Gottlob Frege

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gottlob Frege

Gottlob Frege (1848-1925)[Bearbeiten]

deutscher Mathematiker, Logiker und Philosoph
vollständig: Friedrich Ludwig Gottlob Frege

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Der Beweis soll nicht nur von der Wahrheit des Bewiesenen überzeugen, sondern soll auch den Zusammenhang der Wahrheiten untereinander aufdecken. Darum hat schon Euklid Wahrheiten bewiesen, die keines Beweises bedürftig erscheinen, weil sie ohne dies einleuchten." - Gottlob Frege, Nachgelassene Schriften, Bd. 1, Felix Meiner Verlag Hamburg, 2. rev. u. erw. Auflage, 1983, S. 220
  • "Einem wissenschaftlichen Schriftsteller kann kaum etwas Unerwünschteres begegnen, als dass ihm nach Vollendung einer Arbeit eine der Grundlagen seines Baues erschüttert wird. In diese Lage wurde ich durch einen Brief des Herrn Bertrand Russell versetzt, als der Druck dieses Bandes sich seinem Ende näherte." - Nachwort zum Grundgesetze der Arithmetik. Begriffsschriftlich abgeleitet. II. Band. H. Pohle, Jena, 1903; www-personal.umich.edu, »Die Begründung der modernen Logik«
  • "Urteilen kann als Fortschreiten von einem Gedanken zu seinem Wahrheitswerte gefasst werden" - Über Sinn und Bedeutung. In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik, NF 100, 1892, S. 35