Parmenides von Elea

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porträtbüste des Parmenides von Elea, angefertigt vermutlich im 3. Jh. v. Chr. nach Metrodoros von Lampsakos (Epikureer), uibk.ac.at

Parmenides von Elea (515 v.Chr. - ca. 445 v.Chr.)[Bearbeiten]

griechischer Philosoph

Überprüft[Bearbeiten]

Lehrgedicht: Über die Natur[Bearbeiten]

  • "Auch kann ja die Kraft der Überzeugung niemals einräumen, es könne aus Nichtseiendem irgend etwas anderes als eben Nichtseiendes hervorgehen." - Fragmente B 8 , zitiert in: Karl Reinhardt: Parmenides und die Geschichte der griechischen Philosophie - Aufl. 2 - Frankfurt a.M., Klostermann, 1959, S. 41
    Kürzer ausgedrückt: "Aus nichts wird nichts."
  • (Original griech.: "Οὐδὲ ποτ΄ ἐκ μὴ ἐόντος ἐφήσει πίστιος ἰσχύς γίγνεσθαί τι παρ ́ αὐτό·")
  • (Original griech.: "μηδέ σ' ἔθος πολύπειρον ὁδὸν κατὰ τήνδε βιάσθω // νωμᾶν ἄσκοπον ὄμμα καὶ ἠχήεσσαν ἀκουὴν // καὶ γλῶσσαν, κρῖναι δὲ λόγῳ πολύδηριν ἔλεγχον·")
  • "Nötig ist dies zu sagen und zu denken, daß nur das Seiende existiert. Denn seine Existenz ist möglich, die des Nichtseienden dagegen nicht." - Fragmente, B 6

Zitate mit Bezug auf Parmenides[Bearbeiten]

  • "Parmenides öffnete mir die Augen für die poetische Schönheit der Erde und des gestirnten Himmels. Er lehrte mich, sie mit einem neuen Forscherblick zu betrachten: [...]" - Karl Raimund Popper, Die Welt des Parmenides: Der Ursprung des europäischen Denkens, hrsg. von Arne E. Petersen, übers. von Sybille Wieland u. Dieter Dunkel, Piper Verlag, München 2005. Vorwort ISBN 3-492-24071-2 deutschesfachbuch.de
  • "Was die spätere Philosophie bis in die modernste Zeit von Parmenides übernommen hat, war [..] nicht die allzu paradoxe Unmöglichkeit jeglicher Veränderung, sondern die Unzerstörbarkeit der Substanz." - Bertrand Russell, Philosophie des Abendlandes, Parkland-Verlag, Köln 2003. S. 74 Zitiert nach: Egon Struck, Parmenides von Elea: Philosophie an der Wende von der Naturphilosophie zur Ontologie, Grin Verlag 2007, S. 13 Google Books

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Parmenides (Griechisch).
  • zeno.org Die Fragmente der Vorsokratiker (nur Übersetzung als Volltext)