Pablo Neruda

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pablo Neruda

Pablo Neruda (1904-1973)[Bearbeiten]

chilenischer Schriftsteller

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Kommt, seht das Blut in den Straßen, // kommt, seht // das Blut in den Straßen, // kommt, seht doch das Blut // in den Straßen!" - Erklärung einiger Dinge (Schluss des Gedichts), Deutsch von Erich Arendt und Stephan Hermlin
  • ("Venid a ver la sangre por las calles, // venid a ver // la sangre por las calles, // venid a ver la sangre // por las calles!" - Explico algunas cosas)
Deutsch und spanisch in Museum der modernen Poesie | eingerichtet von h.m. enzensberger. Suhrkamp 1960, hier zitiert nach der zweiten revidierten Auflage 1963, S. 352-354

Fälschlich zugeschrieben[Bearbeiten]

  • Sie können alle Blumen abschneiden, aber nie werden sie den Frühling aufhalten können.
  • Podrán cortar todas las flores, // pero jamás detendran la primavera.
Podrán cortar todas las flores, pero no podrán detener la primavera.
Von Jean Ziegler Pablo Neruda zugeschrieben ("erwähnt sie am Ende des Canto General") u.a. im Vorwort der Taschenbuchausgabe seines Buchs Das Imperium der Schande (L’Empire de la honte), Goldmann Verlag 2008, S. 20 bzw. PT19 books.google in der ebook-Ausgabe. Tatsächlich ist das Zitat weder im Canto General, noch im sonstigen Werk Nerudas zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Pablo Neruda.