Diskussion:Pablo Picasso

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie wäre es mit diesem Zitat?:

Als ich noch ein Kind war, sagte meine Mutter zu mir: Wenn du Soldat wirst, wirst du General werden. Wenn du ein Mönch wirst, wirst du schließlich Papst werden. - Ich aber wollte Maler werden und bin Picasso geworden.

--87.173.168.177 15:57, 15. Apr. 2007 (CEST)

Klingt ganz nett, kann aber aus zweierlei Gründen nicht aufgenommen werden. Zum einen hast Du keine Quellenangabe beigefügt, zum anderen können aus urheberrechtlichen Gründen nicht mehr Zitate als bereits erfasst im Artikel eingetragen werden. Solltest Du eine Quellenangabe nachreichen können, so wäre ich allerdings gewillt dieses Zitat gegen eines der zugeschriebenen auszutauschen. Gruß --WIKImaniac 16:33, 15. Apr. 2007 (CEST)
Eine Quelle im Internet ist: Http://www.laif.de/de/article/13777.html?popup=1&WGSESSID=ea628cdb703777e825493de57b506690 . Dieses Zitat haben Sie uns bei der Berufsberatung vom Arbeitsamt präsentiert und ich fand es sehr passend.

--87.173.175.70 20:07, 17. Apr. 2007 (CEST) (FeeJai auf Wikipedia)



Bitte Zitate recherchieren[Bearbeiten]

Weiß jemand, wie man zwei TV-Anmerkungen mit genauem Zitat und Quellenangabe recherchieren kann? Hat jemand die Sendungen als Aufzeichnung? --Mrcht 04:51, 4. Jan. 2008 (CET)

->Zum einen lief auf ARTE mal eine Doku über die Höhlenmalerein von "Lasceaux" oder so, wobei bemerkt wurde, daß sich Picasso diese angesehen habe mit der Feststellung: "Wir haben nichts dazugelernt!"

->Als zweites wurde im Film von Orson Wells "F wie Fälschung (Originaltitel ungewiß: F As Fake ?)" eine Geschichte zu Picasso erzählt: Als Picasso gefragt wurde, ob ein bestimmtes Bild von ihm sei oder eine Fälschung, antwortete Picasso, es sei eine Fälschung. Ein anwesender Freund widersprach, er hat gesehen, wie Picasso selbst dieses Bild gemalt hat. Picasso entgegnete "Ich kann einen Picasso genauso gut fälschen, wie jeder andere auch!"

http://www.youtube.com/watch?v=KW9ojxCr0sk&NR=1

Hinzufügen neuer Zitate nicht möglich - Wieso?[Bearbeiten]

Ich würde gerne zwei Zitate von Picasso hinzufügen, aber die Seite kann nicht bearbeitet werden?! Folgende Zitate, entnommen aus dem ersten Pariser Tagebuch von Ernst Jünger, der Picasso in Paris traf, wollte ich aufnehmen:

  1. Picasso über seine Bilder: Meine Bilder würden die gleiche Wirkung haben, wenn ich sie nach ihrer Vollendung, ohne sie zu zeigen, einhüllte und versiegelte. Es handelt sich um Manifestationen unmittelbarer Art. (S. 133).
  2. Picasso zu Ernst Jünger über den Krieg: Wir beide, wie wir hie rzusammensitzen, würden den Frieden an diesem Nachmittag aushandeln. Am Abend könnten die Menschen die Lichter anzünden. (S. 133)
Die Seite ist halbgesperrt - wenn Du Dich anmeldest, kannst Du sie in vier Tagen bearbeiten. Bitte beachte, dass alle Zitate mit einer ausführlichen Quellenangabe gemäß Wikiquote:Quellenangaben einzustellen sind, d.h. Autor, Buchtitel, Verlagsort, Jahr der Ausgabe, Seitenzahl (optional auch ISBN)--Hei ber 20:56, 15. Mai 2008 (CEST)
Besten Dank für die Info!

Unterschreibe bitte auf Diskussionsseiten immer mit --~~~~ --Histo 02:18, 16. Mai 2008 (CEST)

So, hab's jetzt hinzugefügt. Korrekturen und Anmerkungen erwünscht. Maziminke 19:41, 26. Mai 2008 (CEST)

Quelle?[Bearbeiten]

"Ich male die Dinge, wie ich sie denke, nicht wie ich sie sehe." hat angeblich Picasso gesagt. Kennt jemand eine Quelle? Van Goghs Aussage "Die wahren Maler sind diejenigen, welche die Dinge nicht so malen, wie sie sind . . . sondern so, wie sie sie fühlen." [1] scheint da verdächtig ähnlich, wobei die beiden Aussagen schon zu dem jeweiligen Maler passen. Die spanische Seite von Wikiqotes zitiert Picasso mit dem selben Satz ("Yo no pinto lo que veo, pinto lo que pienso."), aber leider auch ohne Quelle. -- Chrischi 19:28, 9. Mai 2010 (CEST)

Folgendes könnte Ansätze liefern: Sólo pinto lo que veo. Quizá lo he visto o lo he sentido de forma diferente en otras épocas de mi vida, pero nunca he pintado algo que no haya visto o sentido.

 (Anatole Jakovski, «Midis avec Picasso», Arts de France 6. París, 1946) (*)
Extraído de Picasso, Propos sur l’art. Edición de Marie-Laure Bernadac y Androula Michael. París, Gallimard, 1998.

Vom Picasso-Museum Barcelona. --Hei ber 21:16, 9. Mai 2010 (CEST)

Danke, dass ist mal erfreulicherweise eine Zitatsammlung mit Quellen (gibts dort auch auf englisch und als pdf, habe es unter Weblinks gesetzt)

Im Zitat

Why do you paint in such a way that your expression is so difficult for the public to understand? [Question from Jérôme Slecker]
I paint this way because here is the result of my thoughts. I have worked for years to get there, and if I take a step backwards, it would be an insult to the public as it is the result of my reflections. I can not make use of a common method simply in order to have the satisfaction of being understood.
(In Jérôme Slecker, “Picasso explains” in New Masses, 13 March 1945)

findet sich was Ähnliches. Im Zitat

I only paint what I see. I’ve seen it, felt it perhaps differently in other times throughout my life, but I have never painted anything other than what I have seen and felt.
(In Anatole Jakovski, “Midis avec Picasso” in Arts de France, Paris, 6, 1946)

sagt er eher das Gegenteil! Das kann er aber doch niemals alles gesehen haben, was er so gemalt hat. -- Chrischi 21:20, 10. Mai 2010 (CEST)

War eben sehr vielschichtig, der Herr Picasso. Schöne Zitate! Das PDF mit den Seitenzahlen hatte ich übringens nicht gefunden, freut mich, dass Du den Faden aufgegriffen hast. --Hei ber 00:17, 11. Mai 2010 (CEST)