Eile

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das eben geschieht den Menschen, die in einem Irrgarten hastig werden: Eben die Eile führt immer tiefer in die Irre." - Seneca d.J., Briefe über Ethik
  • "Die Eile ist das Gegenteil der Geduld: Ungeduldig sucht sie zu beschleunigen, was eigentlich seine Zeit braucht." - Jürgen Dahl, Vom Geschmack der Lilienblüten
  • "Eilen hilft nichts; zur rechten Zeit fortgehen, das ist's." - Jean de La Fontaine, Fabeln
  • "Wenn die Deutschen sieben Jahre gesonnen haben über etwas, was sie tun sollen, so ist es am Ende, wenn es getan ist, immer eine Übereilung." - Joseph Görres, Aphorismen
  • "Wie eilig ordnet sich Geschehnes ein." - Arthur Schnitzler, Aphorismen und Betrachtungen aus dem Nachlass

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Schnelligkeit, Hast
Wikiquote
Gegenbegriff: Langsamkeit