Wikiquote:Löschkandidaten/Januar 2008

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pawel Iwanowitsch Pestel (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Einziges Zitat, das mit entfernt wurde betraf seine letzten Worte.--GuteMiiene 13:57, 8. Jan. 2008 (CET)

Gelöscht, da kein Widerspruch und kein Zitat mit ausreichender Quellenangabe.
--Biblelover 13:45, 24. Jan. 2008 (CET)

Doris Dörrie (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Leer, da nur zugeschriebene Zitate enthalten waren. Kennt jemand belegtes zitierwürdiges? --Hei ber 08:44, 13. Jan. 2008 (CET)

Offensichtlich ließen sich in den zwölf Tagen seit Stellen des Löschantrags keine Zitate
mit ausreichender Quellenangabe finden. Nun gelöscht, da hier auch kein Widerspruch.
--Biblelover 18:15, 25. Jan. 2008 (CET)

Diskordianismus (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Alle Zitate ohne ordentliche Quellenangabe!! Ausserdem noch versteckte.--GuteMiiene 11:21, 14. Jan. 2008 (CET)

Gelöscht, da kein Widerspruch und kein Zitat mit ausreichender Quellenangabe.
--GuteMiiene 07:25, 25. Jan. 2008 (CET)

Christiane zu Salm (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Begründung:

Was Wikiquote nicht ist:

11. Eine persönliche Website
18. Eine Sammlung von (dummen) Sprüchen von unbedeutenden Personen - hierzu steht angemeldeten Nutzern die eigene Benutzerseite zur Verfügung
23. Eine Plattform für Interviews oder Presseerklärungen
25. Eine Plattform für Werbung
26. Eine Plattform zur Verbreitung von eigenen oder im Bekanntenkreis aufgeschnappten Zitaten (ein bedeutender Autor darf selbstverständlich seine eigenen Zitate selbst einstellen, er sollte aber auf seine Identität hinweisen)
27. Ein Medium zur Verbreitung tagesaktueller Ereignisse - siehe Wikinews

