Euro

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alles wird überlagert von der Vorstellung, dass dieses Land in Bedrängnis kommt, weil man zehn Euro pro Quartal beim Arzt abliefern soll. Als wenn das die Schicksalsfrage der Nation wäre." - Gerhard Schröder; manager magazin, Heft 3/2004, manager-magazin.de
  • "Die EU kostet jeden Deutschen im Jahr 90 Euro. Was kriegt er dafür? Einen Riesenabsatzmarkt für die deutsche Exportwirtschaft. Bequemes Reisen. Arbeit ohne Grenzen. Und das Schönste und Wichtigste: Einen Kontinent des Friedens. Das ist doch 90 Euro wert, finde ich." - Wolfgang Thierse, Berliner Zeitung, 30. Juni 2005
  • "Wenn ich manche Bankmanager höre, denke ich: Geht mal raus und guckt, wie eure Kunden leben! Offenbar fehlt am oberen Ende der Einkommensskala das Vorstellungsvermögen dafür, dass es Familien gibt, die von 1000 Euro leben müssen." - Frank-Walter Steinmeier, Stern Nr. 44/2008 vom 23. Oktober 2008, S. 56
  • "Wenn man eine gemeinsame Währung hat, ohne eine gemeinsame Finanz- und Budgetpolitik, dann hat man bestimmte Probleme. Und das ist es, warum von Anfang an bezweifelt wurde, dass die europäische Währung funktionieren könne … Wir haben versucht, dieses Problem mit dem Stabilitäts- und Wachstumspakt von Anfang an zu lösen. Aber der Stabilitäts- und Wachstumspakt hatte vielleicht nicht genügend Zähne, um durchgesetzt zu werden." - Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminister, in einer Rede beim 21. Europäischen Bankenkongress am 18.11.2011 in Frankfurt am Main
  • "Der Euro bricht auseinander … Das Ende des Euro wird Schwierigkeiten hervorrufen." - Alan Greenspan, ehemaliger Chef der US-Notenbank, manager-magazin.de

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Euro.