Sterben

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

  • "Beim Sterben spielt sicher eine große Rolle, inwieweit und wie intensiv man die Möglichkeiten des Lebens in seinen Höhen und Tiefen ausgelotet und ausgeschöpft hat." - Hans-Peter Dürr, Wir erleben mehr als wir begreifen. Freiburg, 2001. ISBN 3451048477, ISBN 978-3451048470

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

  • "Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis ist der Wunsch zu sterben.'" - Franz Kafka, Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg
  • "Ein jeder hält einen jeden für sterblich - außer sich selbst." - Edward Young, Nachtgedanken
  • "Ein jeder scheidet aus dem Leben, als sei er gerade geboren." - Epikur, Sprüche in: Briefe, Sprüche, Werkfragmente
  • "Ein Mensch lebt, um den Massen nützlich zu sein. Und der Wert eines Menschen wird bestimmt durch den Nutzen, den er seinen Mitmenschen bringt. Geboren werden, leben, essen, trinken und schließlich sterben - das kann auch ein Insekt." - Giuseppe Garibaldi, in: Daniela Dahn, Vertreibung ins Paradies, Rowohlt Verlag, Reinbeck bei Hamburg, 1998, S. 163
  • "Erfreue dich deines Besitzes, als stürbest du morgen, aber verbrauche ihn mit Maß, als lebtest du lange." - Lukian von Samosata, Epigramme, Nr. 3
  • "Es dauert mehrere Milliarden Jahre, einen Menschen zu erschaffen. Und es dauert einige Sekunden, zu sterben." - Jostein Gaarder, Maya
  • "Es heißt nicht sterben, lebt man in den Herzen der Menschen fort, die man verlassen muss." - Samuel Smiles, Der Charakter 3
  • "Es stirbt der Glücklichste wünschend." - Ewald Christian von Kleist, Der Frühling
  • "Ez ist ein dinc vil wunderlich, swer nâch dem tôde wirbet, daz der vil kûme stirbet, und der des tôdes nit engert, der wit vil schiere sîn gewert." - Konrad von Würzburg "Partonopier und Meliur"
  • (hochdt.: "Es ist ein wunderliches Ding, dass wer den Tod herruft, nicht findet hin zur Gruft, doch wer ihn sucht zu meiden, wird bald schon ihn erleiden.")

F[Bearbeiten]

  • "Für einen Kaiser ziemt es sich, im Stehen zu sterben." - Vespasian gemäß Sueton, vita divi Vespasiani, XXIV
  • "Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag wissen, dass er sterben muss, aber er kann nie wissen, dass er tot ist." - Samuel Butler d.J., Notebooks, 1912

G[Bearbeiten]

  • "Gemeinsam stirbt es sich leichter." - Leo Tolstoi, Tagebücher, 1901
  • "Genieße was du hast als ob du heute // noch sterben solltest, aber spar' es auch // als ob du ewig lebtest. Der allein ist weise, // der beydes eingedenk im Sparen zu // genießen, im Genuß zu sparen weiß." - Lukian von Samosata, Die Genügsamkeit. In: Lucians von Samosata sämmtliche Werke. Aus dem Griechischen von Christoph Martin Wieland. 6. Theil. Leipzig: Weidmann, 1789. S. 442. Google Books
  • "Glück ist nicht nur leben können, sondern auch sterben dürfen. Der Tod ist schon bei der Geburt in uns angelegt und reift in uns wie ein Organ." - August Everding, Vortrag anlässlich des 125. Bestehens der Eidgenöss. Technischen Hochschule Zürich, 1995

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

  • "Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden." - Ludwig Anzengruber, Sämtliche Werke, Band 8: Gott und Welt. Aphorismen aus dem Nachlasse nach den Handschriften hrsg. von Otto Rommel. Wien: Schroll & Co., 1920. S. 169
  • "Mit jedem Menschen sterben auch die Toten, die nur in ihm noch gelebt hatten." - Richard von Schaukal, Gedanken

N[Bearbeiten]

  • "Nur Einen Sommer gönnt, ihr Gewaltigen! // Und einen Herbst zu reifem Gesange mir, // Daß williger mein Herz, vom süssen // Spiele gesättiget, dann mir sterbe." - Friedrich Hölderlin, An die Parzen, 1. Strophe, zitiert nach: Taschenbuch für Frauenzimmer von Bildung, Joh. Frid. Steinkopf, Stuttgart 1799, S. 166

O[Bearbeiten]