Mit meinen Worten:
  1. Der Satz enthält kein identifizierbares handelndes oder intendierendes Subjekt: Wer ist "wir"?
  2. Falls der Satz sich auf eine Firma der Dame bezieht, ist er möglicherweise eine Art Stellenanzeige? Jedenfalls cheitn es sich eher im weitesten Sinne um Werbung zu handeln als um etwas anderes.
  3. Es ist rätselhaft, was eine »wichtige Veränderung« sein soll. (Weiß die Dame eigentlich selber, wovon sie redet?)
  4. Die ganze Aussage ist nichts als eine der üblichen Sprechblasen, klischeehaft vom ersten bis zum letzten Buchstaben, kurz die intellektuelle Nulllinie ist damit meines Erachtens eindeutig erreicht.
--Parzi 08:42, 24. Jan. 2008 (CET)
ACK, Schnelllöschen wegen WWni? --el TruBlu ?! 09:18, 24. Jan. 2008 (CET)
Auch ich halte in diesem Fall Schnelllöschen für angebracht. Möchte jemand, der dazu berechtigt ist, Ch. z. Salm erledigen? --Parzi 20:26, 24. Jan. 2008 (CET)
Meines Erachtens wäre es angebrachter, diesen Artikel schnell zu löschen und Interessierten die Möglichkeit einzuräumen, im nachhinein eine Wiederherstellung zu betreiben, als umgekehrt, wie es gerade geschieht. Die Dauer der Löschdiskussion befördert den Mißbrauch von Wikiquote für PR bzw. Selbstdarstellung der betreffenden Geschäftemacherin.
Ich als juristischer Laie habe Schwierigkeiten die Aktivitäten dieser Dame von denen Krimineller oder beispielsweise eines Hütchenspielers in der Fußgängerzone zu unterscheiden. Genauso gelingt es mir nicht, einzusehen, warum dieser Artikel eine längere Karenzzeit und Löschdiskussion verdient.
Ich sehe ein, daß man in aller Regel sorgsam und nicht voreilig vorgehen sollte, aber ich für meinen Teil bin davon überzeugt, daß dieses Zitat und diese Person keinerlei Rücksichtnahme und demokratisches Rumgeeier verdient. Daher mein Plädoyer: Abschuß sofort! --Parzi 20:39, 24. Jan. 2008 (CET)
Bitte ruhig Blut und bitte, Parzi, achte darauf, dass Du nicht beleidigend gegenüber hier zitierten Personen wirst. Ich halte deine Aussage für nur ganz knapp nicht justiziabel und halte es für dem Projekt nicht zuträglich, zitierte Personen in die Nähe von "Hütchenspielern" et. al. zu bringen.
Zur Sache: Das Zitat ist mit einer Quellenangabe belegt, allerdings fiel mir schon direkt, nachdem das Zitat eingestellt worden war, auf, dass außer der c't, in der das Zitat ursprünglich fiel, nur PR-Portale das Zitat aufgegriffen und weiter-zitiert hatten. Bei Politikern hätte ich hier sofort gelöscht, in diesem Falle habe ich davon abgesehen, da bei vergleichbaren anderen Schriftstellern und Personen auch oft beliebige Passagen zitiert werden, die einmal geäußert wurden. Da ich aber generell dafür bin, dass vor allem bekannte und vielzitierte Worte bei Wikiquote aufgenommen werden, habe ich nichts gegen eine Löschung, vgl. auch die in der Begründung genannten Punkte WQ:WWNI. Solange aber das Zitat nicht gegen Urheberrechte oder Persönlichkeitsrechte zu verstoßen scheint bin ich entschieden dafür, dem Artikel zumindest 7 Tage zu geben, um das Zitat zu diskutieren oder ein anderes, möglicherweise besser geeignetes Zitat der Person zu recherchieren. --Hei ber 21:03, 24. Jan. 2008 (CET)
Wenn diese Frau etwas nicht ist, dann Schriftstellerin, selbst wenn es ein Buch gibt, auf dem ihr Name gedruckt steht. Kempowski, José Saramago, Schiller, Schopenhauer und andere sind Personen, die man gemeinhin als Schriftsteller bezeichnet, nämlich weil das Bücherschreiben ihre eigentliche Profession oder Passion ist; Frau Salm hingegen ist, soweit ich erfahren und verstanden habe, jemand, der fragwürdige Geschäfte macht, nicht mehr und nicht weniger.
Im übrigen halte ich es für eine bloße Behauptung, daß Frau Salm hier zitiert wurde; ich behaupte antithetisch, daß Frau Salm oder ihre PR-Leute Wikiquote für eine Selbstdarstellung mißbrauchen. Meines Erachtens ist dies geradezu evident, weil meines Erachtens niemand sonst daran Interesse haben kann, einen so hohlen Satz zu zitieren. --Parzi 21:17, 24. Jan. 2008 (CET)
Es handelt sich eindeutig um nicht mehr als ein Zitat aus einer Presseerklärung bzw. einen Kooperationsaufruf einer geschäftlichen Neugründung, daher sind mindestens zwei Gründe aus "Was Wikiquote nicht ist?" objektiv ohne jeden Zweifel erfüllt:
  1. Wikiquote ist keine Plattform für Interviews oder Presseerklärungen.
  2. Wikiquote ist keine Plattform für Werbung.
Zudem ist diese Suche nach Kooperationspartnern eine nicht auf Dauer relevante Angelegenheit und somit trifft die Ausschlußregel: Wikiquote ist kein Medium zur Verbreitung tagesaktueller Ereignisse.
--Parzi 21:34, 24. Jan. 2008 (CET)
Was Wikiquote nicht ist, nämlich eine Recherche durchzuführen, ob... „die Aktivitäten dieser Dame von denen Krimineller oder beispielsweise eines Hütchenspielers in der Fußgängerzone zu unterscheiden.“ Wenn wir das Zitat mal von einem neutralen Standpunkt betrachten, ergibt sich eine ganz andere Sichtweise. Ich tendiere mehr zu der Meinung von Hei_ber, noch einmal ein eventuell passenderes, persönlichers Zitat von dieser Dame zu finden. Ansonsten ist mir persönlich die Dame eigentlich ziemlich «schnuppe».--GuteMiiene 07:18, 25. Jan. 2008 (CET)
