendübung kommt es nicht auf die Größe und Leistung an." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 33. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Bei jeder Art von Größe besteht der bleibende Ruhm darin, den Grundstein gelegt zu haben." - Ernest Renan, Das Leben Jesu
  • "Das allgemeine vorzügliche Kennzeichen der griechischen Meisterstücke ist endlich eine edle Einfalt, und eine stille Größe, sowohl in der Stellung als im Ausdrucke" - Johann Joachim Winckelmann, Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der Mahlerey und Bildhauerkunst, 2. Auflage, Verlag der Waltherischen Buchhandlung Dresden und Leipzig 1756, S. 21
  • "Das Große posaunet sich nie aus, es ist bloß und wirkt so. Meist weiß das Große nicht, daß es groß ist, daher die höchsten Künstler der Welt die lieblichste kindlichste Naivetät haben und dem Ideale gegenüber, das sie immer leuchten sehen, stets demütig sind." - Adalbert Stifter, Brief an den Redakteur der Augsburger Allgemeinen Zeitung, Aurelius Buddeus, Linz, 21. August 1847. In: Schriften des literarischen Vereins in Wien: Grillparzers Gespräche. III. Band. Hrsg. von August Sauer. Wien, 1906. S. 403. Google Books-USA*
  • "Das, worüber hinaus nichts Größeres gedacht werden kann." - Anselm von Canterbury, Gottesdefinition im ontologischen Gottesbeweis, in: Proslogion, 1077/1078, Kapitel II:Quod vere sit deus, zweiter Satz, www.hs-augsburg.de.
  • "Der Akt der Würdigung von etwas, das Größe ist, ist ein Akt der Selbstüberwindung." - William Butler Yeats, Synges Tod
  • "Der bedeutende Mensch unterliegt nicht der Geschichte, er hat seine unmittelbare Verbindung mit Gott in den Formen seiner Zeit." - Paul Ernst, Grundlagen der neuen Gesellschaft
  • "Die großen Menschen, die auf der Erde eine sehr kleine Familie bilden, finden leider nur sich selbst zum Nachahmen." - François-René de Chateaubriand, Von jenseits des Grabes
  • "Die Schwierigkeit einer Sache beruht nicht auf ihrer Größe, sondern darauf, die Zeit zu erkennen." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 186. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Die Sicherheit des Kleinen beruht auf der Sicherheit des Großen, die Sicherheit des Großen beruht auf der Sicherheit des Kleinen. Kleine und Große, Vornehme und Geringe sind aufeinander angewiesen, damit alle ihre Freude genießen können." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 450. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Die Stärke der Gefühle kommt nicht so sehr vom Verdienst des Gegenstandes, der sie erregt, als von der Größe der Seele, die sie empfindet." - Théodore Jouffroy, Das grüne Heft
  • "Die wirkliche Größe ist ein Mysterium." - Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen
  • "Durch Ausnützung der Gelegenheit kann der Geringe und der Arme dem Vornehmen und Reichen überlegen werden und der Kleine und Schwache den Großen und Starken bändigen." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 222. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Eine Republik zählt mehr große Männer als eine Monarchie; in jener wird die Tapferkeit fast immer geehrt, in dieser fürchtet man sie sehr." - Niccolò Machiavelli, Kriegskunst
  • "Erlebnis an und für sich ist wertlos. Es kommt darauf an, was man daraus macht. Wird man durch das Erlebnis nicht größer, tiefer, reiner, so wäre es besser nicht geschehen." - Jakob Boßhart, Bausteine zu Leben und Zeit
  • "Es gibt eine Schwermut, die gehört der Größe des Geistes zu." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes
  • "Gott ist so groß, dass er auch den kleinsten Dingen, die um seinetwillen getan werden, Größe verleiht." - John Wesley, Über allem die Liebe
  • "Große Dinge sind immer mit großen Gefahren verknüpft." - Xerxes I., überliefert von Herodot, Historien
  • "Irdische Größe erlischt wie ein Traum." - Albert Lortzing, Oper Zar und Zimmermann
  • "Man weiß ja, daß die großen Herren Sympathie haben für Komödianten." - Klaus Mann, Mephisto. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1981. S. 236. ISBN 3499148218
  • "Mehr denn je sehe ich ein, dass man niemals etwas nach seiner scheinbaren Größe bemessen darf!" - Voltaire, Micromégas
  • "Menschen, werdet groß, denn ihr könnet es!" - Johann Michael Sailer, Glückseligkeitslehre
  • "Nicht jede Zeit findet ihren großen Mann, und nicht jede große Fähigkeit findet ihre Zeit." - Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen
  • "Nichts ist gefährlicher in der Welt als Größe." - Voltaire, Candide oder Die beste der Welten, Kap. 30 / Pangloss
  • "Sprichwörtlich heißt es: Kein Mensch ist unersetzlich. Aber die wenigen, die es eben doch sind, sind groß." - Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen
  • "Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist's!" – Friedrich Schiller, Das Höchste
  • "Um das Kleine zu festigen, muss erst das Große gefestigt sein. Um das Große in Ordnung zu bringen, muss erst das Kleine in Ordnung sein." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 174. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Was groß ist, neigt dem Großen zu und wagt das Unglaubliche." - Adalbert Stifter, Nachruf auf Kaiser Maximilian
  • "Was ist Ehre ohne Verdienst? Und was kann man gerechtes Verdienst nennen, wenn nicht das, was einen Menschen sowohl gut als groß macht?" - Daniel Defoe, The instability of human glory
  • "Wenn man Gerechtigkeit im Kleinen übt, so hat man im Kleinen Glück, wenn man sie im Großen übt, so hat man im Großen Glück. Mit dem Unheil ist es nicht so. Wenig ist immer noch schlimmer als gar nichts." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 436. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Man soll alles, was Größe hat, ständig im Menschen wachhalten und ihn zu seiner eigenen Größe bekehren. Denn die entscheidende Nahrung empfängt er nicht von den Dingen, sondern von dem Knoten, der die Dinge verknüpft." Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun." Aus Japan

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Gegenbegriff: Kleinheit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Größe.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Größe.