Wissen

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inschrift auf dem Grabstein von David Hilbert

Zitate[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

  • "Darin aber liegt die höchste Weisheit, daß ihr weise werdet durch die lebendigste Liebe. Alles Wissen aber ist ohne die Liebe nichts nütze! Darum bekümmert euch nicht so sehr um ein vieles Wissen, sondern daß ihr viel liebet, so wird euch die Liebe geben, was euch kein Wissen je geben kann!" - Jakob Lorber Das Große Evangelium Johannes, Band 4, Kapitel 1, Absatz 9
  • "Das Gute wissen, weit ist noch das Tun davon; das Böse kennen ist des Bösen Anfang schon." - Friedrich Rückert, Die Weisheit des Brahmanen, XVI-II, 31
  • "Das praktische Wissen besteht in der Verstellungskunst." - Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit
  • "Das Publikum, das ist ein Mann, // Der alles weiß und gar nichts kann." - Ludwig Robert, Das Publikum. In: Fünf Bücher deutscher Lieder und Gedichte. Hrsg. von Gustav Schwab. 3. Auflage. Leipzig: Weidmann, 1848. S. 474. Google Books
  • "Das tibetische System vermittelt dem Schüler jedoch nicht nur Wissen, es verfügt auch über eine differenzierte Methodik, mit deren Hilfe seine geistigen Fähigkeiten trainiert werden." - Tenzin Gyatso, "Mein Leben und mein Volk - Die Tragödie Tibets" aus dem Amerikanischen von Maria Steininger; Droemersche Verlagsanstalt 1962
  • "Das Wissen, das der Beherrschung der Welt dient, entwickelt sich stetig weiter. Aber das Wissen eines Laotse ist eine Weisheit, die heute so gültig ist wie zu seiner Zeit. So gibt es ein Welt-Wissen, das sich im Fortschritt entwickelt, und ein Urwissen um das Wesen und seinen Weg, das zeitlos ist." - Karlfried Graf Dürckheim, Vom doppelten Ursprung des Menschen
  • "Das Wissen hat nur dadurch Wert, dass es einen Beitrag liefert zur allseitigen Entfaltung der ganzen Menschennatur." - Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit
  • "Das Wissen ist Kind der Erfahrung." - Leonardo da Vinci, Aforismi, novelle e profezie
  • "Das Wissen macht uns weder besser, noch glücklicher." - Heinrich von Kleist, Briefe (an Adolphine von Werdeck, 28./29. Juli 1801)
  • "Das Wissen muss ein Können werden." - Carl von Clausewitz, Vom Kriege
  • "Das Wissen, wo es als höchstes Prinzip auftritt, tötet notwendig den Enthusiasmus, den Geist und jenen aus irrationalen Quellen fließenden menschlichen Instinkt, der für die Konflikte die einfachste Lösung findet." - Hugo Ball, Zur Kritik der deutschen Intelligenz (1919), Viertes Kapitel
  • "Denn auch das Wissen selbst ist eine Macht." - Francis Bacon, Meditationes Sacræ , 11. Artikel "De Hæresibus" [Of Heresies] in "Essaies. Religious Meditations. Places of Perswasion and Disswasion", 1597
  • "Denn man muss wissen, daß alle Erkenntnis zwei Enden habe, bei denen man sie fassen kann, das eine a priori das andere a posteriori." - Immanuel Kant, Träume eines Geistersehers, zweiter Teil, zweites Hauptstück, A 94
  • "Der echte Dichter ist allwissend - er ist eine wirkliche Welt im Kleinen." - Novalis, Fragmente
  • "Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir." - Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
  • "Der Irrglaube, daß nur das rational Erfaßbare oder gar nur das wissenschaftlich Nachweisbare zum festen Wissensbesitz der Menschheit gehöre, wirkt sich verderblich aus. Er führt die »wissenschaftich aufgeklärte« Jugend dazu, den ungeheuren Schatz von Wissen und Weisheit über Bord zu werfen, der in den Traditionen jeder alten Kultur wie in den Lehren der großen Weltreligionen enthalten ist." - Konrad Lorenz, Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit (1973), zitiert nach 29. Aufl., München 2002, ISBN 3-492-20050-8, S. 70
  • "Der künstlerisch Begabte sieht nicht nur, was er weiß, sondern er weiß auch, was er sieht." - Paul Renner, "Die Kunst der Typographie", Berlin 1939
  • "Der Pirat des Wissens ist ein guter Pirat. Wenn ich noch einmal jung wäre, dann würde ich ein Schiff bauen, das so hieße: Pirat des Wissens." - Michel Serres, Telepolis 3/2001, [1]
  • "Der Zweifel ist dem Wissen nicht unterlegen, sondern überlegen. Der Fortschritt ist der Sohn des Zweifels. Der Verstand, der nicht mehr zweifelt, unterliegt dem Verstand." - Alain, 1932, Propos sur l'éducation, S. 147, 1969
  • "Die Alten hatten ein Gewissen ohne Wissen; wir heutzutag haben das Wissen ohne Gewissen." - Julius Wilhelm Zincgref, Apophthegmata
  • "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." - Joseph Weizenbaum, sein letzter Artikel in der Sueddeutschen Zeitung, sueddeutsche.de, 8. Januar 2008
  • "Die Menge meint, alles zu wissen und alles zu begreifen, und je dümmer sie ist, desto weiter erscheint ihr ihr Horizont." - Anton Tschechow, Briefe, 30. Mai 1888
  • "Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts." - Homer, Ilias

