Diskussion:Feminismus

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alte Diskussionen[Bearbeiten]

Also bitte, unter Zitaten zum Feminismus hätte ich doch mehr inhaltliche oder (ausgewogen) auch positive Aussagen erwartet, nicht nur lächerliche 2! Als Quelle für ein Feminismus-Zitat pappa.com zu benutzen beweist auch nicht gerade, dass man sich inhaltlich mit IRGENDEINER Frage wirklich auseinandergesetzt hätte...

Dieser Kritik muss ich mich leider anschließen. Ich kann nur ermuntern, bei Simone de Beauvoir, Alice Schwarzer, Eva Herman, Ina Deter, Lady Ray etc. geeignete Zitate mit einer ordentlichen Quellenangabe einzustellen und hierher zu kopieren und zu verlinken (vgl. Wikiquote:Richtig erfassen) --Hei ber 07:13, 6. Apr. 2008 (CEST)
Gegen das Verwenden von Pappa.com spricht allerdings wenig, da die Zitate dort mit Original-Quellenangabe aufgefürt sind. Ggf. könnte man über Relevanz der einzelnen Zitate streiten und nicht weiter rezipierte, also nicht-diskutierte bzw. nicht-zitierte Zitate entfernen. --Hei ber 07:16, 6. Apr. 2008 (CEST)

Ich denke, hier ist ein Aktivist unterwegs, der alle halbe Stunde seine "Meinungskorrekturen" korrigierend abspeichert. Von daher sehe ich persönlich die Auswahl der Zitate männerrechtlerisch zensiert, marginal und manipulativ. Da wird sich wieder auf Alice Schwarzer eingeschossen und Eva Hermann bemüht.

Mit Verlaub, das ist Gesülze. Die Änderungen sind rein formeller Art. Genauer hinschauen, warum die Benutzer Stepro und Zimmerlinde Änderungen vorgenommen haben. Beide haben ihre Löschungen und Änderungen begründet. Das hat nichts mit "männerrechtlerisch" zu tun. --93.231.174.200 20:22, 22. Jun. 2011 (CEST)

"Mit Verlaub, das ist Gesülze...". Mit Verlaub, es stimmt also, was den Stil des Hauses anbetrifft. Meine Zitate waren genau quellenbelegt. Lasst man stecken, Euer >>>Projekt<<<.

Wer sich hier nicht auskennt, der sollte sich kundig machen und nicht als beleidigte Leberwurschtdiva davonrauschen, wenn seine Fehler korrigiert werden. Du signierst ja nicht mal deine Diskussionsbeiträge. Allerdings kann Wikiquote in der Tat auf Beiträge auf den Themenseiten verzichten, die in keiner Weise regelkonform sind. --93.231.174.200 21:09, 22. Jun. 2011 (CEST)

Wie sind denn Eure >formellen< Regeln, die konform zu sein haben? Liebgewonnene Sätze von Eva Hermann und aus dem Zusammenhang gerissene Sätze von Warren Farrell? Aber was dem Wunsch nach Signierung betrifft, dem kann ich nachkommen: gez. Willi Ochsenbart, nach Diktat verreist.

Entfernung von Zitaten[Bearbeiten]

    • "negative Ziate" : bitte nicht meine Beiträge durch solche Abschnitt-Titel verfälschend interpretieren. Mit negativ-positiv- Denken kann ich nicht dienen.--Fiona Baine (Diskussion) 20:06, 6. Jul. 2012 (CEST)


  • Nachdem der Neutralitäts-Baustein 4 Jahre über dem Artikel gestanden hat, ohne dass etwas verbessert wurde, habe ich die Sammlung bearbeitet und das Zitate von Marie von Ebner-Eschenbach und Sigrid Metz-Göckel ergänzt. Misogyne und antifeministische Zitate gehören in die Zitatsammlung zu Misogynie und Antifeminismus etc. Demnach habe ich sie entfernt; die Äußerungen sind zudem aus Zeitungsartikeln herausgepickt. Ob alle Zitate konform sind mit den neuen Wikiquote-Regeln vom 1.Märt 2011 müsste noch geprüft werden. Grundsätzlich ist eine Zitatsammlung keine Plattform, um Bewegungen oder nicht genehme Weltanschaungen zu denunzieren.--Fiona Baine (Diskussion) 13:44, 6. Jul. 2012 (CEST)
Stepro hat meine Bearbeitung revertiert und den Artikel "geschützt" mit der Begründung:

Stepro schützte „Feminismus“: Editwar: Meiner Meinung nach "woman on a mission" - Bitte die Disk bemühen. Ein Kollege / eine Kollegin kann die 1 Woche Seitenschutz gern aufheben.

