Xokonoschtletl Gomora

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Xokonoschtletl Gomora (*1951)[Bearbeiten]

mexikanischer Autor, Menschenrechtler und Schamane


Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Beneide nicht den Adler, weil er fliegen kann, er kann nicht schwimmen wie du." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 54, ISBN 3-926876-07-7
  • "Dein Benehmen sollte so laut sein, daß man deine Worte nicht mehr hören kann." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 53, ISBN 3-926876-07-7
  • "Keine Revolution und kein Krieg kann uns retten, sondern nur ein neues Bewußtsein." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 86, ISBN 3-926876-07-7
  • "Kinder, die am verhungern sind, werden vom Beten nicht satt." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 138, ISBN 3-926876-07-7
  • "Kinder, Jugendliche, ErwachseneRespektiert alte Menschen, denn vergeßt nicht, daß ihr wie sie enden werdet." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993, S. 46, ISBN 3-926876-07-7
  • "Wir sind Brüder und Schwestern, denn wir haben alle dieselbe Mutter – Mutter Erde." - Ansichten eines Wilden über die zivilisierten Menschen, Gfw-Verlag, Heidenheim 1993 , S. 7, ISBN 3-926876-07-7