Von einem neutralen Standpunkt aus gilt:
  1. Der Satz enthält kein identifizierbares handelndes oder intendierendes Subjekt: Wer ist "wir"?
    Der Satz macht also eine Aussage über jemanden nicht genau bestimmten, der etwas sucht.
  2. Es ist unklar und in keiner Weise erkennbar, was eine »wichtige Veränderung« sein soll, somit, das entscheidende Kriterium, an dem das Gesuchte identifiziert werden soll.
    Der Satz macht also eine Aussage über jemanden nicht genau bestimmten, der etwas sucht, das ein in keiner Weise bestimmtes wesentliches Charakteristikum besitzen soll. [Das nenne ich Positives Denken. ;-) ]
Wir haben also den Fall, dass irgend jemand irgend etwas sucht. Ich kann nicht erkennen, dass dieses Zitat etwas aussagt, das für die Allgemeinheit auf Dauer von Interesse wäre.
--Parzi 20:08, 25. Jan. 2008 (CET)
Zusammenhang zu kriminellem braucht es aber auch garnicht. Das Zitat ist ein werbetechnischer Allgemeinplatz der eigentlich garnichts aussagt und gehört daher nicht hierher. Ich würde auch nicht versuchen ein anderes Zitat unbedingt zu finden, sondern löschen. Wenn es ein anderes Zitat zu oder von dieser Person gibt, wird es seinen Weg hierher auch von alleine finden. --el TruBlu ?! 19:12, 25. Jan. 2008 (CET)
ACK. Keine Ahnung, warum man ein Zitat suchen sollte, um die Seite zu halten, zumal es sich um eine nach heutigem Ermessen unbedeutende Person handelt. Man muß nicht jede Person, die in den letzten 120 Jahren eine Firma gegründet oder geleitet hat, in Wikiquote mit einem Zitat aufnehmen. --Parzi 20:08, 25. Jan. 2008 (CET)
Ich muss gestehen, dass ich finde, dass die jetzt hinzugefügten Zitate immer noch hauptsächlich Werbung darstellen und - anders als die etwa bei Werbesprüchen gesammtelten Claims - keine Verbreitung gefunden haben. Daher bin ich, auch nach der Erweiterung, nach wie vor dafür, die Zitate zu löschen. --Hei ber 10:31, 26. Jan. 2008 (CET)
DITO. Weder das Verlängerte Zitat, noch das neue scheinen eine eigenständige Aussage zu haben. Zumindest kann ich keine erkennen. --el TruBlu ?! 10:52, 26. Jan. 2008 (CET)
Ich versteh hier nicht ganz dieses Theater zu dieser Person bzw. den Zitaten dieser Person. Meiner Ansicht spiegeln solche Zitate auch die Normen der Arbeitswelt wieder, mit denen wir nun mal in diesem Jahrhundert konfrontiert werden. Ausserdem besteht ein Personenartikel von Frau "zu Salm" bei Wikipedia. Also ist sie wohl doch nicht so eine "unbedeutende Person".--GuteMiiene 11:18, 26. Jan. 2008 (CET)
Auch zu Michaela Schaffrath gibt es eine Wikipedia-Seite, trotzdem erschiene mir die Behauptung, dass sie eine "bedeutende" Person sei, nicht besonders vernünftig. Zumindest nicht in der Weise, wie meines Erachtens viele Menschen das Wort "bedeutend" verstehen. In einem Wikipedia-Schwesterprojekt, diesfalls in Wikiquote, den Rang einer Person zu belegen zu versuchen, indem man sich darauf beruft, dass es über diese Person in Wikipedia einen Artikel gibt, ist meines Erachtens eine Art Zirkelschluß.
Darüberhinaus reicht es nicht, gesellschaftlich auffällig geworden zu sein bzw. in Wikipedia vorzukommen, sondern ein Zitat sollte meinem Verständnis zufolge auch inhaltlich wiederholenswert sein. Ich kann nicht erkennen, dass die in Frage stehenden Aussagen diese Qualität haben, sondern dies Sätze passen bestenfalls in einen Wirtschaftsticker oder auf eine Web-Seite mit tagesaktuellen Meldungen, und zwar voraussichtlich für maximal ein paar Tage.
Die Bemerkung, dass ausgerechnet diese Zitate die Normen der Arbeitswelt wiederspiegelten, halte ich für eine wunderliche Überhöhung. Jedenfalls mag dies als Grund für die Aufnahme in ein soziologisches Archiv ein gutes Argument sein, für die Aufnahme in Wikiquote, ein Zitatenverzeichnis für ein allgemeines Publikum, reicht diese Ansicht meinem Verständnis nach nicht aus. --Parzi 04:59, 28. Jan. 2008 (CET)
GuteMiiene dürfte sich hier auf Wikiquote:Person beziehen. Dort steht: "Ein Autor sollte so bekannt sein, dass ein Artikel in der Wikipedia existiert, [...]". Wikiquote übernimmt damit an die Wikipedia:Relevanzkritierien. Damit ist zumindest ein Kriterium gegeben, das erfüllt sein sollte, damit Zitate einer Person überhaupt bei Wikiquote aufgenommen werden könnnen. Ob dann die ausgewählten Zitate der Person für Wikiquote geeignet sind, steht auf einem anderen Blatt. Hier in der Löschdiskussion werden ja gerade die Zitate und deren Relevanz diskutiert.
Dem letzten Absatz kann ich nur zustimmen: Solange die Zitate nicht weit verbreitet wurden ist Wikiquote m. E. nicht der richtige Aufenthaltsort. Hingegen sehr gern hätte ich z. B, das Zitat hier stehen, in dem zum ersten Mal von w:Web 2.0 die Rede ist. --Hei ber 07:16, 28. Jan. 2008 (CET)
Gelöscht wegen mangelnder Relevanz der Zitate. Kein Plädoyer für Behalten. --el TruBlu ?! 18:41, 3. Feb. 2008 (CET)

