Wikiquote:Löschkandidaten/Mai 2006

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Islamisierung (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Dieser Artikel faßt die Aussagen islamischer Extremisten zusammen, mit der Absicht, den Islam verächtlich zu machen. Das ist nicht Aufgabe einer Zitatensammlung. In Analogie zu dem bereits gelöschten Artikel "Wahre Christen" beantrage ich die Löschung. -- Hubert :-( 06:24, 2. Mai 2006 (UTC)

Teilweise evtl. auslagern nach Islam, ansonsten löschen. --Thomas 06:45, 2. Mai 2006 (UTC)
Ein wüstes Sammelsurium zusammenhanglos und willkürlich ausgewählter Zitate, die teils wenig und teils gar nichts mit "Islamisierung" zu tun haben. Houari Boumedienne hätte übrigens nicht einmal den Begriff verstanden, da er einen an Gamal Abdel Nasser orientierten Sozialismus vertrat. Löschen! --Bogart99 12:48, 2. Mai 2006 (UTC)

Keine Löschung - wenn der Vorwurf der einseitigen Betrachtung erhoben wird sollte man Quellen einfügen die ein "freundlicheres" Bild zeichnen. Eine Löschung kommt einer Geschichtsfälschung gleich. Islamisierung ist nunmal keine schöne Sache sondern schon durch den Religionsstifter eine militärische und brutale Angelegenheit.

Alle Zitate betreffen den islamischen Expansionismus und die Veränderung von Staaten durch Islamisierung. Mehr On-Topic ist schier nicht möglich. Der Vorwurf des Off-Topics eine Farce.

Allein der Löschantrag an sich zeigt schon eine wunderbare Eigenschaft der Islamisierung.

"Es darf nicht sein was den Islam in sein verdientes negatives Bild wirft."

Eine Löschung wäre ein islamistischer Zensurerfolg. Nichts anderes. 20:57, 4. Mai 2006 (UTC) - redlabour


Hier werden durchaus islamkritische Zitate eingestellt, siehe Tayyip Erdogan und Mohammed. Aber die Form, in der das im Artikel Islamisierung geschieht, gehört auf eine islamkritische Seite, etwa www.answering-islam.de. Eine Zitatensammlung ist für Verherrlichung oder Polemik (begründet oder unbegründet) nicht der richtige Platz. Hubert ;-) 09:21, 6. Mai 2006 (UTC)
redlabour (Arbeitgeber und Realname der/die nichts mit meinen politischen Aktivitäten zu tun hat entfernt / bei Wiedereinstellung Strafanzeige gez. redlabour) und hat sich offensichtlich dem Motto "Friedliches Christentum versus aggressiver Islam" verschrieben. Ob er nun in der Newsgroup "de.soc.weltanschauung.islam" anklagt oder sich in einem Blog des österreichischen Kurier "nicht länger" fragt, "welche Religion wirklich 'Liebe' verkörpert", der IT-Spezialist hat sein großes Lebensthema gefunden und deshalb gleich sein eigenes Fudamental-Portal gegründet. Dieses heißt erst mal ganz unverdächtig "politikstube.de", und erst der Untertitel "die christliche Politikcommunity - mit Theologieforum" zeigt, wo's lang geht. Im Ubuntu Linux-Forum erläutert redlabour am 2. November 2005, dass er sich "ursprünglich der 'Linken'" zuordnete und kürzlich "zur CDU" gefunden habe. Das ist alles schön für ihn, aber Wikipedia und Wikiquote sind keine Foren für Selbstdarsteller, welcher Couleur auch immer. In erster Linie, weil WP eben kein Blog ist. WP ist nicht nur überparteilich, sondern vor allem auch überkonfessionell. Es gibt viele Menschen, denen das schwerfällt. Friede sei mit ihnen, aber bitte außerhalb von WP, in das man glücklicherweise nicht nur ein-, sondern aus dem man auch ohne weitere Nachstellungen austreten kann.
Fundis können einfach nicht richtig lesen:
"Der Vorwurf des Off-Topics eine Farce", schleudert der Bekehrte Hubert entgegen. Moment mal ... Wo hat der das denn überhaupt geschrieben? Nirgendwo. Aha! "Eine Löschung kommt einer Geschichtsfälschung gleich" und "Eine Löschung wäre ein islamistischer Zensurerfolg": Geht's auch ein bißchen weniger weltbedeutend? Wenn es überhaupt noch eines schlagkräftigen Argumentes für die Löschung bedurfte, so hat es redlabour geliefert. Während sich in WP der Begriff "Islamisierung" mittels Fachliteratur (verschiedener Richtungen) halbwegs definieren läßt (wobei der Artikel ein Dauersperrkandiat ist, was uns nicht wirklich wundert), hat ein Begriff in Wikiquote m.E. als Seitenüberschrift nichts verloren, solange er reiner "Kampfbegriff" von Kultur-Kombattanten ist. Tröstlich ist jedoch: irgendwann sind wir alle tot, der Begriff ist nicht mehr hysterisch, sondern historisch ...und dann kommen auch viele Islamisierungs-Zitate ins Wikiquote. Na also! ;-) --Bogart99 08:51, 9. Mai 2006 (UTC)

