Benutzer Diskussion:Times

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorlage:Falschschreibung[Bearbeiten]

Hallo Times, ich habe Deinen redirect in Ailton wieder entfernt und ihn durch den üblichen Baustein Falschschreibung ersetzt. Wir wollen damit vermeiden, dass Falschschreibungen als redirects verwendet werden, siehe auch Kategorie:Falschschreibung. Weitere Informationen zu diesem Baustein findest Du unter Hilfe:Vorlagen/Allgemeine Textbausteine. Gruß --WIKImaniac 11:17, 10. Jun 2006 (UTC)

Alles klar, ich war in der Vorgehensweise wohl zu sehr auf Wikipedia konzentriert. Times 11:27, 10. Jun 2006 (UTC)

Babel[Bearbeiten]

Hallo Times
Du könntest Deine Benutzerseite etwas vereinfachen, indem Du die Babeltabelle durch {{Babel-3|de|en-3|fr-1|float=center}} ersetzt. --Hubert ;-) 06:45, 2. Aug 2006 (UTC)

Es gab ein paar größere Umstellungen der Babelvorlagen und ich habe mir erlaubt, die Änderungen auf Deiner Benutzerseite selbst vorzunehmen. --Hubert ;-) 09:02, 4. Aug 2006 (UTC)
Alles klar. Vielen Dank. --Times 11:34, 5. Aug 2006 (UTC)

Wo steht was?[Bearbeiten]

Hallo Times! Wenn Du zu Wikiquote:Reform gehst, dann ist in dem grünen Kasten der letzte Punkt für Dich interessant. Ich bin noch mal ein paar alte Diskussionen durchgegangen und habe Wikiquote:Richtlinien extra für Dich um den Punkt erweitert, der Dich interessiert ("Länge des Zitats") und der bei der Reformdiskussion im Sommer im Konsens beschlossen wurde. Auch bei Wikiquote:Was Wikiquote nicht ist findest Du Hinweise auf die Beschränkung der Länge von Zitaten. WQ ist - was Zitate aus literarischen Werken betrifft - kein Almanach und keine Anthologie. Ich bitte Dich, dies zu beachten. Gruß --Toledo 19:28, 17. Nov. 2006 (CET)

