Geschwister

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "In der Kirche kommt es zu keiner „Klärung“ von anstehenden Fragen. Ihre Lehre steht unverrückbar fest. Sie erlaubt kein Hinterfragen, sondern verlangt absolute Unterwerfung unter ihre unhaltbaren Glaubenssätze. Sie erzwingt diese Unterwerfung so rücksichtslos, wie jedes andere totalitäre System in der Welt. Das viel beschworene geschwisterliche Miteinander in der Kirche gibt es nicht." - Willibald Glas, Christentum und Gewalt, 1992, S. 170
  • "Jeder Jeck ist anders, und in Köln sind Toleranz und Ignoranz Geschwister." - Frank Schätzing, Keine Angst, 1. Auflage, 1997, Seite 15
  • "Kinder und Jugendliche […] alle erträumen als größtes Glück eine heile Familie mit Mutter, Vater und am liebsten auch mit Geschwistern. […] Und sie leiden so sehr unter der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern, dass sie das damit verbundene traumatische Erlebnis des Verlustes lebenslang nicht oder nur schwer verwinden." - Karin Jäckel, Novo-Magazin 50


Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Geschwister.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Geschwister.