Apuleius

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Apuleius (um 125 - um 170)[Bearbeiten]

römischer Schriftsteller und Philosoph

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

Der goldene Esel[Bearbeiten]

  • "Auch kann ich nicht finden, warum ich mir wegen ordentlicher Notwehr, mit der ich gegen Räuber übelster Sorte eingeschritten bin, jetzt diese Anklage gefallen lassen muss." - Der goldene Esel, III, 6
  • (Original lat.: "Nec possum reperire cur iustae ultionis qua contra latrones deterrimos commotus sum nunc istum reatum sustineam.")
  • "Die Unverschämtheit gewisser Leute ist unausstehlich!" - Der goldene Esel, II, 20
  • (Original lat.: "ferenda non est quorundam insolentia.")
  • "Eine Hexe mit dämonischer Macht, den Himmel niederzulegen, die Erde aufzuhängen, Quellen zu verhärten, Berge zu schmelzen, Geister heraufzuholen, Götter herabzuziehen, Sterne auszulöschen, tatsächlich die Unterwelt zu illuminieren." - Der goldene Esel
  • "Süße Rache ist von keiner Seite zu verachten." - Der goldene Esel
  • "Trink dich satt am Wasser der hellen Quelle!" - Der goldene Esel, I, 19
  • (Original lat.: "En […] explere latice fontis lacteo.")
  • "Über-, doppelt und mehrfach glücklich, wer auf Gold und Kleinodien tritt!" - Der goldene Esel, V, 1
  • (Original lat.: "Vehementer iterum ac saepius beatos illos qui super gemmas et monilia calcant!")

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Apuleius.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Lucius Apuleius.