Litauer (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Wiederholung des LA vom 4. April 2006 mit neuen Begründungen:

  1. Das Zitat ist nur durch geklammerte Einfügungen verständlich.
  2. Auch mit geklammerten Erläuterungen ist es vollkommen beliebig. Es könnte sich genausogut um Russen, Polen, Tschechen etc. handeln. Ein deutlich erkennbarer, spezifischer Bezug auf die Litauer, der es von anderen Völkern unter Besatzungsbedingungen in Geschichte und Gegenwart unterscheidet, ist nicht vorhanden.
  3. Soweit recherchierbar, handelt es sich bei Gintaras Beresnevičius (* 8. Juli 1961) um einen innerhalb Litauens eher mäßig bedeutenden und außerhalb Litauens völlig unbekannten Historiker und Publizisten. Nationale Internetauftritte wie in dem Autorenportal rasyk.lt oder in Lietuviškų knygų (Books from Lithuania) sind von den Schriftstellern selbst gepusht und deshalb kein Indiz für ihre publizistische Bedeutung. Recherchierbar ist außerdem, dass Beresnevičius sehr umtriebig ist. Er versucht über Parlaments-, Lyrik- und Polit-Portale sowie Internetzeitschriften und Blogs seine Bücher und Ansichten in der litauischen Öffentlichkeit zu lancieren. Zu abseitig für Wikiquote.
  4. Die Frankfurter Buchmesse präsentiert 2002 als Gastland Litauen. Christof Siemes brachte in der Literaturbeilage de Zeit im Oktober 2002 den Beitrag "Kulturtest für Fortgeschrittene" und Radio Bremen ein größeres Dossier über "Litauen, Land der Poesie". Vom Autor Gintaras Beresnevičius ist weit und breit nirgendwo die Rede. Auch wenn Redagavimas sein Zitat mit den Worten verteidigt "Die mentalen Ergüsse einzelner (noch nicht bekannter) Personen sind manchmal viel besser als jede Menge der 'bekannten' Autoren", halte ich den Umkehrschluß, dass die "Ergüsse noch nicht bekannter Personen" gehaltvoller seien für falsch.
  5. In seinem FAZ-Artikel "Literatur aus Litauen: Aus den Wäldern in die Welt" bespricht Paul Brodowsky am 9. Oktober 2002 den Roman „Als ob man lebte” des litauischen Schriftstellers Teodoras Cetrauskas (* 1944 in Ukmergė). Einleitend zitiert er ihn: „Der letzte Partisan ist erst 1993 aus seinem Bunker gekommen.” Ich bestreite , dass der Bunker-Satz werkbestimmend für Gintaras Beresnevičius ist. Vielleicht hätten eher andere das "Erstgeburtsrecht" (die aber nicht ausgerechnet auf dieses Zitat großen Wert legen).
  6. Am 31. März 2006 um 13:27 Uhr hat Benutzer Redagavimas (dt. Redakteur, angemeldet am 17. Februar 2006 um 22:36 Uhr) im litauischen Wikiquote einen Artikel über Gintaras Beresnevičius gestartet sowie am 31. März 2006 über Lietuviai (dt. Litauer). Nicht die Autorenseite enthält das "Bunker"-Zitat, um das es hier geht, sondern nur die "Litauer"-Seite. Am 3. April 2006 um 20:23 Uhr erstellt Redagavimas, der sich am 18. Februar 2006 um 12:52 Uhr im dt. Wikiquote angemeldet hat, den übersetzten Ein-Zitat-Beitrag über [[Litauer]]. Interessanterweise läßt sich der litauischen Benutzerseite des Redakteurs entnehmen, dass er ziemlich genau dieselben Studien- und Arbeits-Schwerpukte hat wie Gintaras Beresnevičius. Zufall? Ich denke eher, dass Herr Beresnevičius versucht, in Wikiquote seine Auffassungen zu pushen.

