Wikiquote Diskussion:Reform

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grundsatzfragen/Nebensächlichkeiten[Bearbeiten]

An diese ominöse IP, die nicht in der Lage ist zu unterschreiben.

  1. Ich habe mit Vorsatz hier in WQ keinen Beitrag gelöscht
  2. Ich habe zu ihren beiden nicht das Thema betreffenden Beiträgen jeweils eine Antwort geliefert
  3. Ich bitte Sie ihre Beiträge an einer Stelle zu konzentrieren und nicht scheinbar wahllos zu verteilen.
  4. Ein Beitrag stand auf der Portal Seite Reform wo er nicht hingehört. Ich habe ih nach hier übernommen und es dort dokumentiert.
  5. Ein weitere Beitrag stand auf der Diskussion zu dieser Seite. Dazu habe ich meine Beitrage geliefert.
  6. Bitte unterlassen sie Unterstellungen, oder bitten ein der hiesigen Admins darum mir selbiges nachzuweisen.
  7. Bitte unterschreiben sie ihre Beiträge in Zukunft. Namenlose Stimmen aus dem OFF halte ich nicht diskussionswürdig. Siehe auch dazu meinen Beitrag ein paar Zeilen tiefer. Ein weiters Problem wäre damit auch gelöst. Die zeitiche Reihenfolge ihrer texte wäre dann auch erkennbar.

--Joergens.mi 10:42, 9. Jul 2006 (UTC)


Die hier aufgeführten Punkte einer IP mögen im Rahmen einer Meta-Diskussion über die Gesellschaft und Wiki und das solziale Sein aller relvant und grundsätzlich sein. Im dem hier behandelten Punkt der Reform fallen diese Fragen eher unter nebensächlich. --Joergens.mi 21:47, 8. Jul 2006 (UTC)

Lieber Herr Jörgens, hiermit drücken Sie Ihre persönliche Meinung aus. Woher wissen Sie denn, dass das andere auch so sehen? Ich bin jedenfalls nicht der Meinung, dass es sich bei den von mir aufgeworfenen Fragen um Nebensächlichkeiten handelt, auch bezogen auf die Reform.

Das Ausdrücken von persönlichen Meinungen, gehört genauso wie das Beibringen von Fakten zu einer Diskussion. Da ich mir sicher bin das diese Seite derzeit häufig besucht ist und noch keine weiteren Kommentare gekommen sind. Möchte ich ihnen 2 mögliche Interpretationen dafür anbiete
  • Ich drücke die Meinung der Community hier aus.
  • Es interessiert sich keiner dafür. --Joergens.mi 10:42, 9. Jul 2006 (UTC)


Ich halte es für wichtig, dass sich Wikepedia/quote etc. um die Klärung von Grunddsatzfragen bemüht. So heisst es in dem einführenden Text: "Im Zusammenhang mit den aus Gründen des Urheberrechts erforderlichen massiven Löschungen von Zitaten ist es sinnvoll, Wikiquote als freies, rechtlich unbedenkliches Projekt mit einem klaren Bildungsauftrag neu aufzustellen."


Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass der Begriff "rechtlich unbedenklich" historisch bedingt sind, es gibt keine für alle Zeiten ewige Gesetze. Ebenso so sollte geklärt werden, was unter einem "freien Projekt" zu verstehen ist.

Dieser Beitrag stammt von 84.188.251.247 17:18, der leider nicht unterschreiben hat. --Joergens.mi 17:58, 8. Jul 2006 (UTC)

Die Formulierung ist schon in Ordnung, auch WQ wird sich an die jeweils gültige Rechtslage anpassen. Denn nur dann kann sie sich als freies, rechtlich unbedenkliches Projekt mit einem klaren Bildungsauftrag presentieren. Über die Grundsatzfragen wird in allen Projekten diskutiert (auf Grund der Größe der Community schwerpunktmäßig in der WP) und dort ein Consens gefunden, wie die rechtliche Lage in den Projekten ausgelegt werden soll. Und alle Projekte bemühen sich dann dies umzusetzen.

