Nikolai Abramowitsch Putjatin

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nikolai Abramowitsch Fürst Putjatin (1749-1830)[Bearbeiten]

russischer Philanthrop und Philosoph

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Daure aus, mein Bester, und warte die Erfolge Deiner wohlüberdachten Bestrebungen ruhig ab. Geduld, Überlegung und Mut, das sind die besten Waffen im Kampfe des Lebens." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 50
  • "Die meisten Menschen sind sehr undankbare Geschöpfe; man vergilt ihnen dann wieder mit Undank, und beide Teile bleiben einander nichts schuldig. Der eine ist heute undankbar, und morgen ist man es wieder gegen ihn. Jeder Undankbare wird immer wieder mit Undank bezahlt, und so gleicht sich alles in dieser Welt aus, sogar unter den schlechten Kreaturen." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 59f
  • "Du bist ganz mein; und ich ganz Dein! Wer das mit voller Gewissheit und Wahrheit, mit Sittlichkeit und mit reinem Gemüte sagen kann, der hat das größte äußere Gut des Lebens errungen; der hat den Himmel auf Erden! Alle übrigen Güter, ohne diesen wahren Schatz unseres Daseins, sind gewöhnlich sehr unbedeutend." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 52
  • "Es gibt keine wahre Ruhe, als die durch Tätigkeit errungene Ruhe; auch gibt es keine echte Tätigkeit , als die durch Ruhe geweckte Tätigkeit." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 30
  • "Liest man die wahre Geschichte berühmter Menschen, so kann man sich wohl ihre guten Eigenschaften wünschen, auf keinen Fall aber ihr Schicksal." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 49
  • "Man weiß durchaus nicht, wie man als geistiges Wesen in diese sonderbare Unterwelt gekommen ist; aber wissen sollte man früh und immer, wie man mit Ehre wieder hinaus kommt." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 50
  • "Nicht die Menschen sind es, welche große Begebenheiten hervorbringen; sondern die Begebenheiten sind es, welche große Menschen hervorbringen." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 52f
  • "Willst Du sehr gut sein, so mußt Du auch sehr klug sein. Gut sein ohne Klugheit, ist Dummheit." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 47
  • "Wohl dem, der in Fried und Freundschaft lebt mit seinem Gewissen, mit seinem Magen, und mit seinem Bette." - Worte aus dem Buche der Bücher, hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 49

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Nikolai Abramowitsch Putjatin.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Nikolai Abramowitsch Putjatin.