Charles Péguy

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Charles Péguy (1873-1914)[Bearbeiten]

französischer Schriftsteller

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Sobald man einmal erfahren hat, was es heißt, in Freiheit geliebt zu werden, findet man nicht mehr Gefallen an Unterwürfigkeit." - Das Geheimnis der unschuldigen Kinder, Aus dem Französischen von Oswalt von Nostitz. Johannes Verlag Einsiedeln, Freiburg i. Br. 2014, S. 58.

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Eine gereinigte Seele ist nicht eine reine Seele." - Les Saints innocents
  • "Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose." - Cahiers de la Quinzaine (1914)
  • "Jede Seele, die sich rettet, rettet auch ihren Leib." - La double racination
  • "Ordnung und Ordnung allein führt endgültig zur Freiheit. Unordnung schafft Knechtschaft." - Cahiers de la Quinzaine (1905)
  • "Selig sind, die in einem gerechten Krieg gestorben sind." - Prière pour nous autres charnels

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Charles Péguy.