Kennen

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Berühmtheit: der Vorzug, von jenen gekannt zu werden, die einen nicht - persönlich - kennen." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes
  • "Deine Mutter kennt dich, aber du kennst nicht sie." - Paul Ernst, Erdachte Gespräche
  • "Den Menschen kann man nicht anders als unter Menschen und im Umgange mit ihnen kennen lernen." - Christian Garve, Über Gesellschaft und Einsamkeit
  • "Hoch Gestellte kennen das Volk nicht und denken auch gar nicht daran, es kennen zu lernen." - Luc de Vauvenargues, Nachgelassene Maximen
  • "Man muß manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden." - Heimito von Doderer, Repertorium
  • "Wenn Sie das Leben kennen, geben Sie mir doch bitte seine Anschrift." - Jules Renard, Ideen, in Tinte getaucht. Aus dem Tagebuch
  • "Wer die Dinge gut genug kennt, dass er allen ihren wahren Wert geben kann, redet niemals zu viel." - Jean-Jacques Rousseau, Émile
  • "Wir kennen uns nie ganz, und über Nacht sind wir andre geworden, schlechter oder besser." - Theodor Fontane, Graf Petöfy

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Kenntnis