Diskussion:Konstantin der Große

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Äußerung betrifft Constantin nur indirekt, denn es handelt sich um eine polemische Aussage über das Christentum. Mit den Grundsätzen der Neutralität ist nicht zu vereinbaren, dass über C. nur ein solches Zitat hier steht. Hier droht zwar keine Persönlichkeitsverletzung, aber eine eklatante Verbeigung der historischen Wahrheit zugunsten einer antiklarikalen Stimmungsmache ist mit den Grundsätzen der WMF ebenfalls nicht vereinbar. Fall keine aussagekräftigen Aussagen über Constantins Leistungen (oder auch Schattenseiten) beigebracht werden können, sollte der Artikel gelöscht werden --Histo 22:03, 3. Aug. 2007 (CEST)

Unvollständigkeit begründet doch keine Einseitigkeit. Alle Autoren der WQ sind doch aufgerufen, weitere Zitate einzustellen. --Ahmadi 22:59, 4. Aug. 2007 (CEST)
Natürlich tut es das. Entscheidend ist der Eindruck auf den Leser. --Histo 02:09, 7. Aug. 2007 (CEST)
Das Wesen von Wikiquote ist, dass Beiträge temporär unvollständig sind. Im Gegensatz zu gedruckten Werken, wo Unvollständigkeit tatsächlich Einseitigkeit bedeuten würde, ist Wikiquote ein Prozess. Das Zauberwort lautet Geduld. --Ahmadi 14:24, 7. Aug. 2007 (CEST)
Das ist nicht nachzuvollziehen. Die eklatanten Mängel der Wikipedia und die nach wie vor bestehenden Mängel von WQ kamen zustande, weil man zu lange Geduld gehabt hat. --Histo 21:20, 11. Aug. 2007 (CEST)
Ich fürchte, dass Histo da recht hat. Eine ähnliche Situation haben wir jetzt mit den tausenden Zitaten ohne Quellenangabe. Zur Sache hier: Ich schlage vor, dass die Neutralitätsbausteine regelmäßig durchgesehen werden, nach einer Woche Baustein wird dann entsprechend entweder per Löschantrag oder Hinzufügen anderer belegter Zitate das Neutralitätsproblem beseitigt. Beste Grüe --Hei ber 21:26, 11. Aug. 2007 (CEST)