Das frei bezeiht sich meiner Meinung nach auf unsere Lizenzpolitik in der Gesamt Community und das jeder beitragen kann --Joergens.mi 18:03, 8. Jul 2006 (UTC)

Ich habe hier einige Grundsatzthesen aufgestellt, wo sind sie geblieben? WikiPedia ist eine Bewegung, die die Gesellschaft verändern kann und wird. Wenn Sie mit meinen Thesen nicht einverstanden sind, können Sie sich dazu äußern und Ihre Argumente vorbringen. Meine Thesen bezogen sich auf die Grundsatzphilosophie des Wiki-Peda-Konzepts. Durch Löschung meiner Thesen auf der Diskussionsseite verletzen Sie die Wiki-Pedia Prinzipien. Ihre Bemkerungen gehen an dem Kern der Diskussion vorbei. Diese Diskussion wird fortgesetzt!!!

Dieser Beitrag stammt wiederum von 84.188.251.247 18:17, der leider wieder vergessen hat zu unterschreiben. Ein bischen Stil sollte schon sein. Ich kann zu meiner Meinung stehen, deswegen unterschreibe ich, wenn ich keinen Nick hätte würde ich immer noch mit meiner IP-Adress unterschreiben, das ist ganz einfach einfach --~~~~ eintippen mehr nicht. Wenn Sie Fragen zum Wikipedia-Prinzip haben diskutieren sie das doch auf Meta. Die kümmern sich um den Überbau --Joergens.mi 21:41, 8. Jul 2006 (UTC)

Lieber Herr Jörgens, mein Beitrag ist wieder von Ihnen gelöscht worden und wird damit der öffentlichen Diskussion entzogen. Da mir die Gepflogenheit des Löschens von Diskussionsbeiträgen nicht bekannt sind (ich befasse mich erst seit kurzer Zeit mit WP, habe aber sofort das revolutionäre Potential erkannt), bitte ich Sie mir mitzuteilen:

  • nach welchen Regeln kann ein Diskussionsbeitrag gelöscht werden?
  • Ist jeder berechtigt, Diskussionsbeiträge anderer Teilnehmer beliebig zu löschen?

Beachten Sie auch, dass meine Beträge D i s k u s s i o n s b e i t r ä g e sind und keine WikiPedia-Artikel.

Falls Sie mir auf meine Fragen keine klare Antwort geben und meine Beträge weiterhin löschen, werde ich Sie zu einem öffentlichen Streitgespräch auffordern. Wieder unsigniert 22:51, 8. Jul 2006 84.188.246.24

  • Zu ihren Fragen, es gilt als gröbste Unhöflichkeit Diskussionsbeiträge zu löschen. Dies kann auch in einem Sperrverfahren des betreffenden Nutzers führen wenn eine solche Manipulation nachgewiesen wird.
  • Auch unterliegt das Ändern von Diskussionsbeiträgen eines anderen dem selben Reglemant.
  • Was zulässig ist Dinge an einer Stelle zusammenzuführen, wenn es dokumentiert wird.
  • Zu ihrer Information: Ich habe ihren Beitrag modifiziert in der Form, sie wollten 2 Punkte als numerische Aufzählung haben und haben dabei einen technischen Fehler begangen, den habe ich beseitigt.

Ihre Unterstellungen sind unverständlich. Sie unterstellen mir, das ich Beiträge von Ihnen lösche, andereseits, kommentieren sie Kommentare von mir auf ihre Beiträge

--Joergens.mi 10:56, 9. Jul 2006 (UTC)



  • Diesen Punkt habe ich von der Seite Reform hier hier auf die Diskussion verlagert --Joergens.mi 10:25, 9. Jul 2006 (UTC)
Beginn des Blocks

Grundsatzfragen[Bearbeiten]