Ich beantrage daher, den Artikel zu löschen. --Bogart99 12:08, 2. Mai 2006 (UTC)

Hinterlässt keine Lücke; löschen --Thomas 14:22, 2. Mai 2006 (UTC)
  • Wenn der Vorwurf der Selbstdarstellung nicht entkräftet werden kann: löschen --el TruBlu ?! 14:29, 2. Mai 2006 (UTC)

Gintaras Beresnevičius (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Begründung identisch mit den Argumenten Nr. 3 - 6 zur Löschung von "Litauer" (s.o.) --Bogart99 12:24, 2. Mai 2006 (UTC)

Hinterlässt keine Lücke; löschen --Thomas 14:22, 2. Mai 2006 (UTC)
s. Gintaras Beresnevičius --Vikipedija 19:32, 23. Aug 2006 (UTC)

Themenliste "Eigenschaft" (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Wird nicht weitergeführt (siehe auch gelöschte Artikel "Themenliste Mensch" und "Themenliste Tätigkeit") Hubert ;-) 07:29, 8. Mai 2006 (UTC)

Schnellgelöscht im Rahmen der Löschanträge für "Themenliste Mensch" und "Themenliste Tätigkeit". --Thomas 09:49, 8. Mai 2006 (UTC)

Mark Shuttleworth (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Einziges Zitat ist ein uninteressater Satz zu einem Thema, das nur Spezialisten interessiert. --Thomas 14:12, 9. Mai 2006 (UTC)