Hallo Toledo, ich bitte Dich dann auch nach den von dir beschriebenen Regeln zu handeln. Diese Richtlinien widersprechen nicht dem strittigen Zitat. So schwer ist es doch nicht: "Länge" ist sicherlich relativ. Niemand will eine "Textwüste". Das betreffende Zitat besteht lediglich aus zwei Sätzen (!!!) und ist mitnichten ein literarisches Werk, sondern eine subtile und satirische Aussage über eine Kleinstadt in einem Brief verfasst. Eine Verkürzung würde wohl einer Verfälschung gleichkommen, was nicht im Sinne von WQ sein kann. Übrigens gibt es nach einer kurzen Durchsicht dutzende andere Zitate, die deutlich umfangreicher sind: bsp. [1], [2], [3]. Ihr wollt in WQ doch sicherlich nicht nur einzeilige Texte mit verstümmelten "Slogan-Charakter". Unter diesen Voraussetzungen hat WQ nur noch geringen Inhaltswert. Gruß --Times 20:15, 17. Nov. 2006 (CET)
Geringer Inhalswert? "Slogan-Charakter"?? Sicher nicht. Und von "einzeiligen Texten" kann auch mitnichten die Rede sein. Vielleicht solltest Du öfter hier vorbeischauen, um einen besseren Einblick zu bekommen, was sich hier entwickelt. Ich finde es schade, daß Du nicht konsensfähig bist und die Regeln die hier - mühsam, ich geb's zu - zustande gekommen sind, nicht annehmen willst. Ich habe Dir einen Lösungsvorschlag gemacht, aber der scheint Dich nicht besonders zu interessieren. Wirklich - schade. Gruß --Toledo 22:30, 17. Nov. 2006 (CET)
PS: Ich lasse Dir "Deine" Version der Seite jetzt mal, da ich keine Lust mehr habe, Dir weiterhin vergeblich die Gründe für die Löschung plausibel zu machen, die Du ja sowieso nicht akzeptieren möchtest. Die ultraharten Admins, die sich nicht auf Diskussionen einlassen so wie ich, sondern ohne viel Federlesens zackig die Regeln umsetzen, die hier bestehen, sind gerade im Urlaub. Wenn die wiederkommen, wird das Zitat bestimmt gelöscht oder gekürzt. Und so wie ich einige meiner "Pappenheimer" kenne, wird bei einem edit war die Seite sofort vollgesperrt. Das mache ich nicht.
Schade, ziemlich merkwürdige Einstellung. Ich weiß nicht wer oder wie diese von Dir angegebenen weichen und zudem stark interpretierungsbedürftigen Konventionen festgelegt wurden. Offensichtlich hast Du meine Argumentation nicht mal ansatzweise versucht zu verstanden. Die subtile Drohung "jetzt werden die harten Admins das Thema regulieren und die Seite sperren" zeugt etwas von Hilflosigkeit. Das einzige Argument von Dir war gebetsmühlenhaft der Hinweis "Zitat zu lang": was immer das heißen mag. Zählst Du die Wörter oder die Zeilen? Ein Zitat besteht logischerweise per definitione nicht nur zwingend aus einem Satz sondern ist im Zusammenhang zu sehen. Kürzungen hierbei führen eher zu Verfälschung. Aber da 99% der WP-User durch die Geschehnisse in den letzten Monaten WQ sowieso kaum nutzen (allein durch die fehlende Einbindung in WP), ist ein Streit über einzelne Zitate sicherlich müssig. Ich bezweifle, dass die beschriebenen Regeln einer handvoll Admins die Attraktivität von WQ erhöhen. Aber das ist sicherlich noch ein anderes Thema... --Times 00:43, 18. Nov. 2006 (CET)
Deine Meinung ist, WQ sei nichts wert, und das hast Du ja jetzt mehrfach durchblicken lassen. Wir freuen uns über jeden, der hier mitmachen möchte. Auch Kritik ist jederzeit gerne willkommen, logisch. Aber wem es bei WQ nicht gefällt, den zwingen wir nicht, zu bleiben. Wenn Du Dich hier einbringen möchtest - sehr gerne. Aber ich mache Dich noch einmal darauf aufmerksam, daß hier ein Konsens erzielt wurde, der nach Möglichkeit eingehalten werden sollte. Gruß --Toledo 10:37, 18. Nov. 2006 (CET)
So langsam drehen wir uns im Kreis. Das WQ nichts wert ist, ist sicherlich nicht meine Überzeugung, da ich ansonsten nicht um dieses Zitat so kämpfen würde. Mein Problem - und ich spreche da wohl auch für andere Autoren - sind die unscharfen Regeln und Konventionen. Ich habe Dich mehrmals gefragt, wo dieses manifestiert wurde. Deine Hinweise auf auf wenig substanzielle (nachträglich ergänzten) Diskussionen oder Konsensbildung (zwischen wen auch immer) helfen da auch nicht weiter. Die einzige harte Regel, die auch ich für sinnvoll halte, ist die Beschränkung auf 4 Sätze, die in dem strittigen Zitat auch eingehalten wird. Der Vorschlag der "Kürzung" ist bei unserem first-class-Poeten Goethe wegen seines exessiven (aber gerade deswegen interessanten) Schreibstils schwierig, ohne das Zitat ungewollt zu verfälschen. Ich kenne auch keine andere Zitatesammlung, die nach solchen Vorschlägen arbeitet. Wer die beiden Sätze des Zitates nicht verstehen kann oder einfach nur die Zahl der Buchstaben zählt, sollte sich wohl eher einer anderen Beschäftigung widmen. Daher nochmals meine Bitte nach klarer Transparenz der Regularien; mit dem Hinweis auf "Länge" oder "wir haben einen Konsens" kann niemand etwas anfangen. Aber um den Streit nicht weiter eskalieren zu lassen, werde ich mich mal an eine Kürzung des Zitates versuchen. Vielleicht kannst Du mir mitteilen, ob die WQ-Verlinkung für WP wieder freigeschaltet wird. Ich denke, die meisten User stossen über WP auf die Zitatesammlung. --Times 12:01, 18. Nov. 2006 (CET)
Die erneute Freischaltung von WQ bei WP ist in der Zuständigkeit von Benutzer/WP-Admin Gardini. Aber auch die WP-Bürokraten Stefan Kühn und Michael Diederich sind zuständig. (Ihre Klarnamen sind auch ihre Benutzernamen bei WP.) In der Reformdiskussion Wikiquote:Reform findest Du alle Antworten auf Deine Fragen bzw die Manifestierung neuer Regeln. Die Diskussion ist allerdings noch nicht abgeschlossen. Weitere Fragen zur Reform von WQ beantwortet bei WP Benutzer WIKImaniac (er ist allerdings gerade ausschließlich bei WP zugange). WIKImaniac war maßgeblich an der Reform beteiligt. Gruß --Toledo 14:51, 18. Nov. 2006 (CET)