Bigotterie

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Es entspricht vollauf der Art der Bigotten, sich erfüllte Pflichten als Verdienst anzurechnen." - Honoré de Balzac, "Une fille d'Eve", 1838
  • "Mangel an Geschmack ist eine der Sünden, die unfehlbar mit der Frömmelei verbunden sind." - Honoré de Balzac, "Une double famille", 1830
  • "Mit den Wölfen heulen, // Und bei den Weibern frömmeln, tanzen, lügen!" - Christian Dietrich Grabbe, Don Juan, Don Juan
  • "Niemand ist aus Bigotterie gut, denn dies verleitet ebenso leicht zur Härte. Aber das gute Herz wählt sich diesen Schleier, um ungesehen zu handeln." - Sophie Mereau, Betrachtungen
  • "Sitze nicht, wo die Spötter sitzen, denn sie sind die elendsten unter allen Creaturen. Nicht die frömmelnden, aber die frommen Menschen achte und gehe ihnen nach." - Matthias Claudius, An meinen Sohn Johannes, 1799. Aus: ASMUS omnia sua SECUM portans, oder Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen, Siebenter Theil. Wandsbeck: beym Verfasser, 1802. S. 83

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Frömmigkeit
Wikiquote
Vergleiche auch: Kirche, Religion
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Bigotterie.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag bigott.