Kuno Fischer

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kuno Fischer (1894)

Kuno Fischer (1824-1907)[Bearbeiten]

deutscher Philosoph
eigentlich Ernst Kuno Berthold Fischer

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "das menschliche Leben zerfällt in zwei Hälften, in der ersten wünscht man sich die zweite herbei, und in der zweiten wünscht man sich die erste zurück." - Ueber die Entstehung und die Entwicklungsformen des Witzes: zwei Vorträge gehalten in der Rose zu Jena im Februar 1871, Verlag F. Bassermann, Heidelberg 1871, S. 38, Google Books
  • "Die Dankbarkeit ist die Tugend der Nachwelt." - Rede zur akademischen Fichte-Feier, Jena, 19. Mai 1862. In: Akademische Reden, Cotta'scher Verlag, Stuttgart 1862, S. 6, Google Books
  • "Ueberall in der Menschenwelt ist das Schöne mit dem Häßlichen gemischt, und jeder trägt seinen Thersites an sich und in sich;" - Ueber die Entstehung und die Entwicklungsformen des Witzes: zwei Vorträge gehalten in der Rose zu Jena im Februar 1871, Verlag F. Bassermann, Heidelberg 1871, S. 27, Google Books

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Kuno Fischer.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Kuno Fischer.