Amor

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Amor ist der größte Spitzbube unter den Göttern, der Widerspruch scheint sein Element zu sein." - Giacomo Casanova, Memoiren
  • "Amor ist ein mächtiger Fürst // Und hat mich so gebeugt, daß ich bekenne, // Es gibt kein Weh, das seiner Strafe glich, // Doch gibts nicht größre Lust, als ihm zu dienen." - William Shakespeare, Die beiden Veroneser
  • "Amor steckt von Schalkheit voll, // Macht die armen Weiblein toll."- William Shakespeare, Ein Sommernachtstraum III,2
  • "Denn Amor ist ein gewalttätiger Tyrann..." - Lukian, Göttergespräche
  • "Der Dichter soll nicht ewig Wein // Nicht ewig Amorn necken! // Die Barden müssen Männer seyn // Und Weise seyn, nicht Gecken!" - Matthias Claudius, Mein Neujahrslied. Aus: ASMUS omnia sua SECUM portans, oder Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen, Erster und Zweyter Theil. Wandsbeck: beym Verfasser, 1774. S. 3
  • "Hinterlistig strömt Amor in das arglose, unbewehrte Herz. Dem müßig Herumsitzenden pflegt dieser Knabe nachzustellen, die Tätigen verabscheut er." - Ovid, Heilmittel gegen die Liebe
  • "So bringt ein Zufall Amor oft Gelingen: // Den trifft sein Pfeil, den fängt er sich mit Schlingen. - William Shakespeare, Viel Lärm um nichts III,1
  • "Was wagt der freche Amor nicht!" - Ovid, Festkalender

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Amor.