München

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Den politischen Wechsel in Hamburg zu schaffen und unsere Stadt so sicher zu machen, wie München oder Stuttgart, schöner ist Hamburg schon jetzt." - Ronald Schill, auf die Frage, welches Ziel im persönlich am Herzen liegt, Wahlkampfveranstaltung, 2001, Hamburger Abendblatt, Lokales, 31. August 2001
  • "Der Chinesische Turm is der ruhigste Platz von ganz München." - Fredl Fesl, aus »Chinesischer Turm« auf dem Album "Ein Bayrischer Abend", Smm (Sony Music), 1997
  • "Ein früherer Klassenkamerad schreibt mir aus Afrika, wenn man sich in Afrika unglücklich fühle, dann fühle man sich noch zehnmal glücklicher, als wenn man sich in München glücklich fühle." - Frank Wedekind, "Der Marquis von Keith", 2. Aufzug, Hermann Kasimir
  • "Ich schlage vor, Weihnachten wegen der gesteigerten Besinnlichkeit nur alle zwei Jahre zu feiern. Das wär' besser, ohne Scheiß. Das ist wie mit dem Oktoberfest, da gehen die Münchner auch nicht jedes Jahr hin, weil das total abnervt." - Daniel Küblböck, zitiert in der Stuttgarter Zeitung Nr. 298/2006 vom 27. Dezember 2006
  • "In München sind Lederhose und Laptop eine Symbiose eingegangen." - Roman Herzog, Eröffnungsansprache anläßlich der CeBIT-Messe in Hannover, 17. März 1999, bundespräsident.de
  • "In München wimmelts jetzt von Sachsen // un alle sächseln quietschvergniecht. // Im Hofbreihaus bei Bier un Haxen // hat Braxis Deorie besiecht. // 'ne Mundart läßt sich nich verbieten, // weils blutsgebunden bis ins Mark, // dr Volksmund selwer weeß zu hieten // sei Vätererbe drei un stark." - Lene Voigt, Brief an die Sächsische Staatskanzlei in Dresden 1936 (nach dem Verbot von allem Schrifttum sächsischer Mundart), abgedruckt in: Säk'sche Glassigger. Rowohlt Taschenbuchverlag, Reinbek 1979, Neuausgabe 2002, ISBN 3-499-26401-3, S. 5
  • "Mit dieser Stadt bin ich bis heute nicht warm geworden. Ich wusste nach ein paar Stunden, dass ich da nicht hingehöre." - Joachim Król, über München, Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 98/2008 vom 26./27. April 2008, S. C3
  • "München leuchtete. Über den festlichen Plätzen und weißen Säulentempeln, den antikisierenden Monumenten und Barockkirchen, den springenden Brunnen, Palästen und Gartenanlagen der Residenz spannte sich strahlend ein Himmel von blauer Seide, und ihre breiten und lichten, umgrünten und wohlberechneten Perspektiven lagen in dem Sonnendunst eines ersten, schönen Junitages." - Thomas Mann, Gladius Dei
  • "Stuttgart ist unverstellt, ganz anders als beispielsweise München. München ist eine tolle Stadt, aber du begegnest dort viel mehr Menschen, die nur ihre Fassade zeigen. In Stuttgart hast du Porsche und Bosch, hier wird gearbeitet, und es geht bodenständig und nicht versnobt zu." - Eric Gauthier, Stuttgart Zeitung Nr. 304/2008 vom 31. Dezember 2008, S. 20, stuttgarter-zeitung.de

Sprichwörter[Bearbeiten]

  • "München ist ein goldener Sattel auf einem mageren Pferde." - Paul Orlamüder: Volksmund und Volkshumor. Carl Schünemann Bremen 1908, S. 205 books.google

Werbesprüche[Bearbeiten]

  • "München mag dich" - "Leitmotiv" der Stadt München seit 2005
  • "München - Weltstadt mit Herz." - Slogan der Stadt München von 1962 bis 2005

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Stadt, Deutschland
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über München.
Commons
Commons führt Medien zu München.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag München.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von München.
Wikinews
Wikinews führt Nachrichten zu München.