Hans Küng

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Küng

Hans Küng (*1928)[Bearbeiten]

Schweizer Theologe, römisch-katholischer Priester und Autor

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

Projekt Weltethos[Bearbeiten]

  • "Immer deutlicher wurde mir in den letzten Jahren, daß die eine Welt, in der wir leben, nur dann eine Chance zum Überleben hat, wenn in ihr nicht länger Räume unterschiedlicher, widersprüchlicher oder gar sich bekämpfender Ethiken existieren. Diese eine Welt braucht ein Ethos; diese eine Weltgesellschaft braucht keine Einheitsreligion und Einheitsideologie, wohl aber einige verbindende und verbindliche Normen, Werte, Ideale und Ziele." - Projekt Weltethos, Piper München 1990, S. 14 ISBN 3-492-03426-8
  • "Kein menschliches Zusammenleben ohne ein Weltethos der Nationen; kein Frieden unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen; kein Friede unter den Religionen ohne Dialog unter den Religionen." - Projekt Weltethos, Piper, München 1990, S. 171

Der Anfang aller Dinge: Naturwissenschaft und Religion[Bearbeiten]

  • "Religion kann die Evolution als Schöpfung interpretieren. Naturwissenschaftliche Erkenntnis kann Schöpfung als evolutiven Prozeß konkretisieren. Religion kann so dem Ganzen der Evolution einen Sinn zuschreiben, den die Naturwissenschaft von der Evolution nicht ablesen, bestenfalls vermuten kann." - Der Anfang aller Dinge: Naturwissenschaft und Religion, Piper 2005, S. 169 ISBN 978-3492047876
  • "Wer viel weiß, weiß auch, was er nicht weiß - zumindest wenn er weise ist." - Der Anfang aller Dinge: Naturwissenschaft und Religion, Piper 2005, S. 91

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Hans Küng.