Nach 4 Jahren stellt sich die Sammlung also immer noch so dar:

7 Zitate tendenziell negativ, 2 tendenziell positiv, 2 tendenziell neutral. Die Zitatauswahl stellt die Thematik nicht nur verkürzt dar, sie verzerrt sie auch. Viele Zitat besitzen den selben Inhalt, der Artikel deckt in keinster Weise die Thematik Feminismus ab. --Tets 15:16, 31. Okt. 2008 (CET) --Fiona Baine (Diskussion) 14:07, 6. Jul. 2012 (CEST)

Revert und Seitenschutz von Stepro

Du hast mir sehr schnell w-o-m unterstelllt und den Artikel "geschützt", ohne meine Begründung auf der Diskussionseite zu lesen. s.o.

Aus deiner Handlung spricht Voreingenommenheit. Offenbar habe ich es mit einem man-on-mission zu tun. Als Admin solltest du jedoch eine neutrale Haltung einnehmen.

Zwei neue Zitate, das ich eingestellt habe, hast du ohne Kommentar gleich mit entfernt.

  • "Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt." Marie von Ebner-Eschenbach, „Aphorismen“, 1880
  • „Feminismus ist die Theorie und Frauenbewegung die Praxis.“ Sigrid Metz-Göckel, "Feminismus", 2003

--Fiona Baine (Diskussion) 14:13, 6. Jul. 2012 (CEST)

Zuerst das Formale: Beide Zitate haben noch keine ausreichende Quellenangabe.
Zum Vorwuf: Dein Beitrag hier auf der Disk.seite kam nach dem Seitenschutz (übrigens wegen Editwar und Nichtnutzen selbiger), ich konnte ihn also zum Zeitpunkt des Schutzes noch gar nicht gelesen haben. Aber schön, dass Du mir Voreingenommenheit unterstellst. Dazu siehe unten.
Zum Inhalt der Diskussion:
Meine Intention war es, zuerst zu diskutieren, bevor in einer Einzelaktion sämtliche kritischen Zitate entfernt werden und nur noch positive stehen beleiben. Mein Verständnis von Neutralität ist ein anderer.
Du unterstellst mir "Voreingenommenheit", gehst aber selbst mit einem für mich totalitär erscheindenden Standpunkt auf die Seite los: Dort bitte nur positive Zitate, negative gehören Deiner Meinung nach auf die gar nicht existente Seite Antifeminismus. Diese Seite fände ich davon ab auch generell nicht sinnvoll, schließlich haben wir auch keine Seiten Antikapitalismus oder Antifaschismus, sondern behandeln alle Aspekte in Kapitalismus und Faschismus. Zum anderen ist Antifeminismus meiner Meinung nach ein nicht wirklich etablierter Begriff. --Stepro (Diskussion) 19:12, 6. Jul. 2012 (CEST)
Bitte rüste deine Sprache ab. " gehst aber selbst mit einem für mich totalitär erscheindenden Standpunkt auf die Seite los" ist völlig unangemessen, ein persönlicher Angriff und nicht zu tolerieren.
Bitte lies meinen Beitrag noch einmal: von negativ habe ich nichts geschrieben.

Ein weiteres Zitat:

  • "The antifeminist backlash has been set off not by women’s achievement of full equality but by the increased possibility that they might win it. It is a preemptive strike that stops women long before they reach the finish line.“ Susan Faludi in: Backlash: The Undeclared War against American Women. Crown, New York 1991.

--Fiona Baine (Diskussion) 20:06, 6. Jul. 2012 (CEST)

fyi: Antifeminismus ist seit Mitte des 19. Jarhunderts ein etablierter Begriff. --Fiona Baine (Diskussion) 20:10, 6. Jul. 2012 (CEST)

Nachdem auf in dieser Artikelsammlung 4 Jahre lang nichts passiert, muss ich nicht davon ausgehen, dich erst um Erlaubnus zu fragen, bevor ich eine Seite im Sinne des Bausteins verbessere.--Fiona Baine (Diskussion) 20:43, 6. Jul. 2012 (CEST)

