Mallanaga Vatsyayana

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mallanaga Vatsyayana (*um 250)[Bearbeiten]

indischer Schriftsteller

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Eine Frau, der man sich zur rechten Zeit am rechten Ort annähert, wird sich ihrem Liebhaber nicht versagen." - Kamasutra, Buch III, Kapitel 3 (Vatsyayana)
  • "Ein Mann, wenn er ein Mädchen noch so liebt, wird sie niemals ohne eine große Menge von Worten gewinnen." - Kamasutra, Buch III, Kapitel 2 (Ghotakamukha)
  • "Frauen, die ja von sanfter Natur sind, wollen einen sanften Anfang. Wenn sich ihnen ein Mann, mit dem sie kaum vertraut sind, grob annähert, kann das zum Haß auf die geschlechtliche Vereinigung und manchmal sogar zum Haß auf das männliche Geschlecht führen." - Kamasutra, Buch III, Kapitel 2
  • "Was die Behauptung angeht, daß verliebte Frauen sich nicht bemühen, das Objekt ihrer Zuneigung zu bekommen, so ist das leeres Gerede." - Kamasutra, Buch III, Kapitel 3
  • "Wer ein Mädchen aufgibt, weil sie ihm zu schüchtern scheint, wird von ihr verachtet als ein Ungeheuer, das nichts von der weiblichen Natur weiß." - Kamasutra, Buch III, Kapitel 2


Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Kamasutra.