Jahrtausend

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das Christentum braucht nur ein Jahrtausend in seiner Geschichte zurückzublättern: in Anfang war es wohl die Güte, die diese Religion hat gebären helfen – zur Macht gebracht hat sie die Gewalt." - Kurt Tucholsky, Schnipsel, 1973, S. 129
  • "Denke ich an Neapel, ja gar nach Sizilien, so fällt es einem sowohl in der Erzählung als in Bildern auf, dass in diesen Paradiesen der Welt sich zugleich die vulkanische Hölle so gewaltsam auftut und seit Jahrtausenden die Wohnenden und Genießenden aufschreckt und irre macht." - Johann Wolfgang von Goethe, Italienische Reise I, 16. Februar 1787
  • "Die Globalisierung ist von den Vögeln erfunden worden, seit Jahrtausenden fliegen sie um die Welt." - Axel Hacke, im Berliner Tagesspiegel, 28. August 2005
  • "Wenn man als Frau und Mutter auch heute, an der Schwelle zum dritten Jahrtausend, immer noch in der beruflichen Entwicklung gehandicapt ist, dann ist die Familienpolitik in diesem Land gründlich gescheitert." - Heidi Schüller, Die Alterslüge, Rowohlt 1995, S. 58

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Vergleiche auch: Jahrhundert, Jahrzehnt
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Jahrtausend.