In mehreren Beiträgen bemühe ich mich, die in der Präambel verwendeten Begriffe "frei", "rechtlich unbedenklich", und "Bildungsauftrag" zu klären. Ohne grundlegende Klärung und Vertiefung dieser Begriffe hat die ganze Diskussion kein Fundament, kein Ziel, beides ist aber für die Erarbeitung einer Strategie, wie weiter zu verfahren ist, unbedingt notwendig. Leider löscht ein Herr Joergens regelmäßig meine Beiträge und entzieht sie damit einer öffentlichen Diskussion. Da ich mit WP noch nicht so vertraut bin, bitte ich darum -als Frage an die Community - mir zu erklären: 1) ob jeder jeden Beitrag auf der Diskussionsseite löschen darf, 2) ob es in der Community einen Konsens über Regeln gibt, die das Löschen von beliebigen Beiträgen rechtfertigen. Herr Jörgens hat auf diese Fragen nicht geantwortet; im Fall der Nichtbeantwortung habe ich vorgeschlagen, Herrn Jörgens zu einem öffentlichen Streitgespräch einzuladen. Mein Ziel ist es, diese Praktiken an die Öffentlichkeit zu bringen und ihre Hintergründe offenzulegen. Ich hoffe auf die Hilfe der Community, da die WP-Bewegung basisdemokratischen Prinzipien verpflichtet ist.

Ende des Blocks

  • Auch dieser Beitrag ist nicht signiert er stammt von der IP 84.188.223.178 7:40 09. Jul --Joergens.mi 10:29, 9. Jul 2006 (UTC)

PM-Magazin[Bearbeiten]

So nebenbei. Weiß jemand wie das PM-Magazin das ganze macht? Quellen zB sind dort nie angegeben. Einige sind noch nicht 70 Jahre tot. --Fg68at 01:16, 8. Jun 2006 (UTC)

Presseorgane haben einen anderen Stand als Onlinemedien. Was hinter den Kulissen stillschweigend an Genehmigungen bzw. nachträglichen Honorierungen stattfindet, weiss man nicht. Ob andere gegen das Urheberrecht verstoßen kann kein Maßstab sein, wenn es darum geht, unsere Risiken zu vermindern. --Histo 01:34, 8. Jun 2006 (UTC)

Relevanzkriterien gehört auf die Hauptseite

Löschen?[Bearbeiten]

Warum sollen viele Artikel gelöscht werden? Es wäre ein Armutszeugnis für die wikiquote, falls man z.B. über den bedeutenden deutschen Komiker Heinz Erhardt keinen Artikel mehr hat (oder nur noch 10 Zitate)! Oder von Kultfilmen.

Es liegt in der Natur eines Zitates, urheberrechtlich geschützt zu sein, und ebenso liegt es in der Natur eines Zitates kopiert zu werden!!

Ausserdem ist es sehr nützlich in der wikiquote über Zitate recherchieren zu können, denn hier findet (fand) man bis jetzt alle wichtigen Zitate. Darüberhinaus hat es mir immer Spass gemacht hier seitenweise (lustige) Zitate zu einem Thema zu


Es ist echt lächerlich ausserdem wer entscheidet welche 10 Zitate den Relevant genug sind um auf gelistet zu werden und welche eher unwichtig sind?


Lieber Unbekannter! Vorneweg: eine Signatur zu hinterlassen, wäre nicht schlecht. Mit anonymen Leuten ist's nicht so gut diskutieren. ;-)
Wikiquote mußte leider reformiert werden, weil wir Probleme mit dem Urheberrecht bekommen haben. Die WQ umzustellen, war/ist ein schmerzlicher Prozeß, der noch nicht abgeschlossen ist. Zitate dürfen weiterhin "kopiert" werden, wie Du es ausdrückst. Aber das Ziel ist es, langfristig nur noch überprüfte Zitate zuzulassen, also welche, die mit einer genauen Quelle belegt werden können. Schau doch mal in den knallgrünen Kasten auf der Reform-Seite. Dort wird alles erklärt. Mir gefällt vieles auch nicht an dieser Reform, bzw. wie sie zustande kam, das kannst Du mir glauben. Aber es ist nun mal so, daß wir uns halt rechtlich absichern müssen. Wir wollen schließlich nicht "auf der Straße landen", so wie die Leutlis der französischsprachigen Wikiquote. Gruß --Toledo 05:29, 10. Jul 2006 (UTC)


