Aristokratie

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Aristokratisch gesinnt ist mancher Gelehrte, denn gleich ist's, // Ob man auf Helm und Schild oder auf Meinungen ruht." - Johann Wolfgang von Goethe, Xenien 174 - Der Widerstand
  • "Die Aristokratie ist der Bund, die Vereinigung derer, welche genießen wollen, ohne zu schaffen, leben wollen, ohne zu arbeiten, alle Ämter begehren, ohne sie ausfüllen zu können, alle Ehren beanspruchen, ohne sie verdient zu haben: das ist Aristokratie!" Maximilien Foy, Der aufrichtige und wohlerfahrene Schweizer-Bote, Band 31, 1834, S. 322
  • "England mit seinen Aristokraten geht jetzt immerhin zugrunde, freie Geister haben jetzt im Notfall noch einen besseren Zufluchtsort; würde auch ganz Europa ein einziger Kerker, so gäbe es noch immer ein anderes Loch zum Entschlüpfen, das ist Amerika und gottlob! das ist noch größer als der Kerker selbst." - Heinrich Heine, Reise von München nach Genua, Kapitel XXX
  • "Graf Harry von Kessler gehört zu jenen Aristokraten, die Deutschland besser repräsentieren als es ist." - Stephan Reimertz, Max Beckmann, Biographie. München 2003, S. 59
  • "Sobald die Tyrannei aufgehoben ist, geht der Konflikt zwischen Aristokratie und Demokratie unmittelbar an." - Johann Wolfgang von Goethe, Maximen und Reflexionen

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Adel
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Aristokratie.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Aristokratie.