E[Bearbeiten]

  • "Ein Mensch kann nicht Alles wissen, aber etwas muß jeder haben, was er ordentlich versteht." - Gustav Freytag, Die verlorene Handschrift [1864]. Roman in fünf Büchern. 2. Theil. 16. Auflage. Leipzig: Hirzel, 1886. S. 10. Google Books-USA*
  • "Es dürfte uns gut tun, uns manchmal daran zu erinnern, dass wir zwar in dem Wenigen, das wir wissen, sehr verschieden sein mögen, dass wir aber in unserer grenzenlosen Unwissenheit alle gleich sind." - Karl Popper Vermutung und Widerlegung, Band 1, S. 43
  • "Es ist nicht das Wissen allein, was uns glücklich macht - es ist die Qualität des Wissens - die subjektive Beschaffenheit des Wissens. Vollkommnes Wissen ist Überzeugung und sie ist es, die uns glücklich macht und befriedigt." - Novalis, Das allgemeine Brouillon, Materialien zur Enzyklopädistik 1798/99
  • "Es ist viel sicherer, zu wenig als zuviel zu wissen." - Samuel Butler d.J., Der Weg allen Fleisches, 1903, 5''

F[Bearbeiten]

  • "Für das Kind ist es nicht halb so bedeutsam zu wissen als zu fühlen." - Rachel Carson: The Sense of Wonder, Harper and Row, New York 1965, S. 45; zitiert von Andreas Weber: Mehr Matsch! - Kinder brauchen Natur, Ullstein, Berlin 2011, S. 7

G[Bearbeiten]

  • "Geist und Wissen schützen uns nicht vor den Stürmen des Lebens, das müssen auch meine Figuren erfahren. Lieb gewordene Dinge zu verlieren, ist häufig der Preis für das Experiment, das unser Leben darstellt." - Siri Hustvedt, STERN 5/2003, Seite 142.

I[Bearbeiten]

  • "Ich glaube nicht zu wissen, was ich nicht weiß." - Sokrates, nach Platon, Apologie des Sokrates, Erste Rede, 21d; meist zitiert als: "Ich weiß, daß ich nichts weiß."
  • "Im Grunde sind alle Menschen behindert, der Vorzug von uns Behinderten allerdings ist, dass wir es wissen." - Wolfgang Schäuble über sein Leben im Rollstuhl, Focus Nr. 12/2006
  • "In der Schule haben wir gelernt, dass Lehrerwissen absolutes Wissen ist. Doch Wissenschaft kann niemals absolut sein. Sie ist die Kunst der Annäherung. Sie definiert nicht, sondern kreist ein, zieht keine Trennlinien, sondern schafft Übergänge, kennt keine Dogmen, sondern Entwicklungen. Sie kann nichts verifizieren, sondern nur durch Wegstreichen von Variablen, ein möglichst klares Bild entwerfen." - Frank Schätzing, Nachrichten aus einem unbekannten Universum, S. 17
  • "Information ist nicht Wissen, Wissen ist nicht Weisheit, Weisheit ist nicht Wahrheit, Wahrheit ist nicht Schönheit, Schönheit ist nicht Liebe, Liebe ist nicht Musik, Musik ist das Beste." - Frank Zappa, Packard Goose, Album: Joe's Garage Act III

J[Bearbeiten]

  • "Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius, Die andere Intelligenz. Wie wir morgen denken werden

K[Bearbeiten]

  • "Keiner von uns weiß, was er wirkt, was er anderen gibt." - Albert Schweitzer, Der Mensch gehört zum Menschen (Traktat)

L[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

  • "Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt, aber nicht weiß." - Fjodor Dostojewski, Tagebuch eines Schriftstellers
  • "Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

N[Bearbeiten]

  • "Nach Wissen suchen, heißt Tag für Tag dazu gewinnen." - Laotse, Dao-de-dsching, Kapitel 48

S[Bearbeiten]

