Anfang

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Allen Segens Anfang heißt Besinnung, was der Götter ist entweihe keiner! Überhebung büßt mit großem Falle, dem Alter zur Besinnung." - Sophokles, Antigone / Chor
  • "Aller Anfang ist hingeordnet auf Vollendung." - Thomas von Aquin, "Summa theologica"
  • "Alt sein ist ja ein herrliches Ding, wenn man nicht verlernt hat, was anfangen heißt." - Martin Buber, Begegnung. Autobiographische Fragmente, S. 67
  • "Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort." - Gottfried Benn, 1956, G. Benn, Gesammelte Werke, Klett-Cotta 1977, Bd. III, S. 176
  • "Am Anfang war die Kraft." - Paula Modersohn-Becker, Tagebuchblätter
  • "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Das Restaurant am Ende des Universums. Ullstein, 1994. ISBN 3-548-22492-X. Deutsche Übersetzung von Benjamin Schwarz. Seite 11.
  • "Am besten machst du gleich dein Ding am Anfang recht, // Nachbesserung macht oft Halbgutes völlig schlecht." - Friedrich Rückert, Die Weisheit des Brahmanen
  • "Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird. " - Blaise Pascal, Pensées II, 72
  • "Auf jedes Ende folgt wieder ein Anfang, auf jedes Äußerste folgt eine Wiederkehr." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 56
  • "Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft." - Ludwig Anzengruber, Einfälle und Schlagsätze
  • "Das Gute wissen, weit ist noch das Tun davon; das Böse kennen ist des Bösen Anfang schon." - Friedrich Rückert, Die Weisheit des Brahmanen, XVI-II, 31
  • "Das Licht des Glaubens wirft seinen erhellenden Strahl in das wirre Dunkel und zeigt, wie all die verschlungenen Pfade weisen Zwecken dienen und sämmtliche auf ein vom allweisen Schöpfer von Anfang an geplantes und gestecktes Ziel hinführen. Wunderbar sind die Wege der Vorsehung." - Sebastian Kneipp, "Meine Wasserkur", 49. Auflage 1849, Einleitung, med-serv.de
  • "Das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang, den wir gerade noch ertragen." - Rainer Maria Rilke, 1. Duineser Elegie
  • "Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt." - Andreas Gryphius, Cardenio und Celinde
  • "Der Anfang ist ein Dasein, vor welchem eine Zeit vorhergeht, darin das Ding, welches anfängt, noch nicht war." - Immanuel Kant, "Kritik der reinen Vernunft", B 482
  • "Die einzige Freude auf der Welt ist das Anfangen. Es ist schön zu leben, weil leben anfangen ist, immer, in jedem Augenblick." - Cesare Pavese
  • "Die Natur hat ebenso das Ende eines jeden Dinges zum Ziel wie seinen Anfang oder seine Fortsetzung, gleichsam wie der, der einen Ball aufwirft." - Marc Aurel, Selbstbetrachtungen VIII, 20
  • "Die Weltreligionen sind es, welche die größten historischen Krisen herbeiführen. Sie wissen von Anfang an, dass sie Weltreligionen sind, und wollen es sein." - Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen
  • "Die Zeit der Reife ist sicherlich das herrlichste Lebensalter, aber nicht ein Anfang, sondern ein Ergebnis und viel eher würdige Krönung der Geschichte, den Antritt und Beginn einer neuen." - Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Ein Anfang ist kein Meisterstück, // Doch guter Anfang halbes Glück." - Anastasius Grün, Bilder und Gestalten
  • "Eine Freundschaft, die beendet werden kann, hat eigentlich nie so recht begonnen." - Mellin de Saint-Gelais, Oeuvres poétiques
  • "Es bedarf nur eines Anfangs, dann erledigt sich das Übrige." - Sallust, Der Catilinatische Krieg
  • "Es klingt eigentümlich, aber es ist nichtsdestoweniger wahr: jeder Anfang hat für mich etwas Peinliches." - Ernst Eckstein, aus den Privataufzeichnungen des Sekundaners Heppenheimer, Erstes Bruchstück
  • "Frauen, die ja von sanfter Natur sind, wollen einen sanften Anfang. Wenn sich ihnen ein Mann, mit dem sie kaum vertraut sind, grob annähert, kann das zum Haß auf die geschlechtliche Vereinigung und manchmal sogar zum Haß auf das männliche Geschlecht führen." - Mallanaga Vatsyayana, Kamasutra, Buch III, Kapitel 2
  • "Im Anfang war das Licht." - Anastasius Grün, Im Pfarrhause
  • "Im Anfang war der Wasserstoff." - Hoimar von Ditfurth, Buchtitel
  • "Im Anfang war die Tat!" - Johann Wolfgang von Goethe, Faust I, Vers 1237 / Faust
  • "In der Liebe ist aller Anfang schwer, doch das Beenden noch viel mehr." - Gerhard Uhlenbruck, Der Klügere gibt nicht nach, Hrsg. Prof. Wolfgang Mieder, Ralf Reglin Verlag Köln, Ausgabe 2003, S. 30, ISBN 3-930620-44-8
  • "Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze." - Oscar Wilde, Ein idealer Gatte, 3. Akt / Lord Goring
  • "Wer begonnen hat, hat schon die Hälfte getan." -Horaz, Briefe 1,2,40

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Bibel[Bearbeiten]

  • "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde." - Genesis 1,1 Luther 1912
  • "Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht Gott der HERR, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige." - Offenbarung 1,8 Luther 1912
  • "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. // Dasselbe war im Anfang bei Gott." - Johannes 1,1-2 Luther 1912

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Start
Wikiquote
Gegenbegriff: Ende
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Anfang.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Anfang.