  • "Oft denke ich an den Tod, den herben, // Und wie am End' ich's ausmach'?! // Ganz sanft im Schlafe möcht' ich sterben - // Und tot sein, wenn ich aufwach'! - Carl Spitzweg, Epilog. Aus: Des Meisters Leben und Werk. Hrsg. von Hermann Uhde-Bernays. 8. Auflage. München: Delphin-Verlag, 1922. S. 125. Google Books-USA*

P[Bearbeiten]

  • "Philosophieren heißt sterben lernen." - Michel de Montaigne, Die Essays
  • "Plötzlich sah ich mich in eine Position versetzt, aus der mein Leben in einem anderen Licht erschien. In diesem Moment hatte ich das starke Empfinden, noch nicht reif zu sein für das Sterben. Und die Frage tauchte auf, was ich in der mir verbleibenden Zeit noch bewältigen könnte." - Arvo Pärt nach der Begegnung mit einer Plastik von Anish Kapoor

S[Bearbeiten]

  • "Schrecklicher Gedanke, diese wundervolle Welt mit allen Schmerzen und Freuden einmal zu verlassen." - Franziska zu Reventlow, Tagebücher
  • "Selig sind, die in einem gerechten Krieg gestorben sind." - Charles Péguy, Prière pour nous autres charnels
  • "Siehe! Da weinen die Götter, es weinen die Göttinnen alle, dass das Schöne vergeht, dass das Vollkommene stirbt." - Friedrich Schiller, "Nänie"
  • "Sterben mag ich nicht. Das ist das Letzte, was ich tun werde in meinem Leben." - Roberto Benigni, Wetten, dass? vom 1. April 2006, ZDF
  • "Sterben ist nur ein Übergang aus dieser Welt in die andere, als wenn Freunde über See gehen, welche dennoch in einander fortleben. Denn Diejenigen, die im Allgegenwärtigen lieben und leben, müssen nothwendig einander gegenwärtig seyn. In diesem göttlichen Spiegel sehen sie sich von Angesicht zu Angesicht, und ihr Umgang ist sowohl frey als rein. Und wenn sie auch durch den Tod getrennt werden, so haben sie doch den Trost, dass ihre Freundschaft und Gesellschaft ihnen, dem besten Gefühle nach, beständig gegenwärtig bleibt, weil diese unsterblich ist." - William Penn, Früchte der Einsamkeit, Zweite Abteilung
  • "Sterben ist wirklich das Letzte!"- Walter Moers, Schöner denken mit dem kleinen Arschloch

U[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

  • "Wenn ich schon mal zu früh sterben sollte, dann wie James Dean - auf einer Kreuzung, im Porsche. Zack. Aus." - Falco, Interview, 1982, falco.bkl.at
  • "[...] wenn man auch als gescheiter Kerl stirbt, man weiß nie, ob man nicht als Trottel wiederauflebt." - Wilhelm Busch, Der Schmetterling. In: Und die Moral von der Geschicht. Wilhelm Busch. Sämtliche Werke I. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. 12. Auflage, München, 2008. ISBN 3570030040. S. 986
  • "Wer nicht an Christus glauben will, der muß sehen, wie er ohne ihn rathen kann. Ich und du können das nicht. Wir brauchen Jemand, der uns hebe und halte, weil wir leben, und uns die Hand unter den Kopf lege, wenn wir sterben sollen; und das kann er überschwänglich." - Matthias Claudius, Briefe an Andres, Erster Brief. Aus: ASMUS omnia sua SECUM portans, oder Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen, Siebenter Theil. Wandsbeck: beym Verfasser, 1802. S. 106.
  • "Wir glauben zu leben, aber in Wirklichkeit arbeiten wir nur, um nicht zu sterben." - Sully Prudhomme, Gedanken
  • "Wir kümmern uns nicht, dass wir nicht dagewesen sind, ehe wir geboren wurden. Warum uns kümmern, nicht mehr da zu sein, wenn wir gestorben sind?" - Karl Julius Weber, Demokritos, Der Tod
  • "Wir sterben, um zu leben." - Friedrich Hölderlin, Hyperion, II. Band, Zweites Buch, Hyperion an Bellarmin LVIII, S. 103

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Bibel[Bearbeiten]

  • "Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben." - Jesaja 38,1
  • "Denn Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn." - Paulus von Tarsus, Philipper 1,21
  • "Denn wie sie in Adam alle sterben, so werden sie in Christus alle lebendig gemacht werden." - Paulus, 1. Korintherbrief, 15,22
  • "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt." - Johannes 11,25 Luther
  • "Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn." - Paulus, Römerbrief, 14,8
  • "Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden." - Psalm 90,12

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Agonie, Sterblichkeit, Suizid, Tod, Letzte Worte, Lebensende
Wikiquote
Gegenbegriff: Ewiges Leben
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Sterben.