Zufall

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zitate[Bearbeiten]

A[Bearbeiten]

B[Bearbeiten]

C[Bearbeiten]

D[Bearbeiten]

  • "Der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist." – Louis Pasteur in Pasteur Vallery-Radot (Hrsg.): Œuvres de Pasteur. Band 6: Maladies virulentes, virus-vaccins et prophylaxie de la rage. Masson, Paris 1933, S. 348.
  • "Der Zufall [bezeichnet] heute in freiem Vorkommen das unberechenbare Geschehen, das sich unserer Vernunft und unserer Absicht entzieht." - Gebrüder Grimm, Deutsches Wörterbuch. Band 32, Sp. 345. Leipzig: S. Hirzel 1854-1960. Uni Trier
  • "Der Zufall, das ist letztendlich Gott" - Anatole France (Le hasard, en définitive, c'est Dieu), Le Jardin d'Épicure
  • "Der Zufall führt unsere Federn." - Marie de Sévigné, Briefe, an Coulanges, 9. September 1694
  • "Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Der Zufall reißt alles mit sich fort." - Lukan, Der Bürgerkrieg
  • "Die Frau poche nicht auf ihre unverletzte Treue, welche vielleicht das Verdienst des Zufalls oder eines kalten Temperaments ist." - Adolph Freiherr Knigge, Über den Umgang mit Menschen
  • "Die Leugner des Zufalls. - Kein Sieger glaubt an den Zufall." - Friedrich Nietzsche, Aph. 258

E[Bearbeiten]

  • "Eine schöne Kombination auf dem Fußballplatz ergibt sich nicht einfach so. Schönheit ist die Abwesenheit von Zufällen." - Felix Magath, zitiert nach Brand Eins, Heft 2, März 2004, S. 75
  • "Erklimme das Gebirge oder steige ins Tal hinab, gehe bis ans Ende der Welt oder um dein Haus herum: du triffst immer nur dich auf den Straßen des Zufalls." - Maurice Maeterlinck, Von der inneren Schönheit
  • "Es gibt auf Abenteuer ausgehende Geister, die ihre Ideen nur vom Zufall erwarten und empfangen." - Joseph Joubert, Gedanken, Versuche und Maximen
  • "Es gibt keinen Zufall in der Regelung der menschlichen Dinge, und Glück ist ein Wort ohne Sinn." - Jacques Bénigne Bossuet, Politik gezogen aus den Worten der Heiligen Schrift
  • "Es gibt Regeln für das Glück: Denn für den Klugen ist nicht alles Zufall. Die Bemühung kann dem Glücke nachhelfen." - Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit

F[Bearbeiten]

G[Bearbeiten]

H[Bearbeiten]

I[Bearbeiten]

  • "Ich habe eines Tages einen weißen Strich und dann einen blauen Strich auf die Leinwand gesetzt, und dann kommt der Tag, da man diesen armen Jungen garrotiert hat. Der Tag, da man ihn umbrachte. An diesem Tag habe ich das Bild beendet. Ich wußte nichts. Sein Tod. Eine Linie, die unterbrochen wurde. Und das war kein intellektueller Zufall...Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll." - Joan Miró, zitiert in: Hans Platschek (Hrsg.), rowohlt Monographie, Reinbek bei Hamburg, 1993, 1090 - ISBN 3 499 50 409 X, S. 105

J[Bearbeiten]

  • "Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall." - Friedrich Dürrenmatt, 21 Punkte zu den Physikern, Punkt 8; Werkausgabe Bd.7 (1998, S. 91 - Diogenes Verlag)

K[Bearbeiten]

L[Bearbeiten]

  • "Lebewesen leben einzeln, leben als strukturdeterminierte Systeme. So gesehen ist es ein konstellationsbedingter Zufall, wenn das eine, obwohl es tut, was es tut, dem anderen nützen kann." - Niklas Luhmann, Die Gesellschaft der Gesellschaft

M[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

Q[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

S[Bearbeiten]

  • "So bringt ein Zufall Amor oft Gelingen: // Den trifft sein Pfeil, den fängt er sich mit Schlingen. - William Shakespeare, Viel Lärm um nichts III,1
  • "Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall." - Novalis, Fragmente

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

  • "Überall herrscht Zufall. Lass deine Angel nur hängen; wo du's am wenigsten glaubst, sitzt im Strudel der Fisch." - Ovid, Ars amatoria III, 425f
  • "Und was / Ist Zufall anders als der rohe Stein, / Der Leben annimmt unter Bildners Hand? / Den Zufall gibt die Vorsehung - Zum Zwecke / Muss ihn der Mensch gestalten." - Friedrich Schiller, "Don Carlos"

V[Bearbeiten]

W[Bearbeiten]

  • "Wenn es für die Alternativen gleich gute Argumente gibt, kann man den Zufall entscheiden lassen. - Werner Winkler, Probleme schnell und einfach lösen
  • "Wenn wir in das Universum hinausblicken und erkennen, wie viele Zufälle in Physik und Astronomie zu unserem Wohle zusammengearbeitet haben, dann scheint es fast, als habe das Universum gewusst, dass wir kommen." - Freeman Dyson, zitiert in John D. Barrow, Frank J. Tipler: The anthropic cosmological principle; Clarendon Press, Oxford 1986 - S. 318
  • "Wer sich Ziele setzt, geht am Zufall vorbei" - Stefan Zweig, Drei Dichter ihres Lebens, Casanova, Frankfurt 1961, S. 371

Z[Bearbeiten]

  • "Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren." - Voltaire, Philosophisches Taschenwörterbuch
  • "Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will." – Théophile Gautier (Jules Sandeau, Émile de Girardin, Joseph Méry: La croix de Berny, 1855)[1]
  • "Zufällig im reinen Sinne der Kategorie ist das, dessen kontradiktorisches Gegenteil möglich ist." - Immanuel Kant, Kritik der reinen Vernunft, B 487
  • "ZUFALL Sie haben der anderen Hälfte dessen, was sich abspielte, keine Beachtung geschenkt." - John Kilian Houston Brunner, Morgenwelt (orig. "Stand On Zanzibar"), Deutsche Übersetzung von Horst Pukallus, München 1980, ISBN 3-453-30653-8, S. 43

Werbesprüche[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Suzy Platt (ed.) Respectfully Quoted (Washington: Library of Congress, 1989) p. 38

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Gegenbegriff: Plan
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Zufall.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Zufall.