Lorenzo de' Medici

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lorenzo de’ Medici,
porträtiert von Girolamo Macchietti

Lorenzo de’ Medici (1449-1492)[Bearbeiten]

italienischer Politiker, Stadtherr von Florenz, Dichter
genannt il Magnifico (der Prächtige)

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Die angenehme Zeit fordert uns alle auf, // traurige Gedanken und unnützen Kummer zu vergessen: // solange dieses kurze Leben dauert, // soll jeder froh sein, jeder sich verlieben." - aus Canti carnascialeschi – Canzona dei sette pianeti, Übersetzung: Nino Barbieri''
  • (Original ital.: "Il dolce tempo ancor tutti c’invita // lasciare i pensier’ tristi e’ van’ dolori: // mentre che dura questa brieve vita, // ciascun s’allegri, ciascun s’innamori."), Canti Carnascialeschi – Canzona dei sette pianeti (Stand 31/10/2007)
  • "Wie schön ist die Jugend, // die jedoch so schnell vergeht! // Wer frohgemut sein will, sei es: // was morgen sein wird wissen wir nicht." - aus Canti carnascialeschi – Canzona di Bacco, Übersetzung: Nino Barbieri''