Leider gibts es Rechtsnormen/Gesetze an die die Editoren gebunden sind. Wenn wir in WQ nicht dafür sorgen innerhalb dieser Normen zu bleiben, kann zum einen der betreffende Autor rechtlich belangt werden und zwar nach nationalem Recht des Landes in dem er editiert hat, und zum zweiten kann es bei zu vielen Rechtsbrüchen dazu kommen, das die Wikimedia Foundation zur Ansicht kommt, das das Projekt deswegen geschlossen werden muß siehe Frankreich. Daraus ergibt sich diese Kürzung auf das zulässige. --62.145.10.85 15:37, 10. Jul 2006 (UTC)

Begründung zur Neufassung der grünen Reformrichtlinien[Bearbeiten]

1) Die Zitatsammlung Wikiquote soll im Verbund mit den anderen Wikimedia-Projekten
* dokumentieren
* bilden
* unterhalten.
2) Der besondere "eigenpersönliche Beitrag des Herausgebers" (zit. nach dem Amtlichen Leitsatz des Urteils des BGH vom 22.9.1972) von Wikimedia, Teil Wikiquote besteht nach meiner Auffassung in der Erstellung eines Wissensnetzwerkes durch
* Verknüpfung von Autoren- und Themenartikeln in Wikiquote selbst
* Verknüpfung mit Personenartikeln (Wikipedia), Quellenartikeln (Wikisource) und Bildern (Com) im Wikimedia-Verbund.
Anmerkung: Der "eigenpersönliche Beitrag des Herausgebers" "erschöpft" sich eben nicht "im wesentlichen in der Auswahl und Gliederung" von "urheberrechtlich geschützte(n) Textstellen". (zit. nach o.g. Leitsatz)
3) Die Anzahl der von einem Autor (urheberrechtlich geschützt oder frei)
in Wikiquote aufzunehmenden Zitate muß sich wegen 1) an der Bedeutung des Zitierten in einem "durch den Zweck gebotenen Umfang" (§ 51-2 UrhG) orientieren. Dazu ist ein Prozentsatz am besten geeignet. Die Vorgabe absoluter Zahlen (5 bis 10) führt zu inakzeptablen Verwerfungen. Z.B. stehen 5 Brecht-Zitate (jetzt Realität!) möglicherweise 10 Zitaten einer temporären Fußballergröße gegenüber. Vorgeschlagen wird 1%, also eine von 100 Seiten.
Saemundur 14:09, 12. Jul 2006 (UTC)
Sorry, aber das halte ich nicht für akzeptabel: Histo meinte, dass schon die Lösung mit 5 bis 10 Zitaten eine Rechtliche Grauzone darstellt, und auch wenn Histo in diesem Projekt ziemlich unbeliebt ist (wobei es dieses Projekt ohne ihn wahrscheinlich schon gar nicht mehr gäbe, aber das ist eine andere Sache), ich weiß, dass er Ahnung von Urheberrecht hat und vertraue ihm in dieser Hinsicht. 1 % hört dsich zunächst nach sehr wenig an, aber ist häufig wesentlich mehr als 5 bis 10 Zitate: Harry Potter und der Orden des Poenix als bekanntes Beispiel hat 1021 Seiten. 1 % davon wären immernoch gut 10 Seiten. Wie lang Joanne K. Rowling da werden dürfte, kann sich jeder wohl selbst vorstellen. Und bei anderen Autoren wird es ähnlich sein. Im Vergleich dazu: 10 hinreichend kurze Zitate sind höchstens 2 Seiten. Die neue Regelung erlaubt also zimindest in einigen Bereichen nahezu unbegrenzes Wachstum, WQ wird also wieder so weiter machen, wie noch bis vor wenigen Wochen. Das ist aus urheberrechtlichewr Sicht alles andere als OK. -- Timo Müller Diskussion 17:48, 12. Jul 2006 (UTC)

