Verschwiegenheit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Eine der wichtigsten Tugenden im gesellschaftlichen Leben, die täglich seltener wird, ist die Verschwiegenheit." - Adolph Freiherr Knigge, Über den Umgang mit Menschen
  • "Genoß der Jüngling ein Vergnügen, // So war er dankbar und verschwiegen." - Friedrich von Hagedorn, Die Alte. Sämmtliche Poetische Werke in dreyen Theilen. Dritter Theil. Wien: Johann Thomas Edlen von Trattnern, 1770. S. 128. Google Books
  • "Nichts teilen wir so gern an andere mit, als das Siegel der Verschwiegenheit - samt dem, was darunter ist." - Friedrich Nietzsche, "Die fröhliche Wissenschaft", 3. Buch, 197."
  • "Verschwiegenheit fordern, ist nicht das Mittel, sie zu erlangen." - Johann Wolfgang von Goethe, "Wilhelm Meisters Wanderjahre I"
  • "Verschwiegenheit ist der Stempel eines fähigen Kopfes." - Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit, 179
  • "Wenn man ein Gerücht recht in Umlauf bringen will, so braucht man nur es einigen als Geheimnis und unter dem Siegel der Verschwiegenheit anzuvertrauen." - Wilhelm Weitling, Das Evangelium des armen Sünders
  • "Zu viel plauschen die Weiber erst, wenn sie alt sind. Wenn sie jung sind, verschweigen sie einem zu viel." - Johann Nepomuk Nestroy, Der alte Mann mit der jungen Frau

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Verschwiegenheit bringt ihren Lohn." - Sprichwort
  • "Verschwiegenheit nutzt alle Zeit, Geschwätzigkeit bringt Herzeleid." - Sprichwort