Alain

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alain (1868-1951)[Bearbeiten]

französischer Philosoph und Schriftsteller
eigentlich: Émile-Auguste Chartier

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Nichts ist gefährlicher als eine Idee, wenn man nur eine hat." - Zitiert von Franz-Olivier Giesbert im SPIEGEL 24. Mai 1995
  • ("Rien n'est plus dangereux qu'une idée quand on n'a qu'une idée." - « 5 juillet 1930 », dans Propos, II, Alain, éd. Gallimard, coll. La Pléiade, 1970, p. 827; Prospos sur la religion, Rieder, Paris 1938 p. 224 books.google & Presses Universitaires de France, Paris 1951, p. 224 books.google)
  • ("Le doute n'est pas au-dessous du savoir, mais au-dessus." - « 20 juin 1924 », Propos I, Gallimard 1956 p. 615 books.google
"Tout progrès est fils du doute." - Les saisons de l'esprit, Galliamard 1937 p. 138 books.google
"Manière de dire que l'esprit qui ne sait plus douter descend au-dessous de l'esprit." - Propos sur des philosophes (1961) p. 55 books.google)

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Die Selbstbeherrschung bildet einen Teil des Daseins; noch mehr, sie hält es zusammen und sichert es." - Die Pflicht, glücklich zu sein
  • "Man muss lernen, glücklich zu sein." - Die Pflicht, glücklich zu sein
  • "Um die Menschen zum Beichtstuhl zu bringen und sie wieder ruhig zu machen, dazu hat man Gott, den Teufel und die Hölle erfinden müssen." - Vorschläge und Meinungen zum Leben
  • "Wir brauchen nur die Gegenwart zu ertragen. Weder Vergangenheit noch Zukunft können uns bedrücken, da die eine nicht mehr und die andere noch nicht existiert." - Die Pflicht, glücklich zu sein