Erich Ribbeck

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erich Ribbeck (* 1937)[Bearbeiten]

ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer

Zitate[Bearbeiten]

  • "Konzepte sind Kokolores. Wir spielen mit Libero, zwei Mann davor, dazwischen oder dahinter."[1] [2]
  • "Bei uns wird auf dem Platz wenig gesprochen. Das könnte an der Kommunikation liegen."[2]
  • "Es gibt Trainer, die machen alles richtig und haben nie Erfolg. Und dann gibt es Trainer, die machen alles falsch und werden zweimal deutscher Meister."
  • "Ich stehe als Nationaltrainer immer unter Druck. Meine Augen sind hellwach, ich hatte auch meine Brille mit, ich kann alles lesen. Ich glaube, dass mir das hilft, manche Dinge zu verarbeiten."[3]
  • "Muss ich das jetzt als Frage verstehen oder die Antwort so beantworten, wie Sie sie in Ihre Frage reingelegt haben? Sie haben Ihre Frage so gestellt, dass ich das Gefühl haben muss, als wenn ich das, was Sie gerade gesagt haben, vorher schon gesagt hätte. Das habe ich aber nicht gesagt. Dem was ich gesagt habe, möchte ich nichts hinzufügen."[4]
  • "Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Spieler mit in meine objektiven einfließen lassen."
  • "Das Verhältnis ist nicht zerrüttet. Zerrüttet kann nur eine Ehe sein."[5]
  • "Derwall lebt noch, also kann sein Herz gar nicht stillgestanden haben."[2]
  • "Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."
  • "Dies kann ein Nachteil oder ein Vorteil sein, sowohl für uns als auch für die gegnerische Mannschaft."[2]
  1. Der Spiegel 51/1999: Nehmt Ribbeck!
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Deutsche Fußball Route NRW
  3. Der Spiegel: Konföderationen-Cup in Mexico 1999.
  4. Der Spiegel 25/2000: Der Kaffeehaus-Trainer
  5. Welt-Interview zum Thema Basler läßt Ribbeck abblitzen, Juni 1999