Privileg

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Die bloße Tatsache der Existenz einer demokratisierten parlamentarischen Verfassung bietet noch keine Garantie friedlicher Fortentwicklung zu einer demokratischen Gesellschaft, weil niemand gewährleisten kann, daß die privilegierten Schichten die Rechtsordnung respektieren, wenn sie es für aussichtsreich halten, in ihrem Interesse die Rechtsordnung umzudeuten oder zu vernichten." - Wolfgang Abendroth, Demokratie als Institution und Aufgabe (1954), in: Arbeiterklasse, Staat und Verfassung. Materialien zur Verfassungsgeschichte und Verfassungstheorie der Bundesrepublik, hg. von Joachim Perels, EVA, Frankfurt/Köln 1975, S. 28 ISBN 3-434-20078-9
  • "Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten." - Albert Camus, Fragen der Zeit (Verteidigung der Freiheit)
  • "Die privilegierteste Gruppe, die es je in der Geschichte gab, ist die weiße Amerikanerin der Mittelklasse." - Warren Farrell, „Mythos Männermacht“, Zweitausendeins, 1995, ISBN 3-861-501-082
  • "Privilegien aller Art sind das Grab der Freiheit und Gerechtigkeit." - Johann Gottfried Seume: Prosaschriften. Köln 1962, S. 556-577.
  • "Überleben ist ein Privileg, das verpflichtet. Ich habe mich immer wieder gefragt, was ich für die tun kann, die nicht überlebt haben." - Simon Wiesenthal, Lebenserinnerungen, 1988

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Vorteil
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Privileg.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Privileg.