Wolfgang Bosbach (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Löschantragsbegründung: Die Aussage ist banal, inhaltlich fragwürdig und bestenfalls von tagespolitischer Relevanz. Wenn man diesen Satz für langfristig zitierenswert hält, müßte man bald auch jeden einzelnen Satz, den Guido Westerwelle oder irgend ein anderer Politdarsteller absondert hier speichern. --Parzi 08:49, 24. Jan. 2008 (CET)

Das Zitat von Bosbach über den Bundesinnenminister ist selten und originell. Es wendet sich gegen die ideologischen Gegener Schäubles. Es ist umstritten und trägt zur demokratischen Meinungsbildung bei. (Hans Peter Sommer) --Über die 90.186.88.197 21:10, 28. Jan. 2008 (CET)
selten sicherlich, aber originell? Für mich eher realsatire, aber keine besonders gute. --el TruBlu ?! 09:51, 29. Jan. 2008 (CET)
Ich finde den Ausspruch überhaupt nicht selten und unter »originell« stelle ich mir auch etwas anderes vor.
Welchen Wert dieses Zitat in Wikiquote haben soll, ist mir unklar, wenn man mal davon absieht, dass Wolfgang Bosbach gerne auch in Wikiquote auftauchen möchte bzw. einer seiner Anhänger oder Pateikumpane dies vielleicht gerne sähe. Von mir aus dokumentiert das Zitat Bosbachs Standpunkt in dieser Frage. Aber ist Wikiquote dafür da?
Macht mit dem Zitat und dieser Bosbach-Seite, was Ihr wollt, ich finde beides verzichtbar. Aber ob dieses Zitat hier steht oder in China ein einzelnes Reiskorn aus einem Zentnersack Reis rutscht, dürfte ungefähr aufs gleiche herauskommen. --Parzi 19:33, 29. Jan. 2008 (CET)

Weiteres Zitat ergänzt. Bingobongo 02:04, 31. Jan. 2008 (CET)

Und? Wer soll das sein Bonobono oder Bingobongo? Das sind die Beiträge von Bingbong. Schneit jetzt hier alle zwei Tage ein neuer User – irgendein Politclown – rein und beseitigt mal schnell ein paar Löschanträge, die ihm nicht passen? Oder wie? --Parzi 05:18, 31. Jan. 2008 (CET)
Prinzipiell halte ich es für das richtige Vorgehen, zu Löschkandidaten Wikiquotefähige Zitate zu recherchieren und damit den Löschantrag abzuwenden. Ich habe hier allerdings das Zitat wieder herausgenommen, da BILD seinerseits keine Quelle angibt und andererseits das Zitat nur von 3 Foren weiterverbreitet wurde. --Hei ber 05:57, 31. Jan. 2008 (CET)

Die Meinung (des Zitats) von Hrn. Bosbach kann ich ihm nicht verbieten und finde auch, dass er zur Meinungsvielfalt beiträgt, auch wenn ich subjektiv den Inhalt ablehne.

Der Grund weshalb ich für eine Löschung bin ist, dass das Zitat nicht für sich selbst spricht. Jemand der es in 15 Jahren liest, könnte den Inhalt wahrscheinlich nicht verstehen und würde ihn so wie er jetzt dasteht als Kompliment an den Hrn. Schäuble verstehen.

Eine Alternative wäre die Löschung des Bezuges zu Herrn Schäuble, der unstrittig durch mehrere Bundesverfassungsgerichtsurteile sich eben nicht um die Verfassung bei seinen Gesetzesvorlagen richtet. Wie wichtig der Bezug zu Hrn. Schäuble ist kann ich nicht ermessen, dass können bestimmt nur Administratoren.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Terraforming (DiskussionBeiträge) 16:15, 3. Feb 2008) el TruBlu ?! 16:26, 3. Feb. 2008 (CET)

gelöscht --WIKImaniac 19:50, 13. Feb. 2008 (CET)