  • Die Quellenangabe ist noch immer nicht ausreichend. Dein neues Zitat hat zudem die falsche Sprache.
  • zum Vorwurf des PA: Tut mir leid, aber das halte ich für an den Haaren herbeigezogen. Dein Link zur Seite mit Totalitarismus-Zitaten ist zudem völlig irreführend, weil am Thema vorbei. Schauen wir doch mal ins passende Schwesterprojekt: »in alle Bereiche des Lebens hineinwirkend, meist auch autoritär«. Einen PA vermag ich hier nicht zu erkennen. Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache (1. Referenz dort) nennt als Synonyme »ganz und gar, in vollem Umfang, vollständig«. So verstehe ich den Begriff auch und hatte ihn auch so gemeint. Du scheinst für mich einen autoritären, vollständig feministischen Standpunkt einzunehmen. Wenn Du das als PA ansiehst, sollten wir besser die Kommunikation einstellen.
  • »Bitte lies meinen Beitrag noch einmal: von negativ habe ich nichts geschrieben.« - Nochmal gelesen und sofort wiedergefunden: »7 Zitate tendenziell negativ«. Steht oben auch noch da.

Wollen wir jetzt langsam mal zur inhaltlichen Debatte übergehen oder uns weiter gegenseitig Vorwürfe machen? Ersteres hielte ich für konstruktiver. Daher stelle ich jetzt einfach mal - zu meinem eigenen Verständnis - ein paar Fragen:

  1. Bist Du der Meinung, dass auf dieser Themenseite nur Zitate stehen sollen, die den Feminismus positiv darstellen?
  2. Kannst Du eine vollständige Quellenangabe zu Deinen Zitaten beibringen?
  3. Kannst Du eine hinreichende Verbreitung der Zitate nachweisen?

--Stepro (Diskussion) 00:08, 7. Jul. 2012 (CEST)

3 neue Zitate (inhaltliche Debatte)[Bearbeiten]

Zur Verbreitung siehe z.B. hier bzw. hier (dritte Suchfenster).
  • "Feminismus ist die Theorie und Frauenbewegung die Praxis." - Sigrid Metz-Göckel, Feminismus", 2003. S. 171
Zur Verbreitung siehe etwa hier.
Vgl. "Feminismus ist die Theorie der Frauenbewegung." - w:Luise Pusch, Feminismus: Inspektion der Herrenkultur - Ein Handbuch, edition suhrkamp 1192, Frankfurt/Main, 1983. S. 13
"Feminismus ist die Theorie, Lesbischsein die Praxis." - Slogan der Frauenbewegung in den 70er-80er Jahren
Etwas weniger sloganmäßig im Original: "Feminism is a theory, lesbianism is a practice." - w:en:Ti-Grace Atkinson, nach Naomi Tucker: Bisexual Politics - Theories, Queries, and Visions, Routledge 1995. S. 20 Google Books
  • "The antifeminist backlash has been set off not by women’s achievement of full equality but by the increased possibility that they might win it. It is a preemptive strike that stops women long before they reach the finish line.“ - w:Susan Faludi, Backlash: The Undeclared War against American Women. Crown, New York 1991
"[D]er antifeministische Rückschlag wurde nicht durch die Errungenschaft der Gleichheit für Frauen ausgelöst, sondern durch die wachsende Möglichkeit, dass sie diese erringen können. Es ist ein vorgezogener Schlag, der Frauen lange vor Erreichen der Zielgeraden stoppt." - Übersetzung nach Yollanda M. Koller-Tejeiro: Frauen fit für die Führung - Hürdenlauf trainieren oder einfach besser zielen?, 2004. books.google.de

--Serendipity (Diskussion) 10:29, 7. Jul. 2012 (CEST)

Das erste Zitat habe ich so eingefügt. Beim 2. Punkt habe ich das älteste von Luise Pusch genommen und auch den Autorenartikel angelegt. Beim 3. sehe ich keine ausreichende Verbreitung der deutschen Version. --Stepro (Diskussion) 00:13, 12. Aug. 2012 (CEST)

Zitat von Julia Schramm[Bearbeiten]

warum hast du das entfernt, Stepro?--178.27.12.50 12:24, 22. Sep. 2012 (CEST)

Weil es nicht von Julia Schramm, sondern wohl von Hanna Beitzer war: »Um es mit den Worten Hanna Beitzers zu sagen...« ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Deshalb habe ich auch auf Antrag von vsop die Seite von Julia Schramm gelöscht. Sie kann gern wieder angelegt werden, wenn tatsächlich verbreitete Zitate von ihr selbst eingefügt werden. --Stepro (Diskussion) 12:41, 22. Sep. 2012 (CEST)