Georg Anton Friedrich Ast

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
(Weitergeleitet von Friedrich Ast)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Anton Friedrich Ast (1778-1841)[Bearbeiten]

deutscher Philosoph

Überprüft[Bearbeiten]

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Das Leben ist Ewiges und Zeitliches zugleich; das Ewige ist sein Wesen, das Zeitliche seine Form oder Bildung." - Das Wesen der Philosophie
  • "Der Urbegriff und die Wesenheit aller Dinge ist das Sein: das Ewige, Unendliche und Unbedingte, das, alles erschaffend, selbst unerschaffen ist, die Fülle des Lebens aufschließend, stets in seiner unveränderlichen Einfachheit beharrt, selbst durch nichts bedingt wird." - Das Wesen der Philosophie
  • "Die Harmonie des Lebens finden wir im Geiste, dem wahrhaft wirklichen Leben." - Das Wesen der Philosophie
  • "Die wahre Philosophie ist der freie Geist des Lebens, entbunden aller Systematik, allem Formalismus, die Schulphilosophie dagegen ist Scheinphilosophie." - Das Wesen der Philosophie
  • "So ist das Leben auf ewige Weise Einheit und Gegensatz zugleich." - Das Wesen der Philosophie


Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Friedrich Ast.