Mut

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zitate[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

  • "Am Ende hat Mut immer mit Liebe zu tun. [...] Mut ist Liebe." - Sebastian Junger, Stern Nr. 45/2010, 4. November 2010, S. 132
  • "Am Mute hängt der Erfolg." - Theodor Fontane, Stine
  • "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen." - Immanuel Kant, Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? (1784), Aufsatz

B[Bearbeiten]

  • "Beredsamkeit, die nicht mit der Logik übereinstimmt, Wahrhaftigkeit, die nicht mit der Vernunft übereinstimmt, Mut, der nicht mit der Gerechtigkeit übereinstimmt, Gesetzlichkeit, die nicht mit der sinngemäßen Anwendung übereinstimmt, sind wie ein irrender Wanderer auf schnellem Rosse oder wie ein Wahnsinniger, der ein scharfes Schwert schwingt." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 137

D[Bearbeiten]

E[Bearbeiten]

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

  • "Große Furcht wird durch Wagemut vertuscht." - Lukan, Der Bürgerkrieg

H[Bearbeiten]

  • "Habe den Mut zur Wahrheit! Das kostet dich viele der Freunde, aber es zeigt dir zugleich, was du an ihnen verlorst." - Heinrich Leuthold, Distichen 14
  • "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" - Immanuel Kant, "Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?", in: Berlinische Monatsschrift. Dezember-Heft 1784. S. 481-494, S. 481

I[Bearbeiten]

  • "Ich sah der Menschen Angstgehetz; // ich hört der Sklaven Frongekeuch. // Da rief ich laut: Brecht das Gesetz! // Zersprengt den Staat! Habt Mut zu euch!" - Erich Mühsam, Freiheit in Ketten
  • "Ich wollte immer Mutter sein. Es wird mich dazu anregen, über Vergänglichkeit und Verlustängste zu schreiben. Denn es gibt nichts, was mehr Mut erfordert, als sich dieser Verbundenheit auszuliefern. Das Kind macht mich unheimlich verwundbar." - Judith Holofernes, über ihren Sohn Friedrich, geboren im Dezember 2006; Stern Nr. 21/2007 vom 16. Mai 2007, S.206
  • "Ihr Mut wächst; die Tugend wird gestärkt durch die Wunde." - Aulus Gellius, Attische Nächte
  • "In der moralischen wie in der politischen Welt den Punkt zu erkennen, wo die Freiheit aufhört und ihr Übermaß anfängt, wo die Macht aufhört und die Willkür beginnt, oder zu lernen, wo der Mut in Tollkühnheit ausartet, die Zärtlichkeit in Schwäche und die Liebe zum Guten in Narrheit; das heißt zweifellos den vollständigsten Kursus der Philosophie durchmachen." - Napoléon III., in einem Brief vom 20. Juni 1845 an George Sand, aus: Joachim Kühn, Napoleon III, Ein Selbstbildnis in ungedruckten und zerstreuten Briefen, Napoleon-Museum Arenenberg 1993, ISBN 3-85809-086-7 A, S. 302

J[Bearbeiten]

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

  • "Selbstdenken ist der höchste Muth. [...] Wer wagt selbst zu denken, der wird auch selbst handlen." - Bettina von Arnim, Die Günderode. Zweiter Theil. Grünberg und Leipzig: W. Levysohn, 1840. S. 162f. Google Books
  • "Sie halten mich für würdig, das Los der großen Männer zu teilen, die sie ermordet haben; ich werde versuchen, den Mut, den sie gezeigt haben, aufs Schafott zu tragen." - Marie-Jeanne Roland
  • "Sieh tapfer in des Lasters Auge, // Dass Mut dein Herz zum Kampfe sauge." - Anastasius Grün, Pfaff vom Kahlenberg: Heimkehr und Einzug

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

  • "Weshalb können wir denn nicht natürlich sein? Oh, ich weiß sehr wohl, uns fehlt nur der Mut." - Jens Peter Jacobsen, Niels Lyhne
  • "Will die Welt zu Scheitern geh'n, // Muth bleibt fest und ruhig steh'n; // Ja, fällt selbst der Himmel ein, // Muth wird Gott mit Göttern sein." - Ernst Moritz Arndt, Der Mann. Aus: Gedichte. Vollständige Sammlung. Berlin: Weidmann, 1860. S. 190.

Z[Bearbeiten]

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Dem Mutigen gehört die Welt." - Sprichwort

Bibel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Tapferkeit, Kühnheit, Tollkühnheit, Courage, Zivilcourage
Wikiquote
Gegenbegriff: Feigheit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Mut.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Mut.