Diskussion:Christian Morgenstern

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stufen[Bearbeiten]

Die sog. Zitate aus Morgensterns Stufen sind Teil seines Werkes (es sind Aphorismen) und gehören deswegen nach Wikisource. unsigniert Spezial:Beiträge/217.225.253.147 22. April 2005, 16:26 Uhr

So gesehen gehört vieles nach Wikisource. Auf jeden Fall sind sie hier nicht falsch untergebracht. --Thomas 19:43, 22. Apr 2005 (UTC)
https://www.projekt-gutenberg.org/morgenst/stufen/stufen.html. --Vsop.de (Diskussion) 11:27, 12. Sep. 2021 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Wer vom Ziel nicht weiß[Bearbeiten]

Ich erlaube mir, in "Zugeschrieben" die Zeile "Wer vom Ziel nichts weiß, wird den Weg nicht finden." zu entfernen und dafür in "Überprüft" einzufügen: "Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben." Der Schlusspunkt ist zwar nicht korrekt, denn es geht weiter: "wird im selben Kreis all sein Leben traben;" - aber so genau scheint es hier nicht zu gehen. -- Quirin 17:49, 21. Sep 2005 (UTC)

Ich habe das Zitat richtiggestellt. Vielen Dank für den Hinweis! --Thomas 20:03, 21. Sep 2005 (UTC)

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf[Bearbeiten]

In Die unmögliche Tatsache muß es korrekt, d. h. als direkte Rede mit Anführungszeichen, heißen: „"Weil", so schließt er messerscharf, // "nicht sein kann, was nicht sein darf".“. (In Wikisource ist es übrigens auch falsch.) --77.0.200.184 04:55, 12. Sep. 2021 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Das Zitat ist genau so hier wiederzugeben, wie es in der angegebenen Quelle steht. Und dort steht es eben nicht mit Anführungszeichen und somit sind diese weder hier noch in wikisource "korrekt".--ΣB (Diskussion) 09:30, 12. Sep. 2021 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Die von Wikisource benutzte Ausgabe Alle Galgenlieder Diogenes 1981 folgt Palmström bei Bruno Cassirer 1922, wo es Anführungszeichen auch nur in den Strophen 2, 3 und 4 gibt. Das rechtfertigt sich sachlich daraus, dass Palmström dort etwas äußert („spricht er“), in der letzten Strophe aber bloß denkt („er kommt zu dem Ergebnis ... so schließt er messerscharf“).
Anführungszeichen auch in der letzten Strophe hat trotzdem eine Ausgabe Alle Galgenlieder des Insel-Verlags, DE-gutenberg :
Und er kommt zu dem Ergebnis:
»Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil«, so schließt er messerscharf,
»nicht sein kann, was nicht sein darf.«
„"Weil" würde das in WQ mE aber nicht richtig widergeben, sondern allenfalls "„[...] Weil“ ... ". --Vsop.de (Diskussion) 11:27, 12. Sep. 2021 (CEST)Beantworten[Beantworten]