Olaf Scholz

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Olaf Scholz (*1958)[Bearbeiten]

deutscher Politiker (SPD)

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "An der Erwerbsarbeit hängen Identität, Selbstachtung, Zugehörigkeitsgefühl." - Stern Nr. 31/2008 vom 24. Juli 2008, S. 68
  • "Das sozialdemokratische Projekt besteht ja darin, dass man in einer globalisierten Welt niemanden zurücklässt. Ich finde das in dem berühmten Liedtitel "You'll never walk alone" zusammengefasst. - "Die Zeit der großen Zumutungen ist vorbei" - Interview mit Spiegel Online, eingefügt auf seiner Homepage olafscholz.de
  • "Die Regierung will mit dem Ausbau der Ganztagsbetreuung eine 'kulturelle Revolution' erreichen. Wir wollen die Lufthoheit über unseren Kinderbetten erobern!" - in einem Interview mit dem Deutschlandfunk am 3.11.2002, zitiert u.a in Welt am Sonntag
  • "Millionen Menschen in diesem Land verdienen wenig, viel zu wenig, und gehen trotzdem jeden Tag zur Arbeit, oft ihr Leben lang. Das sind für mich die wahren Helden unserer Zeit." - Stern Nr. 31/2008 vom 24. Juli 2008, S. 68
  • "Wir Sozialdemokraten verkörpern die Perspektive, dass diese Bürger kein unabänderliches Schicksal haben. Viele von uns kommen aus kleinen sozialen Verhältnissen und haben sich durchgeboxt." - auf die Frage, ob die SPD sozial benachteiligte Büger noch erreiche, Stern Nr. 31/2008 vom 24. Juli 2008, S. 69
  • "Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise." - in einem Interview mit NDR 90,3 am 14.07.2017 über die Krawalle beim G20-Gipfel, NDR 90,3