  • "Sage nicht Alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst." - Matthias Claudius, An meinen Sohn Johannes, 1799. Aus: ASMUS omnia sua SECUM portans, oder Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen, Siebenter Theil. Wandsbeck: beym Verfasser, 1802. S. 83
  • "Sehr viele und vielleicht die meisten Menschen müssen, um etwas zu finden, erst wissen, daß es da ist." - Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher Heft J (688)
  • "Sie brauchen nichts zu wissen, sie sind ein reicher Mann, aber ich bin ein armer Teufel, mir muss was einfallen." - Johann Nepomuk Nestroy, Eulenspiegel
  • "So sind die guten Menschen die Lehrer der Nichtguten, und die nichtguten Menschen sind der Stoff für die Guten. Wer seine Lehrer nicht werthielte und seinen Stoff nicht liebte, der wäre bei allem Wissen in schwerem Irrtum. Das ist das große Geheimnis." - Laotse, Dao-de-dsching, Kapitel 27
  • "Stell dir eine Welt vor, in der jeder Mensch auf der Erde freien Zugang zum gesamten menschlichem Wissen hat. Das ist, was wir machen." - Jimmy Wales, Interview mit Slashdot vom 28. Juli 2004

U[Bearbeiten]

  • "Überall geht ein früheres Ahnen dem späteren Wissen voraus." - Alexander von Humboldt, Kosmos
  • "Und wir wissen heute - wie wenig wir wissen. Niemals wurde eine Beobachtung gemacht, ohne daß hundert Beobachtungen außer acht gelassen wurden. Nie wird etwas beurteilt, ohne daß uns eine boshafte Wahrheit verspottet und uns durch einen Irrtum wieder verlorenginge." - H.G. Wells, Menschen, Göttern gleich
  • "Unser Wissen ist ein kritisches Raten, ein Netz von Hypothesen, ein Gewebe von Vermutungen." - Karl Popper, Logik der Forschung, Vorwort, 3. Auflage
  • "Unwissenheit schadet sehr, Wissen genügt nicht." - Johann Albrecht Bengel, Heino Gaese (Hrsg. und Übersetzer): "Denksprüche. Ein Lesebuch zum Gnomon", A. Francke Verlag, Tübingen und Basel 2004, ISBN 3772080510, Seite 140

V[Bearbeiten]

  • "Von allem das Meistgeliebte ist Mir die Gerechtigkeit. Wende dich nicht ab von ihr, wenn du nach Mir verlangst, und vergiß sie nicht, damit Ich dir vertrauen kann. Mit ihrer Hilfe sollst du mit eigenen Augen sehen, nicht mit denen anderer, und durch eigene Erkenntnis Wissen erlangen, nicht durch die deines Nächsten." - Baha'u'llah, Verborgene Worte, Arabischer Teil:2
  • "Viele Menschen denken scheinbar, dass die schulische Leistung eines Schülers besser wird, wenn der Lehrer alles detailliert erklärt. Sie glauben, dass es vor allem wichtig sei, dem Schüler die Lerninhalte sorgfältig und gründlich beizubringen. Doch das ist ein Missverständnis. Denn Wissen kann nicht nur dadurch erlangt werden, dass alles erklärt wird." - Toru Kumon, Prima, der Newsletter für Eltern, Ausgabe 13, Seite 1, Jahr: 2010

W[Bearbeiten]

