Können

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das Publikum, das ist ein Mann, // Der alles weiß und gar nichts kann." - Ludwig Robert, Das Publikum. In: Fünf Bücher deutscher Lieder und Gedichte. Hrsg. von Gustav Schwab. 3. Auflage. Leipzig: Weidmann, 1848. S. 474. Google Books
  • "Das Wissen muss ein Können werden." - Carl von Clausewitz, Vom Kriege
  • "Daß Du nicht kannst, wird Dir verziehen, // Doch nimmermehr, daß Du nicht willst." - Henrik Ibsen, Brand, 3. Akt. Aus: Sämmtliche Werke. Hrsg. von Julius Elias, Paul Schlenther. 2. Band. Berlin: Fischer, 1907. S. 299. Google Books-USA*
  • "Der Mensch kann mehr, als er will." - Sophie Mereau, Betrachtungen
  • "Die vielen können nichts, der einzige kann alles." - Carl Spitteler, Olympischer Frühling, II, Fünfter Gesang: Der dritte Wettkampf: Wagenrennen. Zürich: Artemis Verlag, 1945. gutenberg.de
  • "Du kannst! So wolle nur!" - Johann Wolfgang von Goethe, Faust I, Vers 4544 / Faust
  • "Er tat was er konnte, um zu verbergen, dass er nicht konnte, was er tat." - Gabriel Laub, Denken verdirbt den Charakter
  • "Es ist besser, weder lesen noch schreiben zu können, als weiter nichts zu können." - William Hazlitt, Table Talk, 1821 - 1822
  • "Es ist immer bezeichnend, was einer bewundert: das, was er kann, oder das, was er nicht kann." - Heinrich Wolfgang Seidel, Aus dem Tagebuch der Gedanken und Träume
  • "Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen, Reclam Verlag, Stuttgart, 2002, S. 10
  • "Heutige Kunst: Ihr Wesensausdruck ist Chaos bei äußerem Können." - Karl Jaspers, Die geistige Situation der Zeit
  • "Ich erkenne - darf ich deshalb mit Recht sagen: Also kann ich?" - Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Ich kann nichts. Außer einem: Ich traue mich." - Jürgen Vogel, Interview im Focus, Ausgabe 15/2009, S. 97
  • "Ist Erkennen wirklich Können? Ist die Wissenschaft das Leben, ist sie das ganze Leben? Kann sie dem Verderben und der Auflösung Einhalt gebieten?" - Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Man kann nicht nicht kommunizieren." - Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson. Menschliche Kommunikation. Huber Bern Stuttgart Wien 1969, 2.24 S. 53
  • "Man trägt ein göttliches Gefühl in der Brust, so bald man erst weiß, daß man etwas kann, wenn man nur will." - Friedrich Ludwig Jahn und Ernst Eiselen, Die Deutsche Turnkunst zur Einrichtung der Turnplätze, Berlin 1816, S. 211, DTA
  • "Menschen, werdet groß, denn ihr könnet es!" - Johann Michael Sailer, Glückseligkeitslehre
  • "Natürlich können wir die Winde nicht erhöhen. Aber jeder von uns kann das Segel aufstellen, damit wir den Wind wenn er kommt einfangen, können." - Ernst Friedrich Schumacher: Die Rückkehr zum menschlichen Mass : Alternativen für Wirtschaft und Technik; 20.-22. Tsd. - Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1979 - ISBN 3-498-06121-6
  • (Original engl.: "Perhaps we cannot raise the winds. But each of us can put up the sail, so that when the wind comes we can catch it." - Small is beautiful : a study of economics as if people mattered - London : Vintage, 1993 - ISBN 0-09-922561-1)

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Der Acker taugt so viel wie der Mann." - Aus Frankreich
  • "Der Mensch kann alles, was er will." - Aus Deutschland
  • "Es muss einer oft können, was er nicht kann." - Aus Deutschland
  • "Jeder kann, so viel er tut." - Aus Deutschland
  • "Keiner kann nichts, und keiner kann alles." - Aus Deutschland
  • "Können setzt Fleiß voraus, Erfolg Ausdauer." - Sprichwort
  • "Lerne was, so kannst du was." - Aus Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Wollen, Wissen, Tun
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Können.