Heiligkeit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alle Philosophie ist wahr, wenn sie zum Heiligen aufstrebt." - Justinus Kerner, Die Seherin von Prevorst
  • "Alles Heilige ist ein Band, eine Fessel." - Max Stirner, Der Einzige und sein Eigentum
  • "Das ist dein Bruder! - das ist verdolmetscht: Er ist aus eben dem Ofen geschossen, aus dem du geschossen bist - also sei er dir heilig!" - Friedrich Schiller, Die Räuber I, 1 / Franz
  • "Das Schönste ist auch das Heiligste." - Friedrich Hölderlin, Hyperion
  • "Die Nacht vor dem heiligen Abend, da liegen die Kinder im Traum. // Sie träumen von schönen Sachen und von dem Weihnachtsbaum." - Robert Reinick, Die Nacht vor dem heiligen Abend
  • "Die alten Menschen sind größer, reiner und heiliger gewesen als wir, es hat in ihnen und über sie noch der Schein des göttlichen Ausgangs geleuchtet, etwa wie helle, reine Körper noch eine Weile fortleuchten oder glänzen, wenn man sie unmittelbar aus dem grellen Sonnenstrahl in dichte Dunkelheit versetzt." - Jacob Grimm, an Achim von Arnim (20. Mai 1811)
  • "Ein »Begriff« ist nicht bloß ein helles, klares Zentrum, er ist vielmehr eine Wolke aus Bedeutung oder Einfluss von kleineren und größeren Dimensionen umgeben, in der die Heiligkeit abnimmt, bis sie ganz verschwindet." - Jan Christiaan Smuts, Holism and Evolution, 1926
  • "Es ist schön, zu denken, dass so viele Menschen heilig sind in den Augen derer, die sie lieben." - Christian Morgenstern, Stufen
  • "Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein." - H.G. Wells, Die Zeitmaschine
  • "Nicht der hat Religion, der an eine heilige Schrift glaubt, sondern der welcher keiner bedarf und wohl selbst eine machen könnte." - Friedrich Schleiermacher, Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern, 2. (1799)
  • "Nicht gedenke man Heiligkeit zu gründen auf ein Tun; man soll Heiligkeit gründen auf ein Sein, denn die Werke heiligen nicht uns, sondern wir sollen die Werke heiligen." - Eckhart von Hochheim, Reden der Unterweisung, 4
  • "Verhüllter Schmerz ist heilig wie der Tod." - Otto Erich Hartleben, Gedichte
  • "Wir müssen im Hohen und Gemeinen nach dem Ewigen fahnden; das ist unser Fallstrick und Verhängnis, doch also auch der heilige Weg." - Erwin Guido Kolbenheyer, Meister Joachim Pausewang, Kolbenheyer-Gesellschaft, 1958, ISBN 3926974206

Bibel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Heilige, Heiligtum, Heiligung, Seligkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Heilig.