Jakob Böhme

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jakob Böhme

Jakob Böhme (1575-1624)[Bearbeiten]

deutscher Philosoph, Mystiker und christlicher Theosoph

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Nun fahre ich hin ins Paradies!" - Letzte Worte, 17. November 1624. Überliefert von Abraham von Frankenberg, zitiert in: Jakob Böhme, Ein biographischer Versuch, Pirna 1801, S. 132 Google Books; ebenso Julius Hamberger in der ADB, Band 3 (1876), Seite 67
  • "Thue deine Augen auf und gehe zu einem Baum, und siehe denselben an, und besinne dich." - Aurora oder Morgenröthe im Aufgang, Kap. 9. Aus: Sämmtliche Werke. Hg. von K. W. Schiebler. 2. Band. Leipzig: Barth, 1832. S. 89. Google Books

Zitate mit Bezug auf Jakob Böhme[Bearbeiten]

  • "Der Schuster Jakob Böhme war ein großer Philosoph. Manche Philosophen von Ruf sind nur große Schuster."- Karl Marx: Die Verhandlungen des 6. rheinischen Landtags • Erster Artikel. Debatten über Preßfreiheit und Publikation der Landständischen Verhandlungen. Erstdruck in: Rheinische Zeitung (Köln), Nr. 125-139, 5.-19. 5. 1842. Karl Marx, Friedrich Engels: Werke. Berlin 1956, Band 1, Seite 72

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Jakob Böhme.