Verletzung

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

Körperliche Verletzung[Bearbeiten]

  • "Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot." - Ovid, Ex Ponto (Briefe aus der Verbannung) II, Brief VII (an Atticus) 9
  • "Wenn aus Sehnsucht nach der Kába// du der Wüste Sand Betrittst,// traure nicht! Wenn auch durch Dorne// du Verletzungen erlittst." - Hafes, Diwan-e-Hafes

Seelische Verletzung[Bearbeiten]

  • "Das gemeinsame Schicksal jeder neu auftauchenden Wahrheit ist, zu erschrecken statt zu gefallen, zu verletzen statt zu überzeugen, denn sie erhebt sich um desto kräftiger als sie lange unterdrückt worden." - Napoléon III., Der Napoleonische Gedanke, (0rig.: Idées Napoléoniennes, London 1839), aus: Napoleon III., Werke, Band I, aus dem Französischen übersetzt von August Victor Richard, Leipzig 1857, S. 25
  • "Der unbewusste Zwang, verdrängte Verletzungen zu rächen, ist stärker als jede Vernunft." - Alice Miller, Abbruch der Schweigemauer
  • "Jeder Beginn einer Idee entspringt einer unmerklichen Verletzung des Geistes." - Émile Michel Cioran, Die verfehlte Schöpfung

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Wunde
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Verletzung.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Verletzung.