Homer

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der blinde Homer wird geführt (William-Adolphe Bouguereau, 1874)

Homer (8./7. Jh. v.Chr)[Bearbeiten]

griechischer Dichter

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Aber der Mensch entwirft, und Zeus vollendet es anders." - Ilias, 18. Gesang, 328
  • (Original griech.: "ἀλλ' οὐ Ζεὺς ἄνδρεσσι νοήματα πάντα τελευτᾷ·")
  • "Besser, wer fliehend entrann der Gefahr, als wen sie ereilet!" - Ilias, 14. Gesang, 81 / Agamemnon
  • (Original griech.: "βέλτερον ὃς φεύγων προφύγῃ κακὸν ἠὲ ἁλώῃ·")
  • "Denn gerne gedenkt ja ein Mann der Trübsal." - Odyssee, 15. Gesang, 400 / Eumäus
  • (Original griech.: "καὶ ἄλγεσι τέρπεται ἀνήρ")
  • "Denn ich begleitete dich als Knab' im Garten; wir gingen unter den Bäumen umher, und du nanntest und zeigtest mir jeden. Dreizehn Bäume mit Birnen und zehn voll rötlicher Äpfel schenktest du mir und vierzig Feigenbäume." - Odyssee, 24. Gesang, 337-341 / Odysseus
  • (Original griech.: "ἐγὼ δ᾽ ᾔτεον σε ἕκαστα παιδνὸς ἐών, κατὰ κῆπον ἐπισπόμενος· διὰ δ᾽ αὐτῶν ἱκνεύμεσθα, σὺ δ᾽ ὠνόμασας καὶ ἔειπες ἕκαστα. ὄγχνας μοι δῶκας τρισκαίδεκα καὶ δέκα μηλέας, συκέας τεσσαράκοντ᾽·")
  • (Original griech.: "αἶψα γὰρ ἐν κακότητι βροτοὶ καταγηράσκουσιν.")
  • "Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts." - Ilias, 2. Gesang, 486
  • (Original griech.: "ἡμεῖς δὲ κλέος οἶον ἀκούομεν οὐδέ τι ἴδμεν·")
  • "Dulde, mein Herz! Du hast noch härtere Kränkung erduldet." - Odyssee, 20. Gesang, 18 / Odysseus
  • (Original griech.: "τέτλαθι δή, κραδίη· καὶ κύντερον ἄλλο ποτ' ἔτλης")
  • "Ehre den älteren Menschen verleihn die unsterblichen Götter." - Ilias, 23. Gesang, 788 / Antilochos
  • (Original griech.: "ἀθάνατοι τιμῶσι παλαιοτέρους ἀνθρώπους.")
  • "Ein jeder, dem gut und bieder das Herz ist, liebt sein Weib und pflegt es mit Zärtlichkeit." - Ilias, 9. Gesang, 341f / Achilles
  • (Original griech.: "ἐπεὶ ὅς τις ἀνὴρ ἀγαθὸς καὶ ἐχέφρων τὴν αὐτοῦ φιλέει καὶ κήδεται.")
  • "Ein Wahrzeichen nur gilt: das Vaterland zu erretten!" - Ilias, 12. Gesang, 243 / Hektor
  • (Original griech.: "εἷς οἰωνὸς ἄριστος ἀμύνεσθαι περὶ πάτρης.")
  • "Erduldenden Mut verlieh den Menschen das Schicksal." - Ilias, 24. Gesang, 49
  • (Original griech.: "τλητὸν γὰρ Μοῖραι θυμὸν θέσαν ἀνθρώποισιν.")
  • "Es mehrt unendliche Trauer das Elend." - Odyssee, 18. Gesang, 174 / Eurynome und 19. Gesang, 120 / Odysseus
  • (Original griech.: "κάκιον πενθήμεναι ἄκριτον αἰεί.")
  • "Immer der Erste zu sein und voranzustreben vor andern." - Ilias, 6. Gesang, 208
  • (Original griech.: "αἰὲν ἀριστεύειν καὶ ὑπείροχον ἔμμεναι ἄλλων")
  • "Nur einer sei Herrscher." - Ilias, 2. Gesang, 204
  • (Original griech.: "εἷς κοίρανος ἔστω·")
  • "Siehe, kein Wesen ist so eitel und unbeständig wie der Mensch." - Odyssee, 18. Gesang, 130 / Odysseus
  • (Original griech.: "οὐδὲν ἀκιδνότερον γαῖα τρέφει ἀνθρώποιο")

Zitate mit Bezug auf Homer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

w:Liste griechischer Phrasen#Ὅσσ' ἐλομεν λιπομεσθ', ὅσσ' οὐχ ἐλομεν φερόμεσθα.

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Homer auf griechisch.
Commons
Commons führt Medien zu Homer.