Das lässt sich über viele Zitate sagen, denn es gibt wohl niemanden, den alle Zitate interessieren, und auch ganz sicher auch kein Zitat, das jeden anspricht, bzw. jeder versteht. Ich denke es ist kein Verlust es zu lassen, ich bin generell ein Gegner von diesen ideologischen "Nutzlosigkeits-Säuberungen" wie sie in den Wiki-Projekten immer wieder stattfindet.
Ich bin dementsprechend dagegen, das man den Artikel löscht... Denn ich finde auch viele Zitate uninteressant und nur für Spezialisten relevant, und dennoch schlage ich sie nicht zur Löschung vor, nur weil sie mich nich ansprechen. --PSIplus PSIplus Micro-Avatar.png 14:43, 9. Mai 2006 (UTC)
Wenn du das so sagst, bin ich voll und ganz einverstanden mit deiner Ansicht. Trotzdem klingt dieses Zitat wie zufällig aus einem Interview herausgepickt. Ich glaube nicht, dass du hier sehr viele dieser Art finden wirst. --Thomas 17:51, 9. Mai 2006 (UTC)
Ich habe es nicht zufällig herausgepickt... Shuttleworth hat schon viel gesagt, aber das hat eben eine enorme Aussagekraft und wird je nach Entwicklung der GNU/Linux-Distrubutionen noch sehr an gewicht gewinnen... Du hast recht, kennt man die materie nicht, versteht man möglicherweise das Zitat nicht...
Es geht um folgendes: Der Markt der Distributionen wurde durch Ubuntu (und seinen finanzkräftigen initiator und hauptsponsor Shuttleworth) massiv aufgerüttelt... Ubuntu ist die erste freie (und vor allem Debian-basierte) Distribution seit jahren die auch unter unerfahrenen Usern großte Verbreitung findet. Es gewinnt auch mit seinen spawns (Kubuntu, Xubuntu) mehr und mehr an Bedeutung, und obwohl es völlig frei und auch kostenlos ist, hat es eine ausgeklügelte finanzielle Strategie, soviel zu Ubuntu... Es ist eben aus Debian abgeleitet, und viel Know-How fliesst momentan zwischen beiden Distributionen... Von vielen Seiten kam der Vorwurf, Ubuntu wolle Debian vernichten, etc. denn Debian konnte in 10 Jahren nichteinmal einen Teil der User aufbauen, wie es Ubuntu tat... Dafür verfolgen aber beide unterschiedliche Ziele... Shuttleworth hat es aber mit seiner Aussage auf den Punkt gebracht: Viele Entwickler arbeiten mittlerweile mit und an beidem (zu denen zähle ich mich selbst auch)... Und beide sind voneinander abhängig geworden... Soviel zur Materie...
Für mich ist es deshalb nicht irgendeine Aussage in einem Interview, sondern eine fundamentale Richtungsweisung der Entwicklungen der zwei wichtigsten freien Distributionen... Und kommende Entwicklungen, je nach Richtung ;-), werden dann die Wichtigkeit des Zitats hoffentlich unterstreichen ;-)
Wie auch immer, du hast im Grunde ja recht, aber ich glaube einfach, das nichts verloren währe, wenn das Zitat bleiben würde. --PSIplus PSIplus Micro-Avatar.png 20:32, 9. Mai 2006 (UTC)
Aber gewonnen wäre auch nichts, oder? --Thomas 20:35, 9. Mai 2006 (UTC)
Aus der Dicht von Jemandem, der mit der Materie GNU/Linux nichts zu tun hat, ja, aber aus der Sicht von Linux-Usern, bzw., falls ein Trend in Richtung Ubuntu anhält allgemein für Computernutzer, dann sehr wohl... Denke bitte dran das die große (weniger gebildete) Mehrheit der Menschen mit dem Großteil von Wikiquote nix anfangen kann und keinen gewinn drin sieht ;-) --PSIplus PSIplus Micro-Avatar.png 20:47, 9. Mai 2006 (UTC)
Also... Die Argumente sind gefallen... Ist jemand da der das jetzt irgendwie vermischt, wegwirft und tut was er als angemessen erachtet? ;-) ... --PSIplus PSIplus Micro-Avatar.png 03:04, 11. Mai 2006 (UTC)

Zergeisterung (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Irrelevanter Selbstdarsteller, der Artikel dazu wurde 8 mal als Wiedergänger in der de-Wikipedia gelöscht, in en läuft gerade der Löschantrag. --82.135.5.83 19:22, 9. Mai 2006 (UTC)

Wurde schon lange mal diskutiert; hab ich damals vergessen. --Thomas 19:58, 9. Mai 2006 (UTC)

Vorlage:Film-Zitate-Viele|Film-Zitate-Viele (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Es existieren die beiden Vorlagen Film-Zitate-Reihe und Hinweis-Film-Zitate, um gemäß der vorausgegangenen Diskussion Filmzitate mit Personen verlinken zu können. Nachdem ich diese Verlinkung für alle erfassten Filmzitate und existierenden Personen-Artikel vorgenommen und dabei nicht einmal diese Vorlage verwendet habe, bin ich der Meinung, dass sie gelöscht werden sollte. Beim Verlinken von Personen auf Filmzitate möchte man doch sehr konkret angeben, in welchen Filmen man zu der jeweiligen Person Filmzitate finden kann und nicht nur den diffusen Hinweis anbringen, dass es Filmzitate zu dieser Person gibt, aber der Benutzer wiederum auf sich gestellt ist, die jeweiligen Seiten in der Wikiquote zu finden. Nur die beiden erstgenannten Vorlagen können eine eindeutige Zuordnung schaffen. Somit existiert für die Vorlage "Film-Zitate-Viele" keine Verwendung mehr. --WIKImaniac 14:12, 18. Mai 2006 (UTC)