@Saemundur. Bis der Reformprozess abgeschlossen ist, und wir wieder Zeit haben für neue Diskussionen haben, sind Änderungen an den Richlinien nur durch einen WQ Admin sinnvoll. Die von die vorgeschlagene Lösung ist nach meiner Rücksprache mit URV-Leuten nicht rechtlich durchsetzbar. Du kannst davon ausgehen, das Histo die rechtlichen Möglichkeiten im Sinne von uns WQ WP WS WB so weit wie möglich/vertretbar gedehnt hat. Auch kann ich mir nicht vorstellen das einer der Admins Änderungen an den Richtlinen vornimmt ohne vorher mit den Rechtsexperten der WP-gesamt Gemeinschaft aufgenommen zu haben. --Joergens.mi 14:41, 13. Jul 2006 (UTC)


Wie die Übersicht verbessern?[Bearbeiten]

Plautz hat mehrfach vorgeschlagen, die Diskussion um konkrete Richtlinien auf den entsprechenden Richtlinienseiten zu führen, um die Übersichtlichkeit des Reformprozesses zu gewährleisten. Beispielsweise gibt es hier Diskussionen zu WQ:QA oder WQ:NPOV, die auch gut auf die Diskussionseiten dieser Artikel kopiert werden könnten. Hier sollten die Grundlegenden Diskussionen stehen und auf die aktuellen Abstimmungen und Diskussionsprozesse verwiesen werden, ähnlich wie in Vorlage:Beteiligen. Wie seht Ihr das? --Hei ber 20:36, 24. Mär. 2007 (CET)

Wikiquote Reform[Bearbeiten]

Diese Seite wird von Wikiquote:Richtig erfassen verlinkt:

Bitte beachte auch die Diskussionen zu "Zitaten ohne Quellenangabe" und "zugeschriebenen Zitaten", die Du unter Wikiquote:Reform findest.

Neuen Benutzern kann es aber nicht zugemutet werden, ganze Diskussionen zu wälzen. Es muss ein klares Ergebnis präsentierbar sein. -- Marga 18:30, 12. Mär. 2011 (CET)

Nö --Histo 20:54, 14. Mär. 2011 (CET)
Wenn man erreichen möchte, dass bei WQ auch von Neulingen die Regeln umgesetzt werden, müssen diese transparent sein. -- Marga 23:27, 14. Mär. 2011 (CET)

Wie wärs, wenn du die Art des Verweises begreifst? Beachte auch heißt, dass sich dort Hintergrundinformationen befinden. --Historiograf 19:21, 31. Mär. 2011 (CEST)

BVerfGE 54, 208 Böll: Linkfix erforderlich[Bearbeiten]

Da Paulis "Sinnlosdiskussionen ... grade nicht auf Lager" hat, wiederhole ich an dieser Stelle meine gestrige Anregung, den nicht mehr erreichbaren Link Bundesverfassungsgericht durch http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv054208.html zu ersetzen. --Vsop.de 10:06, 23. Mai 2011 (CEST)
Wenn ich mir den vorigen Abschnitt und die Kommentare von Histo und Historiograph anschaue, dann ist wohl kaum damit zu rechnen, dass meine Anregung je erhört werden wird. --Vsop.de 00:50, 24. Mai 2011 (CEST)

Dein Änderungswunsch ist berechtigt. Aber anstatt mal wieder die hochbeleidigte Leberwurst zu geben, die keine Aufmerksamkeit bekommt und die hier niemand lieb hat, wende dich halt direkt an die Admins, um Gehör zu finden. Mein Gott, das wird doch nicht so schwer sein. Bist doch sonst auch um keinen schrillen Satz verlegen.--80.226.206.232 10:42, 24. Mai 2011 (CEST)

Die besondere Begabung von 80.226, alles und jedes zum Anlass für eine Schmähung zu nehmen, ohne je Positives beizutragen, wurde schon an anderer Stelle gewürdigt. Eine Abfuhr (von Paulis) darf mir ja wohl genügen, um auf weitere direkte Ansprache lieber zu verzichten. --Vsop.de 20:41, 24. Mai 2011 (CEST)