  • "Wahrlich es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen sondern das Erwerben, nicht das Da-Seyn, sondern das Hinkommen, was den grössten Genuss gewährt." - Carl Friedrich Gauß, Schreiben Gauss an Wolfgang Bolyai, Göttingen, 2. 9. 1808. In Franz Schmidt, Paul Stäckel (Hrsg.): Briefwechsel zwischen Carl Friedrich Gauss und Wolfgang Bolyai, B. G. Teubner, Leipzig 1899, S. 94 (bei der University of Michigan: [2]; im Internet-Archiv: [3])
  • "Was ist Wissen, das nicht von der Liebe ausgeht?" - Bettina von Arnim, Goethes Briefwechsel mit einem Kinde. 3. Auflage. Hrsg. von Herman Grimm. Berlin: Wilhelm Hertz, 1881. S. 545. Google Books-USA*
  • "Was schon jeder weiß, macht mich nicht heiß." - André Kostolany: Kostolanys Börsenseminar. Für Kapitalanleger und Spekulanten
  • "Weil man das Wissen eines Durchschnittsmenschen zwar nicht vermissen kann in dem, was er schon weiß, wohl aber vermissen kann in dem, was er noch nicht weiß, darum sind die Menschen leicht zu betrügen, unsicher zu machen, einzuschüchtern und zur Ausgelassenheit zu verführen. Das ist ein Zeichen, dass die Erkenntnis nicht auf festem Urteil beruht." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 437
  • "Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist. Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust." - Siddhartha Gautama, www.thaiverein.ch
  • "Wenn einer die Illusion bekämpft, so ist das das sicherste Zeichen seines unvollkommenen und unzureichenden Wissens - eben ein Zeichen dafür, dass er einer Illusion zum Opfer gefallen ist." - Giacomo Leopardi, Gedanken aus dem Zibaldone
  • "Wenn man etwas nicht weiß, so kann man fragen; wenn man etwas nicht kann, so kann man es lernen." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 169
  • "Wenn man weiß, was wichtig und was unwichtig ist, dann macht man in seinen Reden keinen Fehler." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 381
  • "Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren // Sind Schlüssel aller Kreaturen, // Wenn die so singen, oder küssen // Mehr als die Tiefgelehrten wissen // Wenn sich die Welt ins freie Leben, // Und in die Welt wird zurückbegeben, // Wenn dann sich wieder Licht und Schatten // Zu echter Klarheit wieder gatten // Und man in Märchen und Gedichten // Erkennt die wahren Weltgeschichten, // Dann fliegt vor Einem geheimen Wort // Das ganze verkehrte Wesen fort." - Novalis, Heinrich von Ofterdingen
  • "Wer liebt, lernt wissen, das Wissen lehrt Liebe." - Bettina von Arnim, Tagebuch
  • "Wer nichts weiß, muss alles glauben." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Wer viel weiß, weiß auch, was er nicht weiß - zumindest wenn er weise ist." - Hans Küng, Der Anfang aller Dinge. Piper 2005, S. 91
  • "Wie schwer es sein muss, hier einen Weg zu finden, kommt vielleicht am deutlichsten in der gängigen Redensart zum Ausdruck, das Vergangene sei noch unbewältigt, man müsse erst einmal daran gehen, die Vergangenheit zu bewältigen. Dies kann man wahrscheinlich mit keiner Vergangenheit, sicher aber nicht mit dieser. Das höchste, was man erreichen kann, ist zu wissen und auszuhalten, dass es so und nicht anders gewesen ist, und dann zu sehen und abzuwarten, was sich daraus ergibt." - Hannah Arendt, diestandard.at
  • "Wir müssen wissen. Wir werden wissen." - David Hilbert, Schlusssatz der Rede "Naturerkennen und Logik", gehalten auf der Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte in Königsberg, 8. September 1930, jetzt auf seinem Grabmal in Göttingen
  • "Wir wissen erstaunlich wenig über die verschiedenen Aspekte unserer Umwelt, von ihren frühesten Anfängen bis zu ihrem jetzigen Zustand. Auch die Frage, wie sie bewahrt und geschützt werden kann, ist noch nicht beantwortet. In sämtlichen Diskussionen überschätzen alle Parteien das Ausmaß und die Zuverlässigkeit des vorhandenen Wissens." - Michael Crichton: Welt in Angst. München 2005. ISBN 3-89667-210-X. Nachwort. S. 514. Übersetzer: Ulnke Wasel und Klaus Timmermann

Z[Bearbeiten]

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Der Wissende weiß und erkundigt sich, aber der Unwissende weiß nicht einmal, wonach er sich erkundigen soll." - Aus Indien
  • "Die Wissenden reden nicht, die Redenden wissen nicht." - Aus Japan
  • "Eine Person und ein Esel zusammen wissen mehr als eine Person alleine." - Aus Kroatien
  • "Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit." - Aus China
  • "Wissen ist mehr wert als Haben." - Aus Italien
  • "Wissen, das sich nicht täglich vermehrt, nimmt ab." - Aus China
  • "Zweifel ist der Schlüssel zum Wissen." - Aus dem Iran

Bibel[Bearbeiten]

  • "Die Weisen halten mit ihrem Wissen zurück; aber der Toren Mund führt schnell zum Verderben." - Sprüche 10,14 Luther
  • "Ein Fauler dünkt sich weiser als sieben, die da wissen, verständig zu antworten." - Sprüche 26,16 Luther

Werbesprüche[Bearbeiten]

  • "Lust auf Wissen." - Werbespruch, Discovery Channel, 2005
  • "Spiegel-Leser wissen mehr." - Werbespruch, Der Spiegel
  • "Wer nur die Hälfte weiß, weiß gar nichts." - Werbespruch, Capital, 2005
  • "Wissen ist machbar." - Werbespruch, DMS/DEXXIS 1999
  • "Wissen was wichtig wird." - Werbespruch, Financial Times Deutschland, 2004 -2005
  • "Wissen, was die Welt bewegt." Werbespruch, NDR Info, 2007

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Allwissenheit, Bildung, Horizont, Kenntnis, Kunde
Wikiquote
Gegenbegriff: Unwissenheit, Ahnungslosigkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Wissen.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Wissen.