Hässlichkeit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Erröten macht die Hässlichen so schön." - Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise
  • "Erst wenn man weiß, was an einem Schönen hässlich ist oder was an einem Hässlichen schön ist, dann kann man Schönheit und Hässlichkeit wirklich erkennen." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 165. Frühling und Herbst des Lü Bu We. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Nicht größre Schmähung einer Frau man spend't, // Als wenn man sie alt oder hässlich nennt." - Ludovico Ariosto, Orlando Furioso
  • "Sie müssen sich diesen Beruf so vorstellen: Sie sitzen auf einer Bank im Park und vergiften, wie üblich, die Tauben, da setzt sich eine junge Frau mit ihrem Kind neben Sie. Und Sie sagen: Junge Frau, so ein extrem hässliches Kind wie Ihres habe ich noch nie gesehen! - Das ist die Tragik meines Berufes, sie müssen den Leuten die Wahrheit sagen. Das ist nicht immer leicht." - Wolfram Siebeck, über seinen Beruf als Restaurant-Kritiker, Stern Nr. 14/2008 vom 27. März 2008, S. 126
  • "Überall in der Welt ist das Schöne mit dem Hässlichen gemischt, und jeder trägt seinen Thersites an und in sich." - Kuno Fischer, Akademische Reden, 1862
  • "Wie hässlich neben Schönheit zeigt sich Hässlichkeit." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust II, Vers 8810 / Chorführerin


Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Gegenbegriff: Schönheit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Hässlichkeit.