Da spricht wohl nichts dagegen. Die Kategorie kann IMO auch sofort gelöscht werden. --Thomas 14:13, 18. Mai 2006 (UTC)
Hallo Thomas, mit "Kategorie" meinst Du "Vorlage"? Gruß --WIKImaniac 14:29, 18. Mai 2006 (UTC)
Ja natürlich: Vorlage. Die Kategorie lassen wir besser stehen. :-) --Thomas 15:10, 18. Mai 2006 (UTC)

Vorlage:WikiquoteABC|WikiquoteABC (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Diese Vorlage wird nicht verwendet und scheint auch nicht zu funktionieren - zumindest erschließt sich mir die Funktion nicht. Möglicherweise sollte sie eine ähnliche Funktionalität wie die Vorlage KategorieABC übernehmen. --WIKImaniac 15:58, 18. Mai 2006 (UTC)

Morgoth (Musiker) erledigt, gelöscht[Bearbeiten]

Meines Erachtens handelt es sich bei Morgoth um eine Band, siehe Wikipedia. Entsprechend müssten Songtexte beim entsprechenden Texter eingetragen werden, siehe Punkt 6. Bitte korrigieren, falls ich falsch liege. Dann hat diese Person doch sicher auch einen Vornamen. --WIKImaniac 18:20, 22. Mai 2006 (UTC)

Diese Zitate beziehen sich nicht auf die Band "Morgoth" sondern auf den Musiker (von der Band Menegroth). Leider ist Vorname mir unbekannt. Vielleicht krieg ich den noch raus oder jemand anders. --217.162.222.252 20:06, 22. Mai 2006 (UTC) Stellvertretend für 217.162.222.252 von hier kopiert. --WIKImaniac 20:23, 22. Mai 2006 (UTC)
Mehr als zwei Wochen vergangen ohne weitere Meinungsäußerungen. Bitte löschen. --WIKImaniac 11:06, 7. Jun 2006 (UTC)

Andreas Dunker (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Diese Zitate scheinen von Andreas Dunker selbst eingestellt zu sein (Vermutung). In Wikipedia ist der Begriff Zitatensammlung definiert als Sammlung von bekannten Zitaten. Dies trifft hier sicher nicht zu. Es mag ja sein, daß Andreas Dunker ein begeisterter Karikaturist ist, der Zitate für sein Metier fördern möchte, aber aus Gründen des Anstandes sollte er sie wieder entfernen. Es sind ja fast soviele wie von Goethe. -- 62.143.1.144 15:06, 28. Feb 2006 (UTC) Stellvertretend für 62.143.1.144 von hier kopiert. --Commander Bond 007 17:17, 29. Mai 2006 (UTC)

Kann mich dem nur anschließen! Außerdem haben die Zitate (fast) alle irgendwas mit "Karikatur" zu tun und geben als "Quelle" alle Wickede 2005 an. Es existiert keine Wikipediaseite und auch die Googlesuche ist nicht wirklich ergiebig. --Commander Bond 007 17:17, 29. Mai 2006 (UTC)
Von mir aus kann man den Artikel getrost löschen. --Thomas 17:52, 29. Mai 2006 (UTC)

Obskure Sache mit fahlen "Zitaten", die keiner kennt. Weg damit. Max U.Roth, 2.Juni 2006

So, die obligatorische Woche ist rum, da ich kein Gegenargument erkennen kann, dafür aber vier Proargumente sehe: Löscht es endlich! --Commander Bond 007 16:45, 6. Jun 2006 (UTC)

von Histo erledigt. --el TruBlu ?! 16:58, 6. Jun 2006 (UTC)