Höhe

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Denn höher vermag sich niemand zu heben, als wenn er vergibt." - Johann Wolfgang von Goethe, Reineke Fuchs 12, 148f
  • "Die Bäume mit tiefen Wurzeln sind die, die hoch wachsen." - Frédéric Mistral, Les îles d'or
  • "Die Kehle ist geschwollen, man hat Kopfweh, man hat Angst. Glauben sie niemandem, der in diesen Höhen von Spaß redet. Die Spitzenalpinisten fangen dort an, wo der Spaß aufhört. was wir tun, ist unnütz, ich bin ein Eroberer des Nutzlosen." - Reinhold Messner, über das Extrembergsteigen, Stuttgarter Zeitung Nr. 182/2008 vom 6. August 2008, S. 8
  • "Ein Hügel, von dem man nicht wisse, wie hoch er sei, beleidige die Vernunft, mache ihn unruhig. Ohne stetig die eigene Position zu bestimmen, könne ein Mensch sich nicht fortbewegen. Ein Rätsel, wie klein auch immer, lasse man nicht am Wegesrand." - Daniel Kehlmann, Die Vermessung der Welt
  • "Erlebnisse haben die geistige Bestimmung, den Menschen immer höher zu stoßen. Zumindest aber sind sie das Sprungbrett für den »Sprung, den niemand sieht«." - Ferdinand Ebner, Schriften, Bd. 2
  • "Es steht der Mensch so hoch, wie er sich stellt." - Ernst Ziel, Moderne Xenien
  • "Hinter den großen Höhen folgt auch der tiefe, der donnernde Fall." - Friedrich Schiller, Die Braut von Messina / Chor
  • "Je höher das Piedestal ist, auf das der Zwerg sich hinaufturnt, desto besser sieht man, was für ein Zwerg er ist." - Gabriel Laub, Denken verdirbt den Charakter
  • "Jupiter lacht aus der Höhe über die Meineide der Liebenden und lässt sie bedeutungslos im aeolischen Südwind verwehen." - Ovid, Liebeskunst, Erstes Buch 633-634 lateinischer Wortlaut und andere Übersetzung
  • "Man kann auch in die Höhe fallen, so wie in die Tiefe." - Friedrich Hölderlin, Reflexion
  • "Populär kann Der nur heißen, // Der zu seinen Höhn kann reißen." - Gottfried Kinkel, Sinnviolen (10). Aus: Wahrheit ohne Dichtung. Biographisches Skizzenbuch von Adolph Strodtmann. 1. Band. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1850. S. 304. Google Books
  • "Sie werden in die Höhe gehoben, um in heftigerem Fall zusammenzustürzen." - Claudian, In Rufinum
  • "Suchst du das Höchste, das Größte? Die Pflanze kann es dich lehren. Was sie willenlos ist, sei du es wollend - das ist's!" – Friedrich Schiller, Das Höchste
  • "Wir nähern uns nach dem Tod auf eine höhere Weise jenem Zustand wieder, in welchem wir im Schoß der Mutter gewesen." - Gotthilf Heinrich von Schubert, Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens
  • "Wo die Regenten schlecht sind, kommt schwerlich eine Nation in die Höhe, es mag so viel Tugendprediger geben als möglich." - Karl Ludwig von Knebel, Zu Goethe, März 1810

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Vergleiche auch: Tiefe, Breite
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Höhe.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Höhe.